XFX kündigt erste individuelle Radeon 300er Grafikkarten an

xfx-grafikkarteMit einer regelrechten Grafikkarten-Offensive läutet XFX den diesjährigen Gaming-Sommer ein. Denn endlich steht die in Fachmedien und –foren schon eifrig diskutierte neueste Generation der AMD Radeon GPUs zur Verfügung. Mit der XFX Radeon R9 300er Serie stehen Gamern sage und schreibe 15 neue Grafikkarten zur Verfügung, um in den Genuss von höchsten Frameraten selbst bei 4K-Auflösung zu kommen.

Allen voran die XFX Radeon R9 390 und 390x. Mit 8 Gigabyte des fixen GDDR5 Speichers sind die auf dem Grenada-Chip basierenden Grafikkarten die erste Wahl für Gamer, die selbst bei den rechenintensivsten Spielen in Ultra-HD-Auflösung die bestmögliche Performance erzielen möchten. Der Standardtakt der XFX Radeon R9 390x liegt bei schnellen 1050 MHz, während die XFX R9 390 mit 1000 MHz ebenfalls die Gigahertz-Schallmauer durchbricht. Beide Karten stehen Enthusiasten auch in einer werksseitig übertakteten Black Edition zur Verfügung, die GPU läuft dann mit 1090 MHz (390x) respektive 1050 MHz (390). Alle vier Varianten unterstützen die AMD FreeSync™ Technologie, welche „Kommunikationsprobleme“ zwischen Prozessor und Monitor behebt. Bildschirm-Tearing und Ruckler werden somit effektiv unterbunden und für ein flüssiges sowie spannendes Gaming-Erlebnis gesorgt.

Auch die neue XFX Radeon R9 380 unterstützt FreeSync™. Der Hardware-Spezialist gibt Zockern gleich drei Varianten des hochperformanten Grafikchips des zur Auswahl: Einmal mit 2GB und einmal mit 4GB GDDR5-Speicher bei 970 MHz Kern-Takt. Die dritte Version hört auf den schönen Namen XFX Radeon R9 380 Double Dissipation Black Edition, verfügt ebenfalls über 2GB RAM und trumpft mit einem erhöhten Core-Takt von 1030 MHz auf. Sowohl die XFX Radeon R9 390x, 390 als auch 280 sind für höchsten Spiele-Genuss ausgelegt und sorgen auch bei aktuellen Titeln wie Battlefield Hardline oder Far Cry 4 für flüssige Frameraten – selbst in den heißesten Gefechten und bei 4K-Auflösung.

Gamer mit einem kleineren Hardware-Budget erwartet bei XFX ebenfalls eine große Auswahl. So stehen sage und schreibe fünf Varianten der neuen XFX Radeon R7 370 und zwei Varianten der R7 360 zur Verfügung. Mit Preisen ab etwa 100 Euro (UVP) sind sie die beste Wahl, wenn es darum geht, Spiele wie World of Warcraft, Minecraft, CS:GO oder Dota 2 in bis zu 4096 x 2160 Pixel Auflösung zu genießen. Für die neueste Chip-Generation hat XFX das beliebte Ghost Kühldesign weiterhin optimiert und stellt es nun bei allen Grafikkarten mit Dual-Fan in der dritten Version vor. Sie laufen damit noch ruhiger als vorher und ermöglichen volle Konzentration Richtung Monitor. Das liegt neben einem größeren und effizienteren Lüfter auch an verbesserten Heatpipes und einem verändertem PCB. Alle 14 XFX AMD Radeon R9 und R7 300 sind ab sofort bei bekannten Fachhändlern erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung