Samsung SSD 840 Evo Series 250 GB im Test

samsung-840-evo-kleinVorgestellt wurde die Samsung 840 EVO schon auf der Global Summit im Juli 2013, dass wir sie erst jetzt testen hat mehrere Gründe. Einerseits prüfen wir grundsätzlich keine Vorab Samples mehr und andererseits wollten wir nach Möglichkeit das erste inzwischen erhältliche Firmware Update noch abwarten, so dass einem interessantem Praxis Test nichts mehr im Wege stand. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang sicherlich auch die Frage, warum Samsung seine 840er Hierarchie erweitert, zumal sie durch die 840 Basic und die 840 Pro eigentlich recht klar definiert wurde.

Die Samsungs 840 SSD Serie stellt die bisher erfolgreichste Modellreihe des südkoreanischen Konzerns dar. Auf dem SSD Global Summit 2013 präsentierte man stolz die Zahl von 2,524 Millionen SSD, welche aus dieser Serie bereits verkauft wurden. Seit ihrer Einführung im September/Oktober 2012 soll diese Reihe somit 20 Prozent der weltweiten SSD-Verkäufe ausgemacht haben, eine erstaunlich hohe Zahl. Samsung hat für die 840 EVO natürlich auch einige Marketing Trommeln betätigt, sei es nun die TurboWrite-Technologie, Advanced Signal Processing, der Dynamic Thermal Guard-Algorithmus oder die RAPID-Cache-Funktion über die Samsung Magician Software, dem Kunden wird eine Menge an Vorteilen versprochen. Da stellt sich natürlich die Frage: wie verhalten sich diese Features in der realen Praxis und wovon profitiert der Nutzer daheim ? denn spektakuläre Benchmark Screenshots sagen in der Regel sehr wenig über die Praxistauglichkeit eins Laufwerkes aus. Diese und weitere Fragen werden in unserem neuesten SSD Review beantwortet, dazu wünschen wir euch jetzt schon viel Vergnügen…weiterlesen bei PC-Experience.de

 

Ein Gedanke zu „Samsung SSD 840 Evo Series 250 GB im Test“

  1. Hallo Athena,

    danke für deinen Artikel zu der Samsung 840 EVO!

    Ich habe mir selber für meinen aktuellen Gaming-PC die Samsung SSD 840 EVO mit 250 GB gegönnt. Zusätzlich habe ich natürlich noch eine herkömmliche Festplatte drin. Auf der SSD findet das Betriebssystem, die Programme und die Spiele ihren Platz – den besonders die Anwendungen profitieren von den blitzschnellen SSDs. Da aktuelle Spiele, wie Battlefield 4 enorm viel Speicherplatz benötigen, muss ich mir wohl bald überlegen, eine weitere SSD zuzulegen.

    Ich liebäugle mit der Samsung 840 EVO mit 500 GB, die mit 1 TB wäre doch zu viel Luxus. Bisher bin ich mit meiner 840 EVO mit 250 GB voll und ganz zufrieden und kann sie jeden, besonders wegen dem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, wärmstens empfehlen.

    Viele Grüße
    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*