SSD: LPM-bedingte Aussetzer korrigieren

Dieses Thema schwappt seit den neueren Intel Rapid-Storage-Treibern der Version 10 durch viele Foren und unsere Leserbriefe, so daß wir uns früher als ursprünglich geplant damit befassen müssen.
Das implementierte Link Power Management dieses Intel Treibers ist im Idealfall im Zusammenwirken mit AHCI dafür zuständig, das Strom gespart wird und zwar dadurch, das der Festplatte oder SSD sozusagen der Saft abgedreht wird, wenn keine I/O Aktivitäten stattfinden. Mit anderen Worten, der jeweilige SATA-Port wird über einen entsprechenden Verweis in den Energiesparmodus versetzt, wenn gerade keine Daten übertragen werden. Das mag mit traditionellen Festplatten noch halbwegs problemlos funktionieren, SSDs reagieren darauf sehr dünnhäutig und fehlerträchtig. …weiterlesen bei PC-Experience.de

2 Gedanken zu „SSD: LPM-bedingte Aussetzer korrigieren“

  1. absolut
    es ist aber auch schwach, das viele Hersteller das Thema einfach unter den Tisch kehren

  2. als Besitzer von einer aktuellen SSD sollte man diesen Artikel kennen

    absolute Spitze !

Kommentare sind geschlossen.