Schlagwort-Archive: Phanteks

Phanteks präsentiert die Enthoo Shift Gehäuse-Serie

Die Enthoo-Serie geht den nächsten Schritt – mit der Shift-Reihe von Phanteks kombinieren die Case-Experten das markante Design der Evolv-Serie mit neuen, innovativen Features zu einem besonders auffälligen Mini-ITX-Gehäuse. Während das Evolv Shift für den Einsatz von AiO-Wasserkühlern konzipiert wurde, bietet das Evolv Shift X die Möglichkeit, eine Custom-Wasserkühlung aufzunehmen, um die Hardware möglichst leise und effizient zu kühlen. Beide Mini-ITX-Gehäuse sind innovative Raumwunder mit edlem Design, minimaler Stellfläche und sehr guter Qualität. Die perfekte Fusion aus Aluminium und Tempered Glass im wahren Tower-Format! Jetzt bei Caseking bestellbar.

Das Enthoo Evolv Shift X bietet Platz für große, bis zu 52,9 cm lange Gaming-Grafikkarten und einen 280-mm-Radiator für leistungsstarke AiO-CPU-Kühler. Das Design-Gehäuse ist zudem prädestiniert dafür, wassergekühlte Silent-Systeme für den Einsatz im Wohnzimmer zu beherbergen. Mit seinen Oberflächen aus Aluminium und Hartglas fügt sich das Mini-ITX-Gehäuse nahtlos in jede Wohnlandschaft ein und kann wie die Boxen der HiFi-Soundanlage stehend aufgestellt oder wie eine Spielekonsole liegend präsentiert werden.

Die Grafikkarte wird per beiliegender PCIe-x16-Riser-Card so montiert, dass je nach Vorliebe entweder die Backplate oder der GPU-Kühler nach Außen zeigt. Das Mini-ITX-Mainboard wird parallel zur Grafikkarte mit dem Backpanel nach oben eingebaut. Die Anschlüsse des I/O-Panels sowie der Grafikkarte werden unter einer Abdeckung versteckt, wobei alle angeschlossenen Kabel durch eine Durchführung in der Rückseite verlegt werden können.

Features des Phanteks Enthoo Evolv Shift X:
– Eloxiertes Aluminium mit Hartglas-Seitenteilen
– Maße: 170 x 650 x 274 mm – Unterstützt die meisten Netzteile im SFX(-L)-Format
– Platz für bis zu 52 cm lange Grafikkarten (entnehmbares Riser-Modul)
– Pumpenhalterung für Custom-Wasserkühlung
– Radiatoren bis 120/280 mm
– Inklusive Staubfiltern und Phanteks RGB-LED-Synchronisation
– Verfügbar in Schwarz und Anthrazit

Ab Werk befindet sich ein vorinstallierter 140-mm-Lüfter im Evolv Shift, der auf Höhe des Mainboards die aufgewärmte Luft über die Front aus dem Gehäuse hinaus entsorgt. Zusätzlich kann durch die Hardware erzeugte Abwärme über die Lüftungsschlitze im Deckel entweichen. Ein 120-mm-Lüfter oder Radiator einer AiO-Wasserkühlung kann im Boden installiert werden, während einer weiterer 120-mm-Lüfter/Radiator in der Front unterkommen kann.

Eine 3,5-Zoll-Festplatte oder 2,5-Zoll-SSD kann auf der Rückseite angebracht werden und zwei weitere SSDs können über die beiden beiliegenden SSD-Halterungen in der Front platziert werden auf Kosten des unteren 140-mm-Lüfters. Die Platte in der Rückseite, auf der die SSD/HDD montiert wird, kann entfernt werden, um den Einbau der Hardware zu erleichtern.

Um die verbaute Hardware mittels RGB-LEDs gekonnt in Szene zu setzen, ist die in das Gehäuse integrierte LED-Beleuchtung mit Aura Sync von ASUS, RGB-Fusion von Gigabyte sowie MSI Mystic-Light-Sync kompatibel und kann per Knopfdruck geändert werden.

