Schlagwort-Archive: Gehäuse

Cooler Master: die COSMOS II 25th Anniversary Edition

Cooler Master, ein führender Hersteller von Computerkomponenten und Peripheriegeräten, gibt den Produktstart eines neuen Gehäusemodells in der COSMOS-Produktreihe bekannt. Seit einem Vierteljahrhundert besteht nunmehr die Marke Cooler Master. Grund genug, dieses Jubiläum mit der Präsentation der COSMOS II 25th Anniversary Edition zu feiern. Mit diesem Produkt lassen wir das COSMOS-Gehäuse von Cooler Master, dessen Originalversion Kultstatus erlangt hat, in neuem Glanz erstrahlen.

Seit der Markteinführung des COSMOS II Originalgehäuses erhalten wir immer wieder Anfragen von Fans aus der ganzen Welt, die sich durchsichtige Seitenteile für das COSMOS II wünschen. Manche haben sich sogar selbst welche gefertigt. Cooler Master hat die Wünsche der Community aufgenommen und noch etwas ausgebaut: Bei der COSMOS II 25th Anniversary Edition werden zwei gebogene Seitenteile aus Echtglas gleich mitgeliefert.

Innovation hat bei Cooler Master Tradition. Dieses Versprechen lösen wir ein weiteres Mal mit diesen bisher einzigartigen robusten Seitenteilen aus Echtglas ein. Die wunderschön verarbeiteten Seiten fügen sich nahtlos in die durchdachten Gehäusekonturen ein und geben den ungestörten Blick ins Innere Ihres PCs frei. In echter COSMOS-Manier schwingen die entriegelten Seitenteile wie Türen eines Luxuswagens in die geöffnete Position.
Eine weitere gute Nachricht für COSMOS II Besitzer: Diese Seitenteile sind ab dem dritten Quartal 2017 auch separat zu erwerben.

Vor fast 20 Jahren, als der PC-Gehäusemarkt aus beigefarbener Einheitsware bestand, hat Cooler Master bewiesen, dass Gehäuse nicht langweilig sein müssen, und einen Trend gestartet, der bis heute andauert. 1999 war Cooler Master der erste Hersteller, der ein vollständig aus Aluminium bestehendes Gehäuse auf den Markt brachte: Das ATC-100. Diese Tradition ist auch bei der COSMOS II 25th Anniversary Edition erkennbar.

Ein Merkmal dieser Sonderedition ist ihr modernisiertes und optimiertes Design mit den beiden charakteristischen Tragegriffen aus gebürstetem Aluminium und den dezent glänzenden, ebenfalls aus gebürstetem Aluminium bestehenden Front- und Oberseitenabdeckungen. Die Oberseitenabdeckung beherbergt die erweiterte Steuerleiste, und verborgen hinter dem vorderen Schiebepanel liegen mehrere Schächte für 5,25“ und 3,5“ Laufwerke.

Zudem wurde das Gehäuse mit einem Mainboard-Tray und Trennplatte aus Aluminium ausgestattet, was das Produkt noch weiter aufwertet.

Bei der COSMOS II 25th Anniversary Edition können Sie die Schönheit Ihrer Komponenten dank des vorinstallierten blauen 200 mm-LED Lüfters in der Front und der magnetischen blauen LED-Leiste mit einem dezenten blauen Leuchten hervorheben, das durch die getönten Seitenteile aus Echtglas scheint. Die Beleuchtung verleiht Ihrem gesamten System ein sanfteres und cooleres Erscheinungsbild.

Die gesamte Konstruktion folgt der COSMOS-Tradition, Höchstleistung in den Vordergrund zu stellen; aus diesem Grund sind die Wabengitter an Vorder- und Oberseite für einen hohen Luftdurchsatz ausgelegt. Das geräumige Innere lässt Ihnen eine Vielzahl an Installationsoptionen, und auch PC-Spieler müssen sich keine Sorgen machen: Alle erhältlichen Grafikkarten, die derzeit auf dem Markt sind, werden unterstützt.

Last, but not least haben Sie mit der stylischen erweiterten Steuerleiste die komplette Kontrolle über die Lüfterdrehzahl, sodass Sie Ihre Leistung ausbalancieren können. Die LED-Beleuchtung am Lüfter lässt sich ebenfalls je nach Wunsch ein- oder ausschalten.

