NZXT zeigt Kraken X40 und X60 Wasserkühlung

NZXT lässt den Kraken frei! Mit X40 und X60 präsentiert der Gehäuse-Spezialist nun die erste All-in-one-Kühlung, die auf 140-mm-Lüfter setzt. Im Vergleich zu herkömmlichen 120-mm-Modellen verfügt die Kraken-Wasserkühlung über mehr als ein Drittel zusätzliche Fläche, was in noch besseren Temperaturen resultiert. Eine weitere Besonderheit ist die integrierte Hue-Beleuchtung der Pumpe, dessen Farbe sich stufenlos einstellen lässt.           

Die starke Kühlleistung, gepaart mit dem leisen Betrieb lassen jedes Modder- und Übertakter-Herz höher schlagen. So besteht die WaKü grundlegend aus zwei Bestandteilen: dem Radiator und dem Kühlkörper. Während der Radiator an einem 140er Lüfter-Slot montiert wird – vorzugsweise an der Gehäuserückseite – findet der Kühler auf der CPU Platz. Das Phantom 820 aus gleichen Hause bietet sich im Zusammenspiel dank eines rückseitigen 140er-Einbauplatzes geradezu ideal für die Montage des Kraken an! Im Gehäuse des Kühlers sind bereits die Pumpe und der Ausgleichbehälter verbaut. Da es sich um einen geschlossenen Kreislauf handelt, muss das System nicht gewartet werden und lässt sich nach Anschluss auch sofort nutzen. Somit lässt sich sagen, egal ob Overclocking oder Installation in kompakten Gehäusen, der Kraken ist perfekt dafür gerüstet.

Im Gegensatz zu bislang erhältlichen All-in-one-Systemen setzt der “Kraken” auf die neueste Gen.4 der Kupfercoldplate, welche die Abwärme der CPU noch effizienter an den Kühlkreislauf des Systems abgeben kann. Der Boden des Kühlkörpers nimmt die Abwärme des Prozessors auf und leitet sie an das Wasser weiter. Dieses wird wiederum von der Pumpe Richtung Radiator über flexible 40 cm lange Schläuche gepumpt, wo die Kühlflüssigkeit eine feine Lamellenstruktur durchfließt und die Wärme an die durchströmende Luft abgibt. Der Lüfter sorgt wiederum dafür, dass der Radiator ständig von Frischluft versorgt wird.

Um die Kühlleistung auf einem absoluten Top-Level zu halten, ist der Radiator mit 172,5 x 140 x 27 mm durchaus massiv, aber dennoch flach ausgeführt und sehr eng mit Lamellen durchzogen. Damit steht eine große Fläche zur Wärmeabgabe bereit, womit die Kühlleistung steigt. Zusätzlich gehört ein NZXT FX-140 3-PIN-Lüfter zum Set des Kraken. Dieser Hochleistungsfan bietet ein bestmögliches Verhältnis aus Leistung in Relation zur Lautstärke. Dank des optimierten Flügeldesigns der FX-Lüfter agiert der Lüfter selbst bei voller Drehzahl von 2.000 U/min erstaunlich leise. Das Hydraulik Lager reduziert Reibungsgeräusche auf ein Minimum und trägt somit zum flüsterleisen Betrieb bei. Als Option besteht die Möglichkeit einen zweiten Lüfter in Push-Pull-Konfiguration zu montieren, um noch mehr Kühlleistung zu generieren.

Neben einer hervorragenden Kühlung und somit niedrigen Temperaturen und exzellenter Übertaktbarkeit besteht der Vorteil dieser Wasserkühlung gegenüber luftgekühlten Varianten auch in einer flexibleren Raumaufteilung. Die sehr flache Pumpe-/Kühler-Einheit wird über ein neuartiges Schlauchsystem, das gegenüber vielen anderen Kompakt-Wasserkühlungen enorm flexibel ist und im Durchmesser erhöht wurde um die Durchflussrate nochmals zu steigern, mit dem Radiator verbunden. Es muss also nur der flache Kühler direkt auf der CPU sitzen. Der Radiator kann unter Beachtung der Schlauchlänge recht frei platziert werden.

Als ein Alleinstellungsmerkmal und echtes Highlight des Kraken kann man durchaus die verbaute HUE-Beleuchtung bezeichnen. Mit ihr ist es möglich die Komplett-Wasserkühlung je nach Vorstellung und Belieben zu beleuchten. Das Montagesystem des “Kraken” ist für die Intel Sockel 775, 1155, 1156, 1366 und 2011 sowie AMD AM2(+) und AM3(+) und FM1 sowie FM2 geeignet.

Die NZXT Kraken X40 AIO Wasserkühlung – 140mm ist voraussichtlich ab Ende November zu einem Preis von 99,90 Euro exklusiv bei caseking erhältlich, die NZXT Kraken X60 AIO Wasserkühlung – 280mm für 139,90 Euro. …mehr Infos bei Caseking.de

Dieser Beitrag wurde unter Produktneuheiten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>