Features des Das Phanteks Enthoo Evolv Shift:
– Makellose Verarbeitung und einfache Hardware-Installation
– Kompakt: 170 x 470 x 274 mm – Unterstützt Netzteile im SFX(-L)-Format
– Platz für bis zu 35 cm lange Grafikkarte (entnehmbares Riser-Modul)
– Designt für maximal zwei All-in-One-Wasserkühlungen
– Vielseitige Aufstellmöglichkeiten (vertikal oder horizontal)
– Erhältlich in 2 Farben: Schwarz & Anthrazit

Die Phanteks Enthoo Evolv Shift sowie Shift X Gehäuse werden voraussichtlich ab Mitte September zum Preis von 109,90 Euro bzw 159,90 Euro in den Farben Schwarz und Anthrazit verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Phanteks kündigt den Enthoo Elite Big Tower an

Phanteks bewies in der Vergangenheit mit der Enthoo-Serie bereits ein sehr gutes Händchen für technisch ausgeklügelte Gehäuse mit dem gewissen Design-Faktor. Das Enthoo Elite macht dem Namen alle Ehre und darf mit Stolz als absoluter Klassenprimus bezeichnet werden. Es kombiniert bekannte Design-Elemente vom Enthoo Primo mit einer großen Anzahl an beeindruckenden neuen Features, die den Big-Tower zu einer Klasse für sich werden lassen. Der Phanteks Enthoo Elite setzt einen Meilenstein in der Entwicklung der PC-Gehäuse und bietet Overclockern und Enthusiasten das optimale Werkzeug. Jetzt bei Caseking vorbestellen.

Der Phanteks Enthoo Elite Big-Tower ist in drei Bereiche unterteilt und kann zwei Systeme beherbergen: eines im Mini-ITX-Format und eines bis zum E-ATX-Standard. Es können zwei ATXNetzteile im System verbaut werden, als praktische Alternative bietet der Full-Tower zusätzlich ein modulares Bracket für den Einbau des Phanteks Power Splitter, mit dem zwei Systeme mit einem Netzteil betrieben werden können. Dem Enthoo Elite liegen zudem ein PCIe-Riser-Kabel und eine Halterung zur vertikalen Montage der Grafikkarte bei.

Die Features des Enthoo Elite im Überblick:
– Modulares Design, Hartglas-Seitenteil & hochwertige Materialien
– RGB-LED-Beleuchtung samt Steuerung für Mainboards
– Vertikaler Einbau der Grafikkarte möglich
– Optimaler Support für Custom-Wasserkühlungen
– Kann bis zu zwei Systeme aufnehmen!
– Passend für Mainboards bis E-ATX-Formfaktor
– Verstecktes I/O-Panel mit HDMI-Anschluss und USB-3.1-Typ C-Port
– 2x PWM-Lüfter-Hub, Staubfilter & fünf 140-mm-Lüfter bereits enthalten
– Umfangreiches Zubehör im Lieferumfang
– Auslieferung in einem stylischen Flightcase

Der Enthoo Elite wird mit fünf vorinstallierten 140-mm-Lüftern ausgeliefert. Mit der Möglichkeit, gleich vier 480-mm-Radiatoren(!) aufzunehmen, ist der Phanteks Enthoo Elite allerdings für den Einbau einer Custom-Wasserkühlung prädestiniert. Pumpen können versteckt auf zwei beiliegenden Montageplatten eingebaut werden und der Big-Tower bietet Platz für große Ausgleichsbehälter. Mit diesem riesigen Arsenal an Radiatoren kann eine Custom-Wasserkühlung konzipiert werden, die auch extrem übertaktete Gaming-Hardware bändigen kann!

Optisch weiß der Enthoo Elite mit einer Verkleidung aus gebürstetem Aluminium und einer Seitentür aus Hartglas zu gefallen. Das I/O-Panel mit einem HDMI-Anschluss, einem USB-3.0-Typ C-Port und einer RGB-LED-Steuerung befindet sich hinter einer Klappe. Die RGB-Steuerung dient zum Einstellen der LED-Beleuchtung und kann zusammen mit kompatiblen Mainboards zur Steuerung der Lichteffekte genutzt werden.

