be quiet! kündigt Silent Wings 3 Lüfter an

be quiet!, seit zehn Jahren in Folge Marktführer für PC-Netzteile in Deutschland*, stellt den neuen SilentWings® 3 vor. Die dritte Generation des bewährten Lüfters wurde grundlegend überarbeitet und bietet nun eine noch höhere Performance als der Vorgänger. Im Fokus der Entwicklung standen auch eine einfachere Montage und die flexible Installation. Durch all diese Verbesserungen ist der SilentWings® 3 die optimale Wahl für leistungsstarke Wasser- und Luftkühlungssysteme.

be quiet! hat viel Entwicklungszeit investiert, um die neuste Version des SilentWings®-Lüfters zu kreieren. Ziel war es, den ohnehin schon guten Vorgänger nochmals zu verbessern und damit ein breiteres Einsatzspektrum zu ermöglichen. Die sieben überarbeiteten, luftstromoptimierten Lüfterblätter erzeugen einen hervorragenden Airflow. Für einen stark erhöhten Durchsatz sorgt hingegen das trichterförmige Design des gummierten Rahmens. Beides zusammen resultiert in einem extrem hohen statischen Druck, wodurch der SilentWings® 3 zum perfekten Lüfter für Radiatoren, Kühlkörper und PC-Gehäuse wird.

Trotz der enormen Leistung ist auch die neuste Generation des High-End-Lüfters von be quiet! nahezu unhörbar leise: Die Variante mit 120 Millimetern Durchmesser erzeugt eine Geräuschkulisse von lediglich 16,4 Dezibel und das Modell mit 140 Millimetern nur 15,5 Dezibel. Dazu tragen unter anderem der hocheffiziente, dreiphasige 6-Pol-Lüftermotor und der gummierte Rahmen positiv bei. Beide Elemente reduzieren Vibrationen auf ein mögliches Minimum. Zusätzlich unterbindet die weiterentwickelte, hochwertige IC-Motorsteuerung elektrische Störgeräusche effektiv.

Für den SilentWings® 3 hat be quiet! außerdem ein neues Installationssystem entwickelt. Dieses bietet nicht nur die besonderen Anti-Vibrations-Eigenschaften, sondern ist auch für eine einfachere Montage verantwortlich. Befestigen lässt sich der SilentWings® 3 somit auf Kühlern, Radiatoren und an den entsprechenden Lüfter-Plätzen in einem PC-Gehäuse. Gegenüber dem Vorgänger können die modularen Ecken des Rahmens einfacher getauscht werden. Dies ermöglicht eine einfachere Handhabung und dank der beiden mitgelieferten Sets eine flexible Installationswahl.

Um den SilentWings® 3 als absolutes High-End-Produkt abzurunden, verbaut be quiet! ein fortschrittliches Fluid-Dynamic-Lager mit Messingkern. Zusammen mit der restlichen, hochwertigen Technik ist für eine Lebensdauer des Lüfters von 300.000 Stunden gesorgt. Das gilt für alle vier Varianten der beiden verfügbaren Größen in 120 und 140 Millimetern: be quiet! bietet den SilentWings® 3 jeweils in einer 3-Pin- und PWM-Variante an, die es zusätzlich auch noch in als High-Speed-Edition gibt.

Verfügbar ist der neue Lüfter ab sofort. Preislich liegt der SilentWings® 3 in der 120-Millimeter-Variante bei 22,50 Euro. Das Modell mit 140-Millimeter-Durchmesser kostet hingegen 23,50 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

NVIDIAs GeForce-GTX-10-Serie für Notebooks

nvidia-notebooksNVIDIA stellt heute die Grafikprozessoren (GPUs) GeForce GTX 1080, 1070 und 1060 für Notebooks vor. Diese sind ab sofort weltweit erhältlich und bieten Gamern einen bisher unerreichten Leistungs- und Effizienzsprung auf Notebooks – die am schnellsten wachsende Gaming-Plattform der Welt.

