Schlagwort-Archive: AMD

Raijintek kündigt den Paean Benchtable an

raijintek-paeanMit dem Paean setzt Raijintek nun auch im Segment der Benchtables bzw. Showcases ein Ausrufezeichen. Das besonders schicke, halboffene Gehäuse mit Seitenteilen aus getöntem Hartglas (Stärke: 5 mm) und stabiler Basisplatte aus eloxiertem Aluminium (Stärke: 4 mm) kann auf den erste Blick optisch absolut überzeugen. Das PAEAN unterstützt Mainboards bis zum ATX-Format und verfügt über einen smarten Zwei-Kammer-Aufbau. Während in der rechten Kammer 3x 3,5-Zoll- sowie 3x 2,5-Zoll-Laufwerke und ein ATX-Netzteil Platz finden, beherbergt die minimal größere linke Seite das Mainboard samt Hardware und Kühlung. Jetzt bei Caseking verfügbar.

Das Raijintek Paean ist ein wahres Prachtstück mit exzellenter Unterstützung für Wasserkühlungen. Auf der linken Seite können bis zu drei 120-Millimeter-Lüfter ihren Dienst verrichten, die alternativ auch einem 240, 280 oder gar 360 Millimeter großen Radiator weichen können. Direkt dahinter kann – ganz praktisch – ein Ausgleichsbehälter an der Aluminium-Basisplatte befestigt werden, womit einer kompletten Custom-Wasserkühlung nichts im Wege steht.

Bei Verwendung eines Wakü-Reservoirs können auf dem Mainboard verbaute Grafikkarten bis zu 31 Zentimeter lang sein, bei Verzicht darauf stehen den GPUs sogar satte 40 Zentimeter an Raum zur Verfügung – ideal für AMD CrossFireX oder NVIDIA SLI Multi-GPU-Konfigurationen. Kühler für den Prozessor können etwa 13 Zentimeter hoch sein, wobei ohne Glas-Seitenteil unbegrenzt Platz vorhanden ist.

Das gut zugängliche I/O-Panel mit vier USB-3.0-Ports und Audio In/Out kann wahlweise auf der rechten oder linken Seite der Basisplatte montiert werden und beherbergt außerdem den Power- Button. Je nach Präferenz, bietet sich die Möglichkeit, die hier als linke Seite bezeichnete Kammer zur Vorderseite werden zu lassen, da übrige Komponenten so dezent auf der Rückseite im Verborgenen bleiben.

Die wichtigsten Features im Überblick:
– Hartglas-Seitenteile & Basisplatte aus eloxiertem Aluminium<
– Halboffenes Design mit intelligentem Zwei-Kammer-Aufbau
– Support für Mainboards im Mini-ITX, Micro-ATX & ATX-Format
– Bis zu 3x 2,5″ & 3,5″ SSDs/HDDs und Radiator bis maximal 360 mm
– Praktische Befestigungsmöglichkeit für Ausgleichsbehälter
– Entfernbares I/O-Panel mit 4x USB 3.0 & Audio In/Out

Die Paean Gehäuse von Raijintek kann bei Caseking ab sofort zum Preis von 179,90 Euro bestellt werden und ist in Kürze lieferbar.

Quelle: Pressemitteilung

AMD Radeon RX 480: die nächste Radeon-Generation

AMD-Radeon-RX480Mit der Präsentation der neuen Grafikkarte Radeon RX 480 läutet AMD heute eine Revolution im Bereich PC-Gaming und Virtual Reality ein. Sie bietet Fans und Spielern rund um den Erdball neben einer hochklassigen Gaming-Performance und beeindruckenden Features modernste Technik bei einem außergewöhnlichen Preis-Leistungsverhältnis. Auf Basis absoluter Premium-Technologie entwickelt, liefert die Radeon RX 480 den besten Leistungsumfang ihrer Klasse, erschließt virtuelle Welten einer breiten Masse und bietet ein ganzes Spektrum an zukunftssicheren Technologien, die aktuelle und in Kürze erscheinende Spiel- und Videostandards unterstützen.