Preis: 349,90€
Verfügbarkeit: 19. Juni 2017
Quelle: Pressemitteilung

In Win 301: das neue Micro-ATX-Gehäuse

In Win Development Inc., einer der führenden Hersteller von innovativen PC-Gehäusen, stellt heute sein neues 301 Micro-ATX-Gehäuse vor. Das 301 richtet sich mit seinem modernen Aussehen an Gamer und leistungsorientierte Anwender, die auf der Suche nach einem kleinen und kompakten Gehäuse sind. Die Designelemente sind an das bereits veröffentlichte 303 angelehnt, welches man quasi als großen Bruder bezeichnen kann. So verfügt das 301 ebenfalls über ein Seitenpanel aus gehärtetem Glas, ein 1,2 Millimeter starkes Gehäuse aus SECC-Stahl, hexagonale Luftschlitze zur Entlüftung und ein zweifarbiges Frontpanel.

Die I/O-Blende der Frontpartie verfügt über USB-3.0-Type-A-Anschlüsse sowie 3,5 mm Stereo-Kopfhörer- und Mikrofon-Buchsen. Diese sind, ebenso wie das In Win-Logo hintergrundbeleuchtet, was ein Anschließen auch bei dunkler Umgebung entsprechend erleichtert. Das Glaspanel lässt sich ohne den Einsatz von Schrauben mit einem einfachen Tastmechanismus öffnen.

Die Liebe zum Detail setzt sich im Inneren mit einfachem Kabel-Management, einer Grafikkartenhalterung und einem Staubfilter über den sechseckigen Lüftungsschlitzen fort. Des Weiteren finden sich Platz für einen 2,5- / 3,5-Zoll-Schacht und zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke, sowie vier PCI-Erweiterungs-Slots. Dem 303 nachempfunden befindet sich das Netzteil oben im Gehäuse in einer eigens dafür vorgesehenen Kammer, welche ein sauberes Kabelmanagement entsprechend erleichtert.

In Bezug auf Kühlungsoptionen lassen sich ein 240-Millimeter-Radiator in der Front als auch ein weiterer 120-Millimeter Radiator an der Rückseite montieren. Zusätzlich könne auch noch zwei 120-Millimeter-Lüfter im Boden montiert werden, um die Belüftung weiter zu unterstützen. CPU-Kühler mii einer Maximalhöhe von 158 Millimetern finden ebenso Platz, wie Grafikkarten von bis zu 330 Millimetern Länge (exklusive montierter Radiatoren oder Lüfter in der Front).

Das In Win 301 Micro-ATX-Gehäuse ist in den nächsten Tagen erhältlich. Die UVP des Herstellers liegt bei 84,90 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

Phanteks kündigt den Enthoo Elite Big Tower an

Phanteks bewies in der Vergangenheit mit der Enthoo-Serie bereits ein sehr gutes Händchen für technisch ausgeklügelte Gehäuse mit dem gewissen Design-Faktor. Das Enthoo Elite macht dem Namen alle Ehre und darf mit Stolz als absoluter Klassenprimus bezeichnet werden. Es kombiniert bekannte Design-Elemente vom Enthoo Primo mit einer großen Anzahl an beeindruckenden neuen Features, die den Big-Tower zu einer Klasse für sich werden lassen. Der Phanteks Enthoo Elite setzt einen Meilenstein in der Entwicklung der PC-Gehäuse und bietet Overclockern und Enthusiasten das optimale Werkzeug. Jetzt bei Caseking vorbestellen.

Der Phanteks Enthoo Elite Big-Tower ist in drei Bereiche unterteilt und kann zwei Systeme beherbergen: eines im Mini-ITX-Format und eines bis zum E-ATX-Standard. Es können zwei ATXNetzteile im System verbaut werden, als praktische Alternative bietet der Full-Tower zusätzlich ein modulares Bracket für den Einbau des Phanteks Power Splitter, mit dem zwei Systeme mit einem Netzteil betrieben werden können. Dem Enthoo Elite liegen zudem ein PCIe-Riser-Kabel und eine Halterung zur vertikalen Montage der Grafikkarte bei.