Der gigantische Big-Tower von Phanteks kann bei Caseking ab sofort zum Preis von 899,90 Euro in den Farben Schwarz und Anthrazit vorbestellt werden und ist voraussichtlich ab Mitte März verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

Caseking: Die Phanteks Eclipse P400 Gehäuse-Serie mit RGB-LED

phantekPhanteks steht für Innovation, Qualität und Unverwechselbarkeit in den Bereichen Prozessorkühler, Lüfter und besonders PC-Gehäuse. Die neuen Midi-Tower der P400- und P400S-Serie setzten dabei auf die gewohnte Qualität der Phanteks-Gehäuse und paaren diese mit einem dezent-stylischen Design und gewohnt exzellenter Hardware-Kompatibilität. Die Medium-Gehäuse, die für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet sind, erscheinen in den Farben Weiß, Anthrazit-Grau und Schwarz.

Eclipse P400
Die Gehäuse der Eclipse P400-Serie verfügen über ein edles Design, welches vor allem durch die RGB-LED Beleuchtung, dem sog. „Ambient Down Light“, definiert wird. Neben einer Netzteil-Abdeckung, ausgezeichneten Optionen für das Kabelmanagement und zwei vorinstallierten Lüftern bestechen die Midi-Tower mit Platz für große Grafikkarten sowie der Möglichkeit, 360-mm-Radiatoren in der Front zu installieren.

Eclipse P400S-Serie
Zusätzlich zu den Features der Eclipse P400-Serie verfügen die P400S (Silent-) Tower über eine integrierte Schalldämmung sowie eine drei-stufige Lüftersteuerung. Im Vergleich zu den Eclipse P400 Gehäusen, welche nur in einer Variante mit Window verfügbar ist, stehen beim P400S Varianten mit und ohne Fenster zur Auswahl.

Quelle: Pressemitteilung

Caseking: Das Phanteks Enthoo Pro M Gehäuse kommt

phanteks.1Mit dem Enthoo Pro M präsentieren die Niederländer eine etwas kleinere, neue Variante innerhalb der Enthoo-Serie. Diese verbindet das ausgeklügelte und featurereiche Innenleben des Enthoo Evolv ATX gekonnt mit einem Design, welches sich optisch an die bekannten Vertreter anlehnt und in den Farben Schwarz oder Titanium-Grün daherkommt. Genau diese Phanteks-Designhandschrift hat in Kombination mit der meisterhaften Verarbeitungsqualität dafür gesorgt, dass sich die Phanteks Gehäuse verkaufen wie geschnitten Brot. Das ist auch kein Wunder, denn in unzähligen Tests übertreffen sich die Reviewer mit Bestnoten und loben die vorzüglichen Wakü-Kapazitäten, die makellose Verarbeitung oder den praktischen optionalen PWM-Lüfterhub. Das Enthoo Pro M jetzt bei Caseking vorbestellen!

Besonders die Frontblende ist mit der hochwertigen Oberfläche im Stile gebürsteten Metalls sehr hochwertig gestaltet und bietet ein großes Mesh als Lufteinlass. Oben in der Front wird ein 5,25-Zoll-Einschub hinter einer Blende verborgen, seitlich in der Front befinden sich die I/O-Ports, zweimal USB 3.0 sowie zwei Audio-Anschlüsse. Das Topteil setzt den Look nahtlos fort. Vorne nur ein Power-Button, dahinter liegen Lüfter-Slots hinter Mesh verborgen. Im Gegensatz zu vielen anderen Gehäusen hat Phanteks dem Enthoo Pro M nicht nur in Front und Boden, sondern auch hier einen Staubfilter spendiert. Die hier angebotene Window-Version des Enthoo Pro M besitzt ein großes Seitenfenster, welche bis auf den Bereich direkt hinter der Front nahezu den gesamten Innenraum sichtbar macht. Der Blick durch das Fenster offenbart neben vielen gummierten Kabeldurchlässen auch eine eigene, abgeschlossene Kammer für das ATX-Netzteil, das seine Frischluft von unten anzieht und seine Wärme nicht an die anderen Parts im Tower abstrahlt.