„Hinter der RX 480 steckt eine klare Botschaft an alle Spieler dieser Welt: Wir von AMD haben sie zwar entwickelt, aber sie ist – Bit für Bit − ebenso auch eure Karte“, betont Raja Koduri, Senior Vice President und Chief Architect bei der Radeon Technologies Group von AMD. „Fundament der technologischen Entwicklung war es, denjenigen, die seit Jahren unsere Grafikkarten kaufen, langfristig sehr aufmerksam zuzuhören − den Gamern. Wir haben unermüdlich daran gearbeitet, ein perfektes Produkt zu kreieren, das auch den anspruchsvollsten Spieler zufriedenstellt und gleichzeitig bezahlbar ist.“

„Unsere Dankbarkeit gilt allen Spielern, Kunden und Partnern für deren großartigen Zuspruch und die Würdigung der beeindruckenden Leistung unseres Entwicklerteams. Sie sind wie wir der Auffassung, dass mit der Radeon RX Serie sowohl Gaming als auch Virtual Reality wirklich #BetterRed ist“, ergänzt Koduri. So wurde die Grafikkarte von OEM-Partnern wie HP, Lenovo und Alienware begeistert aufgenommen. Besonders ihre Virtual Reality-Unterstützung fand bei führenden VR-Herstellern wie Oculus und HTC großes Lob. Zudem begeistert die Karte auch im eSports-Gaming-Bereich Partner wie FNATIC oder Evil Geniuses.

Unter den neuen Features finden sich unter anderem Direct X12-Support und höhere Auflösungen bis zu 4K mit der 8GB-Version. Zudem verfügt die RX 480 über neue Anschlüsse, darunter HDMI 2.0b, DisplayPort 1.3 HBR3 sowie DisplayPort 1.4 HDR.

Die Programme Radeon Software Crimson und Radeon Wattman ergänzen die RX 480 optimal. Sie sorgen für beste Performance und ermöglichen stets flüssiges Gaming und außergewöhnliche Spielerlebnisse. Zudem versorgt AMD die Software mit regelmäßigen Updates. Zum Launch der RX 480 können Nutzer dank neun neuer Features ihre Multi-GPU Einstellungen, das Display und die Energieeffizienz konfigurieren. Radeon Wattman ermöglicht zudem die vollständige Kontrolle über die RX 480 mit einer verbesserten Übertaktung und zahlreichen Einstellungsoptionen. Unter anderem verfügt Radeon Wattman über ein neues Histogram-Interface, das die Daten für jede Anwendung aufzeichnet und zum Beispiel die maximale sowie durchschnittliche Aktivität, Takt, Temperatur und Lüfterdrehzahl abbildet.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise für die Karten belaufen sich auf 214,20 € für die Radeon RX 480 mit 4GB und 255,85 € für die 8GB-Variante. Sie sind beide ab sofort bei teilnehmenden Etailern und Retailern erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

AMD kündigt neuen boxed Kühler Wraith an

amd-wraithAMD (NASDAQ: AMD) hat seine neuen thermischen Lösungen gelauncht, darunter sowohl das Flagship – den AMD Wraith Cooler – als auch die neuen AMD A10-7860K und AMD Athlon X4 845 Desktop-Prozessoren.

Der neue AMD Wraith Cooler kombiniert fast lautlose Bedienung und einzigartiges Design mit einer eleganten Lüfterhaube und LED Beleuchtung. Indem es für hervorragende Kühlung sorgt, produziert das neue Design 34 Prozent mehr Luftstrom und bietet zudem 24 Prozent mehr Oberfläche für Wärmeableitung als sein Vorgänger.

Im Gegensatz dazu ist der AMD Athlon X4 845 der erste Desktop-Prozessor, der die AMD “Excavator” x86 Architektur-Technologie aufweist. Die Quad-Core CPU ist auf 3.8GHz getaktet und bietet somit AMDs bislang beste IPC Core x86-Architektur. Wird der AMD Athlon X4 845 zusammen mit einer diskreten Grafikkarte verwendet, ermöglicht er hervorragendes Gaming und Multi-Thread-Rechenleistung zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Preise und Varianten:

– AMD FX™ 8370 – $199.99 USD
– AMD A10-7860K – $116.99 USD
– AMD A8-7670K – $104.99 USD
– AMD A8-7650K – $94.99 USD
– AMD Athlon™ X4 870K – $89.99 USD
– AMD Athlon™ X4 860K – $79.99 USD
– AMD Athlon™ X4 845 – $69.99 USD

Quelle: Pressemitteilungen

Sapphire: die neue NITRO R9 FURY steht bereit

sapphire-nitroSAPPHIRE Technology stellt das neue Flaggschiff der SAPPHIRE NITRO Gaming-Serie vor. Die SAPPHIRE NITRO R9 FURY strotzt förmlich vor innovativen Technologien und neuen, speziell von SAPPHIRE entwickelten Lösungen. Die aufregende neue SAPPHIRE NITRO R9 FURY ist eine Grafikkarte für Gamer, die nach der besten Hardware für ihr System verlangen und Wert auf ein Grafik-intensives Gameplay mit den neuesten Titeln legen. Dank der Verbesserungen an den VRM-Schaltkreisen, dem Original-PCB-Layout, der einzigartigen Tri-X-Kühlung und der werkseitigen Übertaktung der GPU ist die SAPPHIRE NITRO R9 FURY schneller und leiser als jedes Konkurrenzmodell.