Die Features des Enthoo Elite im Überblick:
– Modulares Design, Hartglas-Seitenteil & hochwertige Materialien
– RGB-LED-Beleuchtung samt Steuerung für Mainboards
– Vertikaler Einbau der Grafikkarte möglich
– Optimaler Support für Custom-Wasserkühlungen
– Kann bis zu zwei Systeme aufnehmen!
– Passend für Mainboards bis E-ATX-Formfaktor
– Verstecktes I/O-Panel mit HDMI-Anschluss und USB-3.1-Typ C-Port
– 2x PWM-Lüfter-Hub, Staubfilter & fünf 140-mm-Lüfter bereits enthalten
– Umfangreiches Zubehör im Lieferumfang
– Auslieferung in einem stylischen Flightcase

Der Enthoo Elite wird mit fünf vorinstallierten 140-mm-Lüftern ausgeliefert. Mit der Möglichkeit, gleich vier 480-mm-Radiatoren(!) aufzunehmen, ist der Phanteks Enthoo Elite allerdings für den Einbau einer Custom-Wasserkühlung prädestiniert. Pumpen können versteckt auf zwei beiliegenden Montageplatten eingebaut werden und der Big-Tower bietet Platz für große Ausgleichsbehälter. Mit diesem riesigen Arsenal an Radiatoren kann eine Custom-Wasserkühlung konzipiert werden, die auch extrem übertaktete Gaming-Hardware bändigen kann!

Optisch weiß der Enthoo Elite mit einer Verkleidung aus gebürstetem Aluminium und einer Seitentür aus Hartglas zu gefallen. Das I/O-Panel mit einem HDMI-Anschluss, einem USB-3.0-Typ C-Port und einer RGB-LED-Steuerung befindet sich hinter einer Klappe. Die RGB-Steuerung dient zum Einstellen der LED-Beleuchtung und kann zusammen mit kompatiblen Mainboards zur Steuerung der Lichteffekte genutzt werden.

Der gigantische Big-Tower von Phanteks kann bei Caseking ab sofort zum Preis von 899,90 Euro in den Farben Schwarz und Anthrazit vorbestellt werden und ist voraussichtlich ab Mitte März verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

In Win: das D-Frame 2.0 Gehäuse der Signature-Serie

inwin-dframe-2-0Als weiteres Highlight zum 30-jährigen Firmenjubiläum und Erweiterung der weltbekannten Signature-Serie gibt In Win heute die Verfügbarkeit des neuen D-Frame 2.0 Gehäuses bekannt.

Das Designkonzept des D-Frame 2.0 ist angelehnt an das eines Offroad-Motorrades und stellt eine perfekte Kombination aus Handwerkskunst und aktuellster Technologie dar. Verfügbar in den Farbkombinationen Schwarz / Gold, Grün und Blau / Weiß spricht das Gehäuse Gamer und Modder gleichermaßen an. Die handgefertigte Metall-Struktur mit dem innovativen, beidseitigen Öffnungsmechanismus samt Schnellverschlüssen, ermöglichen eine einfache Installation der Hardwarekomponenten. Der Mainboard-Tray wurde zunächst sandgestrahlt, um ihm seine spezielle Struktur zu verleihen und anschließend mit Hilfe der Wolfram-Inertgas-Technologie (WIG) verschweißt, um dem Gesamtkonstrukt die nötige Stabilität zu verleihen. Zu guter Letzt wird mit Hilfe eines Elektrotauchbeschichtungsverfahrens dafür gesorgt, dass das Gehäuse seine glatte Oberfläche bekommt.

Die einzigartige Open-Frame-Struktur des D-Frame 2.0 bietet aus jedem Winkel einen unvergleichlichen Blick auf die Hardware. Die beiden Seitenteile aus Hartglas werden mit den mit In Win-Logo versehenen Rändelschrauben befestigt und für Wasserkühlungs- und High-End-Hardwarekomponenten sind eine Vielzahl von Befestigungsmöglichkeiten mit an Bord des dem der Signature-Serie zugehörigen Gehäuses.

Die innovative und flexible Raumaufteilung des D-Frame 2.0 erlaubt es, mit Hilfe der vier multifunktionalen Halterungen Laufwerke, Lüfter (zwei 2 x 120 Millimeter Halterungen und eine 3 x 120 Millimeter Halterung) , einen Radiator (360 Millimeter Halterung) als auch Pumpe und Ausgleichsbehälter spielend im Gehäuse unterzubringen. Alle Halterungen werden mit Sicherheitsschrauben befestigt, gewährleisten eine einfache Montage.