Hinter dem Frontpanel können zwei 140- oder 120-mm-Ventilatoren befestigt werden, bei Entfall des 5,25-Zoll-Käfigs sogar drei 120er oder ein entsprechender Wärmetauscher, und am Heck ist ein zusätzlicher 140er vormontiert. Die Lüfterbestückung kann hierbei im Deckel um weitere zwei 140- oder drei 120-mm-Ventilatoren aufgestockt werden. Alternativ kann hier auch entsprechend jeweils ein 280- oder 360-mm-Wärmetauscher angebracht werden, der sich im Deckel über ein seitlich herausziehbares Bracket installieren lässt. Dadurch können beim Einbau eines Radis Zusammenstöße mit eingesteckten RAM-Modulen verhindert werden – wozu auch beiträgt, dass die Lüfter und gegebenenfalls der Radiator nicht mittig montiert werden sondern nach links versetzt, wodurch zwischen Mainboard und Lüfter/Radiator der größtmögliche Platz zur Verfügung steht. An der Rückseite ist analog zur Lüfterbestückung ebenfalls der Einbau eines Radiators der Größe 120 oder 140 mm möglich – insgesamt eine äußerst starke Be- und Entlüftung und auch sehr viel Platz für Wasserkühlungskomponenten.

Das Netzteil, welches in diesem Gehäuse unten montiert wird und von der Belüftung der Hardware abgekoppelt ist, sitzt unter einer Metallabdeckung, die den Innenraum sehr aufgeräumt aussehen lässt und hinter der Front in diesem Bereich auch zwei Einbauschächte für 2,5- oder 3,5-Zoll-Datenträger bietet. An dieser Stelle kann jedoch alternativ auch die mitgelieferte vibrationshemmende Pumpenhalterung montiert werden. Falls diese im Verbund mit einem größeren Reservoir verbaut wird oder hinter der Front ein Radiator zum Einsatz kommt, kann aus der horizontalen Abtrennung ein Abschnitt entfernt werden, der seinerseits jedoch ebenfalls Montagemöglichkeiten für Pumpen und Ausgleichsbehälter bereitstellt. Hier gibt es also viele verschiedene Möglichkeiten, Laufwerke und eine Wasserkühlung unterzubringen. Ebenfalls direkt hinter der Front gibt es die Möglichkeit, mithilfe von optionalen Trays bis zu fünf weitere 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke unterzubringen – die Trays werden hier mit dem Mainboardträger verschraubt.

Auf der Rückseite des Mainboardtrays laden stattliche 35 mm Raum zum ordentlichen Kabelverlegen ein. Des Weiteren ist hier ein 2,5-Zoll-Bracket mit „Drop-n-Lock“-Mechanismus für ein 2,5-Zoll-Drive vorhanden, je ein ein weiterer dieses Typs kann direkt daneben und vorne seitlich an der Netzteilabdeckung montiert werden.

Die Phanteks Enthoo Pro M Tower in den Farben Schwarz und Titanium-Grün sind ab sofort bei Caseking vorbestellbar und ab Mitte Juli verfügbar.

Weitere Informationen erhalten Sie in Special unter:
www.caseking.de/phanteks-enthoo-pro-m

Quelle: Pressemitteilung

Kompakter Mini-Tower Enthoo Evolv ITX von Phanteks

phanteks.1Die hochgelobte Enthoo-Serie von Phanteks wächst weiter an! Dem bereits bekannten Enthoo Evolv wird eine nochmals kompaktere Version zur Seite gestellt. Das neue Phanteks Enthoo Evolv ITX mit oder ohne Window ist speziell auf Mini-ITX-Boards zugeschnitten und gibt dem Nutzer maximale Flexibilität und unerreichten Wakü-Support in dieser Klasse an die Hand: inkl. mitgelieferter AGB-Halterung und praktischen Mounting-Optionen für optionales Zubehör wie Pumpen-Bracket, PWM-Lüfter-Hub oder Laufwerksrahmen. Das Phanteks Enthoo Evolv ITX stellt somit eine ideale Basis für ein kleines System mit brachialer Leistung dar. Der zeitlos-klassische, aber raffiniert gestaltete SFF-Tower kann schon jetzt bei Caseking vorbestellt werden!