Die Leistungsstärke der SAPPHIRE NITRO R9 FURY basiert auf der AMD Fiji Pro GPU mit der neuesten Graphics Core Next-Architektur mit 3584 werkseitig auf 1050 MHz übertakteten Stream-Prozessoren. Der High-Bandwidth Memory (HBM) befindet sich direkt auf dem GPU-Modul und ermöglicht so extrem schnelle Datenübertragungen zwischen Grafikprozessor und Speicher. Mit 4 GB HBM auf einem Ultra-Wide 4096-Bit-Bus für eine Bandbreite von 512 GB/s und der Leistung der GCN-Architektur können Gamer mit höchster Auflösung und 60 Frames per Second in die atemberaubenden virtuellen Welten der allerneuesten Titel eintauchen, wie z. B. Star Wars: Battlefront oder Grand Theft Auto V. Die vollständige native Unterstützung für DirectX 12 und Vulkan APIs sowie die AMD LiquidVR-Technologie machen die SAPPHIRE NITRO R9 FURY auch für die Gaming-Revolutionen im Jahr 2016 und darüber hinaus zukunftssicher.

Diese neue Erweiterung der SAPPHIRE NITRO Gaming-Serie enthält eine speziell für diese Grafikkarte entwickelte Version der gefeierten SAPPHIRE Tri-X-Cooler-Technologie, unserer effizientesten Kühllösung. Die Wärme wird von der GPU und den Core-Komponenten über eine massive Kupferplatte und eine Anordnung von Kupfer-Heatpipes (einschließlichen den branchenführenden 10-mm-Pipes) abgeführt. Drei 90-mm-Lüfter, jeder mit Tragflügelprofil und kugelgelagerten Naben für ein langes und zuverlässiges Leben sorgen für einen leisen und effektiven Luftstrom. Ein Druckguss-Montagerahmen trägt die PCB- und Kühlerbaugruppe und sorgt für die notwendige Steifigkeit. Die Kühlerverkleidung ist an diesem Rahmen befestigt und steuert den Luftstrom. Da die Kühlerbaugruppe über die PCB hinausreicht, besteht eine erhöhte Luftzirkulation durch den Endbereich des Kühlers. Darüber hinaus reduziert eine dicke Aluminium-Backplate die Temperatur der an der PCB befestigten Bauteile.

Der Grafikprozessor (GPU) der AMD Radeon R9 FURY verfügt über mehrere thermische Sensoren und AMDs moderne Lüfterregelung, mit der die Lüfterdrehzahlen durch Abgleichen von Signalen aus mehreren Quellen gesteuert werden, um die jeweils geringstmögliche Lüfterdrehzahl für eine vorherrschende Betriebstemperatur zu erreichen. Die standardmäßige Zieltemperatur führt zu sehr geringen Lüfterdrehzahlen und einem flüsterleisen Betrieb, auch unter Last. Die zweite Generation der Intelligent Fan Control (IFC II) schaltet die Lüfter für einen geräuschlosen Betrieb bei geringer Last vollständig aus, betreibt bei moderater Last nur einen Lüfter und schaltet unter anspruchsvollen Bedingungen alle drei Lüfter ein.

Das originale, verstärkte PCB von SAPPHIRE umfasst einen verbesserten 6-Phasen-Stromkreis und bietet eine höhere mögliche Stromstärke von 360 A für VDDC GPU-Leistung des 8 Layer 2 Oz PCB. Dies hilft, eine stabile Stromversorgung aufrecht zu erhalten und sorgt für eine zuverlässige Leistung bei 20 % niedrigerer VRM-Temperatur für den normalen Gamer und eröffnet gleichzeitig Übertaktungsmöglichkeiten für den Enthusiasten. Darüber hinaus verfügt die Karte über eine Dual BIOS-Switch, der u.a. die maximale Stromaufnahme reguliert. In der Standardposition ist die Stromaufnahme auf 260 W bei einer GPU-Zieltemperatur von 75 °C begrenzt. In der Leistungsposition wird dieser Grenzwert auf 300 W bei einer GPU-Zieltemperatur von 80 °C angehoben, um mehr Spielraum für das Übertakten zuzulassen.Der Black Diamond-Choke in diesem Design wurde überarbeitet, um Spulengeräusche zu reduzieren.