Basierend auf der Pascal-Architektur und hergestellt im 16nm-FinFET-Verfahren werden die GPUs der GTX-10-Reihe mit Fokus auf Optimierung der Geschwindigkeit sowie Leistungseffizienz pro Watt entwickelt. Die Pascal-Architektur macht die GPUs der GeForce-GTX-10er-Serie zum idealen Fundament für leistungsfähige Notebooks, die Virtual Reality auch für unterwegs ermöglichen.

Hersteller von Notebooks nutzen die GPUs in leistungsstarken mobilen Gaming-Plattformen, die bis zu 18mm dünn und bis zu 2kg leicht sind. Die Geräte bieten atemberaubende Leistung bei 120Hz sowie bei Gaming in 4K.

NVIDIA Pascal basierte GPUs repräsentieren gegenüber ihren Vorgängern der Maxwell-Architektur den größten Sprung bei einem Generationswechsel in der Geschichte von Gaming-Notebooks. Die Modelle reichen von dünn und leicht bis hin zu Systemen, die den Desktop ersetzen. Die Leistung bei Virtual Reality und PC Gaming erzielt ein Level, das es bisher noch nie in einer mobilen Plattform gegeben hat. Die mobilen Varianten der neuen GTX-10-Reihe für Notebooks liefern bis zu 75 Prozent mehr Leistung im Vergleich zu ihrer Vorgängergeneration. Dank Dual-FET-Netzteil-Stromversorgung und Multiphasen-Stromcontrollern bieten sie mehr als das Dreifache Übertaktungspotenzial.

Die GTX-10-Grafikkarten für Notebooks unterstützen die neue NVIDIA-BATTERY-BOOST-Technologie und sorgen damit für bis zu doppelte Akkulaufzeit während des Spielens sowie für ein flüssigeres Spielerlebnis ohne direkte Stromzufuhr über die Steckdose. NVIDIA G-SYNC erlaubt das erste Mal eine Auflösung von 2500×1400 und 120 Hz bei Notebooks.

So wie alle Pascal GPUs, unterstützt die neue GTX-10er-Serie für Notebooks NVIDIA-VRWorks-Technologien. Diese umfassen die simultane Multi-Projektionsfähigkeit (SMP), die eine bis zu dreimal höhere VR-Grafikleistung gegenüber früheren GPU-Generationen ermöglicht. Diese Verbesserung versetzt Notebook-Spieler in die Lage, VR-Games in hohen Detaillevels für ein realistischeres, intensiveres Erlebnis zu spielen.

Die SMP-Technologie von NVIDIA wird in die weltweit größten Game-Engines, wie die Unreal Engine und Unity, integriert. Über 30 Spiele sind bereits in Entwicklung, darunter Unreal Tournament, Poolnation VR, Everest VR, Obduction, Adr1ft und Raw Data.

Auch NVIDIA Ansel wird unterstützt— ein leistungsfähiges Werkzeug, das es Spielern wie nie zuvor erlaubt, die künstlerischen Aspekte des Gamings zu erkunden, festzuhalten und zu teilen. Mit Ansel können Spieler ihre Gameplay-Aufnahmen nach ihren Wünschen komponieren, die Kamera in jegliche Richtung ausrichten, an jedem Aussichtspunkt in der Spielwelt aufstellen und dann 360°-Stereo-Photosphären aufnehmen, die mit einer VR-Brille oder dem Google Cardboard betrachtet werden können. Mirror’s Edge: Catalyst, Witcher 3: Wild Hunt und The Witness sind die ersten Spiele, die Ansel unterstützen. Die Erweiterung der Verfügbarkeit von Ansel in anderen Spielen folgt schon in Kürze.

Mit einer GTX 1080, GTX 1070 oder GTX 1060 ausgerüstete Gaming-Notebooks sind ab sofort bei führenden Partnern und Herstellern, darunter Acer, Alienware, ASUS, Clevo, EVGA, Gigabyte, HP, Lenovo, MSI, Origin, Razer, Sager und XMG, erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Bitfenix mit neuem Tower und Alchemy 2.0 RGB-LED-Strips