Der Mainboard-Tray bietet Platz für E-ATX-, ATX- sowie Micro-ATX-Hauptplatinen, CPU-Kühler können bis zu 165 Millimeter Höhe vorweisen und acht Erweiterungssteckplätze bieten genügend Raum für Grafikkarten von bis zu 415 Millimeter Länge. An der Front finden sich ein USB-3.1-Type-C-Anschluss, drei USB-3.0-Anschlüsse und HD-Audiobuchsen.

Das D-Frame 2.0 kommt im Bundle mit einem SIII-1065W Netzteil, In Wins eigens entwickeltem Netzteil mit transparenten Seiten aus Hartglas und Aluminiumelementen. Angepasst an das Design des Gehäuses ist es einem Motorblock mit Aluminiumabdeckung nachempfunden. Intern wurden neben hochqualitativen Bauteilen unter Anderem auf 105 °C spezifizierte japanische Aluminium-Elektrolyt-Kondensatoren, ein doppelter EMV-Filter und ein temperaturgesteuerter 165-Millimeter-Lüfter verbaut. Letzterer sorgt für ein niedriges Betriebsgeräusch. Die Effizienz liegt bei 92 Prozent und neben den vier integrierten Betriebsmodi befindet sich ein USB-Port mit 3 Ampere an der Rückseite um mobile Geräte aufzuladen. Die vollmodulare Bauweise mitsamt Flachbandkabeln vereinfacht die Installation und sorgt für eine nervenschonende und einfache Installation.

Das auf weltweit 500 Stück limitierte D-Frame 2.0 incl. SIII-1065W Netzteil ist ab sofort bei Caseking erhältlich. Die UVP des Herstellers liegt bei 1399.- Euro.

Quelle:Pressemitteilung

Jonsbo: die neuen UMX4 und RM3 Midi-Tower stehen bereit

jonsbo-towerMit dem UMX4 und dem RM3 präsentieren wir gleich zwei herausragende Gehäuse, die mit ihrem ansprechenden Äußeren zu gefallen wissen. Die Kombination aus hochwertigen Materialien, einer bespielhaften Verarbeitung und einem Auge fürs Detail heben unsere edlen Gehäuse aus der grauen Masse des Gehäusemarktes hervor.

Das UMX4 tritt die Nachfolge des UMX2 an. Es ist für ATX-Mainboards ausgelegt und bietet ein leistungsfähiges Belüftungssystem und ausreichend Platz, um auch leistungsstarke Systeme mit mehreren Grafikkarten aufnehmen zu können.

Natürlich überzeugt das UMX4 weiterhin mit seinem besonders edlen Äußeren und dem stabilen Chassis aus stabilem Stahl. Dazu würde gegenüber dem Vorgänger das Innendesign umfassend überarbeitet, um eine deutlich bessere Hardware-Kompatibilität zu gewährleisten.

Das RM3 ist der Nachfolger des beliebten RM1. Der optimal konzipierte Mini-Tower ist für Mini-ITX oder Micro-ATX Mainboards ausgelegt und überzeugt mit seinem aufgeräumten Innenraum. Trotz der kompakten Abmessungen finden VGA-Karten bis 310 mm Länge und CPU-Kühler bis 170 mm Einbauhöhe im RM3 Platz.

Beide Seitenteile des RM3 sind aus 5 mm starkem „tempered Glass“ gefertigt, was dem Gehäuse in Kombination mit dem hochwertigen Äußeren aus Aluminium ein besonders wertiges Aussehen verleiht. Dabei kommt das beleuchtete Jonsbo-Logo unterhalb des Mainboards ideal zur Geltung. Ein Stahl-Chassis gewährt dem Gehäuse dabei die bestmögliche Stabilität. Der Innenraum ist zweigeteilt, das Netzteil wird in einem abgetrennten Bereich unterhalb des Mainboards verbaut.

Beide Gehäuse sind ab sofort im Handel verfügbar. Die UVP für das UMX4 beträgt 149,99 Euro für die fensterlose Variante, die Modelle mit „tempered glass“ Seitenteil liegen bei 159,99 Euro. Die RM3 haben eine UVP von 109,99 Euro. In Europa werden die Jonsbo-Gehäuse unter dem Label „Jonsbo – powered by Cooltek“ vertrieben.

Quelle: Pressemitteilung