Kleine Systeme auf Basis von Mini-ITX-Mainboards liegen derzeit voll im Trend. Deshalb wendet sich Phanteks mit seinem neuen Mini-Tower namens Enthoo Evolv ITX an System-Bauer, die eine Mini-ITX-Platine als Herzstück verwenden wollen. Das Gehäuse wird in einer Variante mit und ohne Window im linken Seitenteil erhältlich sein und als Vorbild stand das Phanteks Enthoo Evolv mit seinem zeitlos-klassischen, aber dennoch raffinierten Design Pate. Die Abmaße wurden lediglich minimal abgeändert, sodass das Enthoo Evolv ITX zwar genauso breit (23 cm) und fast ebenso tief (39,5 cm) wie der große, kleine Bruder ausfällt, aber aufgrund der weggefallenen Kompatibilität zum Micro-ATX-Formfaktor 75 mm weniger hoch ist (37,5 cm).

Hinter dem Frontpanel mit pulverbeschichteter Stahl-Zierplatte wartet ein ab Werk installierter 200-mm-Lüfter auf den Einsatz und am Heck ist ein zusätzlicher optionaler 140er oder 120er montierbar. Front und Netzteil-Slot im Boden sind mit entnehmbaren Staubfiltern ausgestattet. Weitere Fans in 140 oder 120 mm können im Deckel des Evolv unterkommen. Alternativ kann hier auch ein 280-mm- oder 240-mm-Wärmetauscher angebracht werden, der sich über ein seitlich herausziehbares Bracket installieren lässt. Dadurch kann es beim Einbau eines Radiators zu keinen Zusammenstößen mit eingesteckten RAM-Modulen kommen, dessen Gesamthöhe ist aber zu berücksichten. Bei Verzicht auf den 200er-Lüfter in der Front ist dort ebenfalls ein 240er-Radiator möglich.

Die Wakü-Möglichkeiten des Enthoo Evolv ITX sind wieder einmal enorm. So befindet sich direkt über dem versteckten HDD-Käfig für zwei 3,5-Zoll-Festplatten (oder kleine SSDs) ein multifunktionales Bracket mit „Phanteks“-Schriftzug. Während bis zu 33 cm lange Grafikkarten ggf. dahinter verschwinden, können oben auf dem Bracket mehrere Optionen gewählt werden: Entweder befestigt man hier die mitgelieferte universelle Tube-Reservoir-Halterung oder man platziert hier optional erhältliches Zubehör wie SSD-Montagerahmen für 1 bzw. 2 zusätzliche 2,5-Zoll-Drives (GEPH-009 bzw. GEPH-010), eine HDD-Halterung (GEPH-018) oder aber die Phanteks-Pumpenhalterung (GEPH-008).

Auf der Rückseite des Trays, wo 28 mm zum Kabelverlegen einladen, ist auch Platz für den erhältlichen PWM-Lüfter-Hub (LULS-239), der den automatisch geregelten Betrieb von bis zu acht 3-Pin-Fans über einen einzelnen 4-Pin-PWM-Anschluss der mITX-Platine ermöglicht. Vorne oben ist bereits ein 2,5-Zoll-Bracket mit „Drop-n-Lock“-Mechanismus für ein kleines Drive vorhanden. Der gesamte untere Bereich ist einem bis zu 21,2 cm langen ATX-Netzteil sowie dem Doppel-HDD-Cage vorbehalten. Der kann übrigens auch der optionalen Pumpenhalterung (GEPH-008) weichen, der Kunde kann damit also zugleich die beigelegte AGB-Befestigung auf dem Multifunktions-Bracket und die zusätzliche Pumpenhalterung im vorderen Boden nutzen, sofern er lediglich eine einzige lautlose SSD mit entsprchend hoher Kapazität als Systemlaufwerk benötigt.

Das Phanteks Enthoo Evolv ITX mit oder ohne Seitenfenster ist ab sofort bestellbar. Der Preis beträgt 69,90 Euro bzw. 64,90 Euro (ohne Window). Die Cases sind voraussichtlich ab Ende März auf Lager.

Quelle: Pressemitteilung