bitfenix-towerBitFenix zeigt uns mit dem Aurora Midi-Tower und den Alchemy 2.0 RGB-LED-Strips wieder einmal zwei innovative und stylische Produkte. Das Aurora integriert sich als Multimedia-Zentrale oder Gaming-PC perfekt in seine Umgebung. Optisch überzeugt das Gehäuse vor allem durch die beiden Sidepanels aus edlem Hartglas, deren Oberfläche stark dunkel getönt ist. Besonderes Feature ist außerdem die RGB-LED-Beleuchtung der auf der Vorderseite des Mainboard-Trays verbauten SDD, denn durch die Kompatibilität zu ASUS Aura Mainboards mit RGB-Header lässt sich diese mit der restlichen Beleuchtung in Einklang bringen. Die Alchemy LED-Strips der zweiten Generation eignen sich perfekt zur Veredlung eines Gehäuse-Innenraums und bieten dank der TriBright-Technologie eine sehr helle und gleichmäßige Beleuchtung.

Die werkzeuglos abnehmbaren Seitenteile des Aurora Midi-Towers ermöglichen trotz der starken Tönung einen Einblick auf die im Inneren verbaute Hardware, vor allem wenn dort mit einer LEDBeleuchtung gearbeitet wird. Front sowie Deckel verzichten beim Aurora hingegen auf eine gerade Linienführung und sind relativ schwungvoll ausgeführt. Dies ermöglicht durch die Mesh-Einsätze jedoch eine bessere Luftzufuhr bzw. Luftabfuhr in das Gehäuse oder aus dem Gehäuse heraus.

Ausgestattet mit einem von ASUS Aura zertifizierten RGB-LED-Controller lässt sich die SSD auf der Vorseite des Mainboard-Trays in angemessener Art und Weise präsentieren. Das beleuchtbare SSDBracket gibt dem Nutzer somit die Möglichkeit die SSD in jeder beliebigen Farbe zu beleuchten und der restlichen Farbgebung des Systems anzupassen. Ein wirklich einzigartiges Features, was es so in dieser Form noch nicht gegeben hat. Über einen Button am I/O-Panel lässt sich die Beleuchtung zudem ausschalten, wenn dies einmal gewünscht sein sollte.

Dank der relativ großen Ausmaße des Midi-Towers lässt sich auch eine effektive Wasserkühlung verbauen. Ein bis zu 280 mm großer Radiator findet entweder an der Vorderseite oder im Deckel seinen Platz. Bei Bedarf ist sogar ausreichend Platz für zwei gleichzeitig verbaute 280-mm-Radiatoren. Um keine Probleme mit der Planung des Wakü-Kreislaufs zu bekommen, enthält diese Version des Aurora Midi-Towers zusätzlich eine praktische Halterung für einen Ausgleichsbehälter. Dieser Halter lässt sich schnell und einfach mit normalen Schrauben bzw. Thumbscrews installieren. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass im Falle der Installation einer Pumpe auf dem unteren HDDKäfig, der Platz für Grafikkarten in den unteren PCIe-Slots stark eingeschränkt wird. In einen der obersten Slots passt allerdings auch bei installierter Pumpe eine bis zu 44 cm lange Grafikkarte.

Die Features des Aurora Midi-Towers im Überblick:

  • Hochwertiges schwarzes Gehäuse mit SofTouch-Oberfläche
  • Stylische LED-Beleuchtung der Front-SSD mit RGB-Controller (ASUS Aura Ready)
  • Zwei Seitenteile aus getöntem Hartglas
  • Viel Platz für Wasserkühlungen
  • Fünf Lüfter montierbar, 1x 120 mm bereits vorinstalliert
  • Platz für Mainboards mit E-ATX-Formfaktor und kleiner
  • Vier 3,5-Zoll- und zwei 2,5-Zoll-Datenträger-Slots
  • CPU-Kühler mit einer maximalen Höhe von 160 mm
  • Grafikkarten bis 400 mm & Netzteile bis 220 mm Länge

Die BitFenix Alchemy LED-Strips der Generation 2.0 bieten eine superpraktische Magnetbefestigung, die zu jedem Zeitpunkt ein müheloses Nachjustieren in Stahlgehäusen zulässt und damit gegenüber der Klebebefestigung der Vorgängergeneration im Vorteil ist. Für nichtmagnetische Oberflächen ist allerdings weiterhin ein Klebestreifen enthalten. Ein altbewährtes Highlight der beliebig oft wiederverwendbaren Alchemy 2.0 Magnet-LED-Bänder ist deren Kombinierbarkeit von mehreren LED-Strips in einer Reihe (bis zu 180 cm). So können direkt an ein Band weitere LED-Bänder der Baureihe angeschlossen werden, ohne dass die Leuchtstärke signifikant abnimmt.

