Wiko U Feel: Neo-Retro-Look mit Fingerprint-Sensor

wiko-u-feelDer Smartphone-Hersteller Wiko gibt die Verfügbarkeit des U Feel bekannt. Das preisattraktive Smartphone wurde auf dem Mobile World Congress in Barcelona präsentiert und steht nun im Handel bereit. Als absolutes Highlight des neuen Smartphones im Neo-Retro-Look gilt der integrierte Fingerprint-Sensor – ein Novum in diesem Preissegment.

„Deine Finger sind besser als das…“

Wiko startet passend dazu eine virale Videokampagne mit dem Titel „Deine Finger sind besser als das…“ Darin werden auf unkonventionelle Weise Beispiele gezeigt, was man mit seinen Fingern machen oder halt lieber auch lassen sollte.Auf dem MWC 2016 hat Wiko das U Feel erstmals gezeigt und sorgte mit diesem Gerät für viel Aufmerksamkeit bei den Journalisten sowie Besuchern der Messe, denn die Ausstattung fällt für ein Smartphone dieser Preisklasse sehr üppig aus. Doch das größte Feature ist der integrierte 360-Grad-Fingerprint-Sensor, mit dem sich neue Möglichkeiten bei der Bedienung und Sicherheit ergeben: Dank der biometrischen Erkennung werden sensible Daten wie Bilder, Apps oder andere persönliche Bildschirminhalte zuverlässig geschützt. Gleichzeitig erfolgt das Entsperren des Smartphone bequem mit einem einzigen Finger-Tipp in nur 0,48 Sekunden. Außerdem lassen sich bis zu fünf verschiedene Fingerabdrücke hinterlegen und damit fünf Aktionen, Anwendungen oder auch Kontakte als Schnellstartfunktion anlegen.

Brillantes HD-Display, schnelle Hardware und Dual-SIM

Das Herzstück des Wiko U Feel bildet ein 1,3 Gigahertz starker Quad-Core-Prozessor mit Cortex-A-53-Architektur und Mali-T720-GPU. Abgerundet wird das Hardware-Paket mit drei Gigabyte RAM. Das sorgt zusammen mit Android 6.0 Marshmallow für eine hervorragende Alltagsleistung ohne Ruckeln und Eingabeverzögerungen. Multimedia-Inhalte stellt das fünf Zoll große 2,5D-Display mit IPS-Technik sowie HD-Auflösung in satten Farben und blickwinkelstabil dar. Bilder, Selfies und Videos lassen sich mit der 13-Megapixel-Haupt- oder der 5-Megapixel-Frontkamera aufzeichnen. Beide sind mit einem LED-Blitz ausgestattet, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen optimale Ergebnisse zu erzielen. Die 13-Megapixel-Hauptkamera ist außerdem mit einem SONY-IMX-258-Sensor und einer 5P-Linse mit optischem Blaufilter ausgestattet.

Für die Fotos und Bilder steht der 16 Gigabyte umfassende, interne Speicher zur Verfügung, der bei Bedarf durch eine Micro-SD-Karte um bis zu 64 Gigabyte erweitert werden kann. Zusätzlich bietet das Wiko U Feel noch zwei SIM-Slots, die beide den 4G-LTE-Funkstandard unterstützen.

Lebendiges Design mit modernen Akzenten

Erhältlich ist das neue Smartphone in den Farben „Creamy“, „Limone Grau“ und “Space Grau“. Ergänzt wird die frische Optik durch Akzente wie den Metall-Rahmen und die Rückseite mit Sandsteineffekt. Doch nicht nur dieser Material- und Farbmix sorgt für das frische Design: Wiko setzt beim U Feel auf ansprechende Proportionen. Dementsprechend beträgt das Maß des Smartphones 143 x 70,7 x 8,55 Millimeter.

Das Wiko U Feel wird wie üblich zu einem sehr attraktiven Preis von rund 229 Euro angeboten und steht ab sofort im Handel zum Kauf bereit.

Quelle: Pressemitteilung