„2016 ist das Jahr der SAPPHIRE NITRO Gaming-Serie und wir freuen uns sehr, ein neues Flaggschiff vorstellen zu können, das unsere Verpflichtung gegenüber den Gamern und der Gaming-Hardware perfekt repräsentiert,“ erklärt Adrian Thompson, VP of Marketing bei SAPPHIRE Technology. „Die SAPPHIRE NITRO Gaming-Serie steht für überragende Leistung, außergewöhnliche Kühlung und beste High-End-Komponenten. Die SAPPHIRE NITRO R9 FURY ist komplett ausgestattet und bietet ein absolut realistisches Gaming-Erlebnis selbst für die anspruchsvollsten Gamer“.

Die SAPPHIRE NITRO R9 FURY weist einen SAPPHIRE-Leistungsindex von 5 auf. Das bedeutet, sie richtet sich an den Enthusiasten und eignet sich für 4K-Gaming und anspruchsvolle Anwendungen im Vollbildmodus. Für ruckelfreies Gaming unterstützt die SAPPHIRE NITRO R9 FURY die AMD FreeSync-Technologie bei kompatiblen Monitoren. Zur Unterstützung von mehreren Monitoren ist die Karte mit drei DisplayPort-, einem HDMI (1.4a)- und einem DVI-D-Anschluss ausgestattet. Dies ermöglicht eine native Unterstützung von 5 Monitoren, oder bis zu sechs Monitore mit einem MST-Hub oder Daisy-Chain-kompatiblen Monitoren

Die Einführung der SAPPHIRE NITRO R9 FURY kennzeichnet darüber hinaus den Beginn einer ein Jahr andauernden Werbeaktion in 2016, dem Jahr von SAPPHIRE NITRO. Im gesamten Jahr 2016 können Gamer an aufregenden Werbeaktionen und Aktivitäten teilnehmen und Grafikkarten der SAPPHIRE NITRO Gaming-Serie gewinnen. Im Januar besteht die Möglichkeit, eine SAPPHIRE NITRO R9 FURY-Karte zu gewinnen. Weitere Informationen finden Sie in der SAPPHIRE Nation: http://sapphirenation.net/NitroYear.

Die SAPPHIRE NITRO R9 FURY ist ab sofort bei SAPPHIRE-Einzelhandelspartnern sowie über das Internet erhältlich. Das günstigste Angebot in den Preissuchmaschinen liegt aktuell bei 588 €.

Quelle: Pressemitteilung

AMD Radeon R9 Nano: deutliche Preisreduzierung

amd-r9-nanoAMD hat gestern bekanntgegeben, dass die AMD Radeon R9 Nano Grafikkarte ab heute, 11. Januar 2016, zu einem Preis von $499 anstatt wie bisher zu einem Preis von $649 erhältlich ist. Durch den neuen Preis wird die Karte für eine breitere Zielgruppe zugänglich. Die Radeon R9 Nano bietet außergewöhnliche Performance und verwendet führende Technologien. Zudem sorgt die Karte für hervorragende Effizienz bei sehr kleiner SFF und stellt damit eine Klasse für sich dar.

Seit dem Launch im vergangenen September sorgt die Karte für begeisterte Kritiken in den Medien und beansprucht den Titel der weltweit schnellsten und energieeffizientesten Mini ITX Gaming-Karte. Sie wird von der fortschrittlichsten und innovativsten GPU mit On-Chip High-Bandwidth Memory (HBM) angetrieben und sorgt damit für außergewöhnliche 4K Gaming-Performance. Vergleichbares gab es bisher nicht und bis heute bleibt die Karte eine Klasse für sich, indem sie flüssiges, realitätsgetreues und erstklassiges 4K- und VR-Gaming auf SFF-PCs ermöglicht.

Bei einer Spitzenleistung von 175W und einem 6-Inch Formfaktor ermöglicht die Karte Performance-Levels auf dem Niveau größerer und mehr energieverbrauchender GPUs von Wettbewerbern und übertrifft Mini ITX Konkurrenten mit bis zu 30 Prozent besserer Performance als die GTX 970 Mini ITX.

Quelle: Pressemitteilung