Hierzu befindet sich an beiden Seiten des LED-Bandes ein spezieller 4-Pin-Anschluss, der entweder mit dem zum Lieferumfang gehörenden, flexiblen Adapter mit weiteren Alchemy 2.0 RGB-LED-Strips verbunden werden kann oder mit dem beiliegendem Kabel an ein kompatibles ASUS-Mainboard mit RGB-Header oder den enthaltenen RGB-Controller angeschlossen werden kann. Der Controller verfügt über eine kleine kabelgebundene Fernbedienung die frei im Gehäuse platziert werden kann und mit der man per Knopfdruck durch sieben verschiedene Farben + Beleuchtungseffekte durchschalten kann. Der in verschiedenen Längen erhältliche Streifen verfügt über 15 oder 30 RGB LEDs und ermöglicht eine flexible Beleuchtung in sieben möglichen Farben und mit abwechslungsreichen Effekten. Dank TriBright-Technologie mit LEDs aus drei Dioden sind diese deutlich heller als bei anderen LED-Bändern.

Das BitFenix Aurora ist ab sofort bei Caseking zum Preis von 99,90 Euro in den Farben Schwarz und Weiß, die Alchemy 2.0 RGB-LED-Strips zu Preisen von 19,90 bis 29,90 Euro bestellbar und voraussichtlich ab Mitte bis Ende September auf Lager.

Quelle: Pressemitteilung

Caseking: der Big-Tower Panzer MAX von Cougar

panzer-maxMit dem Panzer MAX stellt Cougar ein brachiales Big-Tower-Gehäuse mit einzigartigem Design und riesigem Platzangebot vor. Es wurde speziell für Gamer, Overclocker und Modder entworfen, die sehr hohe Ansprüche an ihren Spiele-PC stellen. Mit überragenden Optionen für eine umfangreiche Luft- oder Wasserkühlung kann das militärisch angehauchte Gehäuse vor allem durch den großzügigen Innenaufbau für Mainboards bis E-ATX-Formfaktor und weiteren nützlichen Features überzeugen. Drei vorinstallierte Lüfter, werkzeuglos zu öffnende Seitenteile, ein großes Fenster, eine Kopfhörerhalterung und zwei Tragegriffe runden das eindrucksvolle Gesamtpaket gekonnt ab. Jetzt bei Caseking bestellen!

Der kraftvolle Auftritt des muskulösen Big-Tower-Gehäuses ist vor allem dem militärisch angehauchtem Design zu verdanken, das sich besonders durch die Träger äußert, die wie aus Stahl wirken und sich wie eine Panzerung um das gesamte Gehäuse wickeln. Mesh-Flächen an der Front, zwei Tragegriffe auf dem Deckel und nach außen gewölbte, werkzeuglos zu öffnende Seitenteile unterstützen diese Optik in bestem Maße. Um die verbaute Hardware auch angemessen präsentieren zu können, verfügt die linke Seite über ein großes Acrylfenster.

Der Cougar Panzer MAX eignet sich trotz seiner Größe besonders gut für LAN-Partys, denn die bereits erwähnten Griffe können eine Last von bis zu 35 kg tragen, was für ein leistungsstarkes High-End-Gaming-System absolut ausreichen sollte. Außerdem befindet sich zwischen den Griffen ausreichend Platz, um dort platzsparend eine Tastatur zu verstauen. Die Vorderseite verfügt zudem über einen Kopfhörer-Haken, an dem ein Kopfhörer komfortabel zwischengelagert werden kann.

Über der großen Mesh-Front befindet sich das I/O-Panel, welches mit zwei USB-3.0-Ports vom Typ-A, zwei USB 3.0-Ports vom Typ-C, HD-Audioanschlüssen, Power- & Reset-Button sowie einer Lüftersteuerung ausgestattet ist.

