RaiJintek: Micro-ATX-Case Styx aus Aluminium mit Sichtfenster

raijintek.1Der ursprünglich vor allem für seine Qualitäts-CPU-Kühler bekannte Hersteller RaiJintek lässt sein Gehäuse-Sortiment immer weiter anwachsen und präsentiert heute mit dem Styx getauften Cube erneut ein preiswertes Edel-Case in kompakter Bauform aus wundervoll eloxiertem, gebürstetem Aluminium in sechs verschiedenen Farben. Das Vorbild ist hier der gleichermaßen farbenfrohe und vor ziemlich genau einem Jahr veröffentlichte Mini-ITX-Cube Metis, der in Form des Styx nun vergrößert wird und deshalb erstmals Micro-ATX-Mainboards und Dual-Radiatoren – also vollwertige und leistungsstarke Hardware – beherbergen kann. Jetzt bei Caseking vorbestellen!

Wie schon beim kleinen Bruder Metis vereint RaiJintek bei seiner neusten Kreation wunderbar höchste Designkunst aus Deutschland mit klassisch reinem Look und einem attraktiven Preis-/Leistungsverhältnis. Äußerlich besticht das Styx mit seinem schlichten, aber eleganten Design in edlem eloxiertem Aluminium in verschiedenen erhältlichen Farben, das an der Front nur vom Hersteller Logo und dem beleuchteten Power-Button verziert wird. Das Styx ist zudem in zwei Varianten erhältlich – einmal mit komplett geschlossenen Seitenwänden und einmal mit integriertem Seitenfenster.

In letztgenannter Version ist im rechten Bereich ein Fenster ausgeschnitten, das einem zahlreiche Möglichkeiten gibt, sein Gehäuse mit LED-Beleuchtung optisch aufzuwerten und vorzügliche Einblicke auf die verbaute Hardware offenbart. Das schlanke Alu-Case für Micro-ATX-Mainboards ist aus 1,5 mm starkem, farbig eloxiertem Aluminium gefertigt und misst 21,0 cm (Breite) mal 33,5 cm (Höhe ohne Standfüße) mal 36,0 cm (Tiefe). Das vertikal ausgerichtete Mainboard liegt auf einer schwarz lackierten Zwischenwand aus Stahl.

RaiJintek hat damit beim innovativen Design des Styx ein gutes Gleichgewicht zwischen einem möglichst geringen Volumen und dennoch brauchbarem Raumangebot für potente Hardware geschaffen und kombiniert somit eine ansprechende Flexibilität bei der Komponentenwahl mit dennoch geringer Stellfläche. Die sauber gestaltete Oberseite (Deckel) beherbergt das besonders zugänglich platzierte I/O-Panel mit zwei USB-3.0-Ports sowie Audio Ein- und Ausgängen. Das Belüftungskonzept im Inneren sieht vor, dass über die Öffnung bzw. einen optionalen 120-mm-Lüfter am Boden frische Luft angesaugt wird und Abwärme zum einen über den vorinstallierten 120-mm-Lüfter an der Rückseite sowie über zwei optionale 120-mm-Lüfter am Deckel abtransportiert wird. Außerdem bläst das hinter der Frontseite vertikal montierte Netzteil im vollwertigen ATX-Format seine Abwärme nach unten aus dem Gehäuse.

Anstelle von Gehäuselüftern, kann im Deckel auch ein inklusive Fans maximal 57 mm tiefer 240-mm-Radiator für Wasserkühlungen befestigt werden. Das Styx bietet darüber hinaus genug Platz, um ein 3,5-Zoll- oder zwei 2,5-Zoll-Laufwerke am Boden, zwei 2,5-Zoll-Laufwerke hinter dem Mainboard-Tray sowie entweder zwei 3,5-Zoll- oder 2,5-Zoll-Drives an einem Laufwerksträger (der wiederum über dem Mainboard an der rechten Seite befestigt wird) stets entkoppelt anzubringen. Hinter der Front ist obendrein noch ein externer 5,25-Zoll-Slot für Slim-Slot-In-ODDs mit seitlichem Öffnungsschlitz untergebracht. Dual-Slot Gaming-Grafikkarten können im Styx bis zu 28 cm lang sein und auch starke CPU-Kühler im Tower-Format können problemlos bis zu einer Höhe von 180 mm eingebaut werden. So werden Technik-Wunder möglich! An der Unterseite befinden sich die stabilen Standfüße, die zudem für eine gute Entkopplung von Vibrationen sorgen.

Die RaiJintek Styx Micro-ATX-Cases sind ab sofort bei Caseking zu Preisen von 89,90 Euro (Standard- und Window-Variante) vorbestellbar und ab Ende September auf Lager.

Quelle: Pressemitteilung