Der komplett in Schwarz gehaltene Innenraum bietet viel Platz für ausgewachsene Gaming-Hardware. Das Mainboard darf in diesem Gehäuse das Mini-ITX-, Micro-ATX-, ATX-, CEB-, L-ATX- oder sogar E-ATX-Format annehmen und kann gleichzeitig bis zu vier Grafikkarten mit einer Länge von je 390 mm und CPU-Kühler bis 170 mm Höhe aufnehmen. Zwei werkzeuglos einsetzbare 5,25-Zoll-Laufwerke lassen sich in der Front verbauen und von der Rückseite des Mainboard-Trays kommt man an insgesamt vier 2,5-Zoll-Slots und zwei 3,5-Zoll-/2,5-Slots heran.

Starke Gaming-Systeme wollen effizient gekühlt werden. Der Cougar Panzer MAX liefert umfangreiche Möglichkeiten zur Luft- oder Wasserkühlung. Bis zu acht Lüfter oder vier Radiatoren können im Inneren des Gehäuses verbaut werden, wodurch auch für die stärkste Gaming-Hardware genug Ressourcen zur Verfügung stehen. Drei 120-mm-Lüfter sind bereits vorinstalliert und liefern die Grundversorgung für einen guten Airflow.

Die wichtigsten Features im Überblick:
– Schwarzer Big-Tower mit militärischem Design
– Support für E-ATX-Mainboards und kleiner
– Großes Seitenfenster für beste Sicht auf verbaute Hardware
– Werkzeuglos zu öffnende Seitenteile
– Drei vorinstallierte Lüfter; 8 Slots vorhanden
– Viel Platz für Wasserkühlungen
– Praktische Kopfhörerhalterung an der Front
– Stabile Tragegriffe für maximale Mobilität mit integrierter Tastaturablage
– 2x 5,25-Zoll-, 4x 2,5-Zoll- und 2x 3,5/2,5 Zoll-Slots
– I/O-Panel mit 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, HD-Audio & Lüftersteuerung

Der Cougar Panzer MAX wird aufgrund seines Designs und seiner Beschaffenheit natürlich auch zur Herberge eines unserer hochwertigen Gaming-Systeme. Dem CK Virtual Reality Gaming PC in der Vive-Edition L, der live auf der Gamescom am Caseking-Stand zu sehen sein wird, gebührt die Ehre in diesem stylischen und funktionsreichen Big-Tower verbaut zu werden. Dieses System ist für die virtuelle Realität optimiert und bietet einen optimalen Kompromiss zwischen Leistung und Preis.

– Schneller und zuverlässiger Intel Core i5-6600K (wahlweise mit OC)
– Starke Prozessor-Kühlung durch mächtigen Alpenföhn Brocken 2 CPU-Kühler
– High-End-Grafikkarte EVGA GeForce GTX 1070 Founders Edition mit 8 GB GDDR5
– EVGA Z170 FTW Mainboard mit üppiger Ausstattung
– Schneller DDR4-RAM mit flotten 2.666 MHz Takt mit 8 oder 16 GB Kapazität
– Pfeilschnelle und bewährte SSD mit konfigurierbarem Volumen als primärer Datenspeicher

Das Cougar Panzer MAX ist ab sofort bei Caseking zum Preis von 124,90 Euro bestellbar und voraussichtlich ab Anfang September auf Lager.

Quelle: Pressemitteilung

Sapphire RX 460: die preiswerten Multimedia Grafikkarten

sapphire-rx460Speziell für Online-Gamer der aktuell populärsten Titel wie Counter-Strike: Global Offensive, League of Legends oder Overwatch stellt SAPPHIRE Technology seine neue preiswerte Grafikkarte die SAPPHIRE NITRO Radeon™ RX 460 vor. Sie ist ausgestattet mit dem neuesten energieeffizienten Polaris-Chip und macht auch bei der Kühlung keine Kompromisse. Sie ist der neue Preis-König der Radeon-Rebellion und ein günstiger Einstieg in die neueste Grafiktechnologie.

Die SAPPHIRE NITRO Radeon™ RX 460 wurde speziell entwickelt für beste Performance in den heute äußerst populären Online-Spiele-Titeln und liefert neben minimierter Eingabeverzögerung über 100 FPS in Dota 2 oder Rocket League in 1080p. Eine über 30% bessere Performance gegenüber der R7 260X ist das Ergebnis einer werksseitig übertakteten GCN GPU der vierten Generation.

Die Karte verfügt über 896 Streamprozessoren und einen Boost-Takt von bis zu 1250 MHz, sowie 4GB GDDR5 Grafikspeicher an einem 128-bit breiten Speicherinterface mit 1750 MHz Takt (7Gbps effektive Geschwindigkeit).

Die Effizienz der SAPPHIRE NITRO Radeon™ RX 460 wird garantiert durch ihre leistungsstarke und leise Dual-X Kühlung. Eine schnelle Hitzeableitung wird durch zwei 6mm vernickelte Kupfer-Heatpipes und zwei 90mm Lüfter sichergestellt

Auch bei der RX 460 gibt es keine Kompromisse bei den erstklassigen SAPPHIRE NITRO Kühler-Eigenschaften. Die RX 460 unterstützt die gleichen Service-Features wie die großen Modelle. Mittels Fan Check können Anwender schnell und unkompliziert den Zustand der Lüfter mittels TriXX 3.0 (bald erhältlich) testen und einen kostenlosen Ersatzlüfter anfordern ohne die gesamte Karte einschicken zu müssen. Dank des Quick-Connect-Systems sind die Lüfter einfach zu entfernen, zu säubern und zu ersetzen, ohne dass der gesamte Kühler oder andere Bauteile entfernt werden müssen.

Dank NITRO CoolTech und der integrierten intelligenten Lüftersteuerung (Intelligent Fan Control III) schaltet die SAPPHIRE NITRO Radeon™ RX 460 die Lüfter komplett ab, wenn die GPU-Temperatur unter 52°C liegt und die Karte nur wenig belastet wird.

Zum hochgelobten tiefschwarzen Gehäusedesign der NITRO+ Serie hat SAPPHIRE neben dem NITRO Logo auf dem PCB für einen noch besseren Look eine stylische LED Hintergrundbeleuchtung hinter dem Lüfter hinzugefügt.

Für die Poweruser und für eine verbesserte Langlebigkeit kommt ein 6pin Stromanschluss und andere hochwertige Komponenten zum Einsatz: Black Diamond Chokes Mark 4, welche die Spulentemperatur um weitere 15% absenken im Vergleich zur letzten Generation, sowie Black Long Life CAPS.

Die Karte kann außerdem mit einer Vielzahl modernster Anschlüsse aufwarten: HDMI 2.0b, DisplayPort 1.4 und DL-DVI-D. Der Polaris Chip ermöglicht außerdem die Unterstützung einer neuen Displaygeneration mit HDR (High Dynamic Range). Er unterstützt außerdem das hardwarebeschleunigte Kodieren und Dekodieren von 4K-Aufnahmen mittels H.265 Codec mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Neben der NITRO Radeon™ RX 460 stellt SAPPHIRE auch die normale Radeon™ RX 460 mit 2GB Speicher vor, welche ebenfalls einiges an Leistung für populäre Online-Titel wie League of Legends oder Overwatch mitbringt. Die Karte verfügt über 896 Streamprozessoren und einen Boost-Takt von 1210 MHz sowie 2GB GDDR5 Grafikspeicher an einem 128-bit breiten Speicherinterface welcher auf 1750 MHz (7 Gbps effektiv) getaktet ist. Vollgepackt mit wertvollen und qualitativen Features, darunter die SAPPHIRE Dual-X Kühlung mit zwei neuentwickelten, doppelt kugelgelagerten Lüftern und der neuesten Anschlusstechnologie ist die SAPPHIRE Radeon™ RX 460 2GB die perfekte MOBA Spielekarte mit unter 75W Energieverbrauch.

Die SAPPHIRE NITRO Radeon™ RX 460 4GB (159 €) und SAPPHIRE Radeon™ RX 460 2GB Modelle (129 €) werden bereits ausgeliefert und sind weltweit bei ausgesuchten SAPPHIRE Händlern verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

der IT-Blog für Reviews, Artikel und Produktneuheiten