Marktstart von FRITZ!Box 3272: Neuauflage des ADSL-Klassikers

AVM_FRITZBox_3272Mit der neuen FRITZ!Box 3272 bietet AVM ab sofort den Nachfolger des beliebten ADSL-Klassikers FRITZ!Box 3270. Das Modell-Update sorgt für noch schnellere Verbindungen im Heimnetz und einen sicheren Internetzugang an allen ADSL-Anschlüssen. Die FRITZ!Box 3272 setzt auf höhere Performance mit 450-MBit/s-WLAN, zwei Gigabit- und zwei Fast-Ethernet-Anschlüssen sowie zwei USB-Ports. Die neue FRITZ!Box eignet sich perfekt für den reinen Datenverkehr und bietet umfangreiche Funktionen für das Heimnetz. Zur Top-Ausstattung zählen beispielsweise Mediaserver, WLAN-Gastzugang und Kindersicherung. Die FRITZ!Box 3272 ist ab sofort für 129 Euro im Handel erhältlich.

Die FRITZ!Box 3272 eignet sich dank schneller Schnittstellen und leistungsstarkem Prozessor optimal für Anwendungen wie IP-TV, Video-on-Demand oder Mediastreaming. Weiterentwickelte WLAN-Übertragungsverfahren sowie der Einsatz mehrerer Antennen (MIMO 3 x 3) führen zu einer deutlich verbesserten Funkabdeckung und einem erhöhten Datendurchsatz von bis zu 450 MBit/s – auch über größere Entfernungen innerhalb des Heimnetzes.

Mit der FRITZ!Box 3272 lassen sich Anwendungen wie HD-Video-Streaming oder datenintensive Downloads problemlos gleichzeitig nutzen. Über zwei USB-2.0-Anschlüsse können USB-Geräte wie Drucker oder Festplatten im gesamten Netzwerk genutzt werden. Die erweiterte NAS-Funktionalität ermöglicht die nahtlose Anbindung von Online-Speichern an das Heimnetz. Über den integrierten FRITZ!Mediaserver lassen sich Filme, Musik und Bilder im ganzen Haus auf UPnP-AV-fähige Geräte wie HD-Fernseher sowie auf Tablets und Smartphones verteilen.

Die FRITZ!Box 3272 verfügt durch die Software FRITZ!OS über umfangreiche Funktionen. Dazu gehören Firewall, Kindersicherung, WLAN-Nachtschaltung und der WLAN-Autokanal, der automatisch den für die FRITZ!Box optimalen WLAN-Kanal auswählt. Software-Updates von FRITZ!OS werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Über den Dienst MyFRITZ! sind persönliche Daten, die auf Datenträgern an der FRITZ!Box gespeichert sind, spielend leicht und sicher von überall erreichbar – egal ob mit Smartphone (als Android- und iOS-App), Tablet oder Computer.

Die neue FRITZ!Box 3272 kann auch an Glasfaser- und Kabelanschlüssen eingesetzt werden. Per Ethernet-Anschluss lässt sich die FRITZ!Box ganz leicht an das zusätzliche Netzabschlussgerät, das der Kabel- bzw. Glasfaser-Anbieter stellt, anschließen. Die FRITZ!Box unterstützt auch DSL-Anschlüsse nach Annex-J-Norm, die für eine größere Bandbreite in Senderichtung (Upstream) sorgt.

Die FRITZ!Box 3272 ist perfekt für den reinen Datenverkehr an allen ADSL-Anschlüssen. Zusätzlich lässt sich auch Telefonie mithilfe von FRITZ!App Fon komfortabel über Smartphones oder Tablets über die neue FRITZ!Box realisieren. Diese FRITZ!App macht das Handy zum Heimnetztelefon und ermöglicht das Telefonieren über das Internet.

  • Integriertes Modem für alle ADSL-Anschlüsse
  • WLAN N mit 450 MBit/s im  2,4-GHz-Band
  • 4 Netzwerkanschlüsse (2 Gigabit LAN, 2 Fast Ethernet)
  • 2 USB-2.0-Anschlüsse
  • Integrierter Media- und Druckerserver
  • NAS-Funktion
  • Routerbetrieb auch mit Kabelmodem oder UMTS-Stick
  • IPv6-Unterstützung
  • Enthält FRITZ!OS ab Version 5.50
  • Mit FRITZ!App Fon auch für Telefonie
  • Zugriff auch von unterwegs mit MyFRITZ!
  • Perfekte Integration von Smartphones und Tablets·
  • Ab sofort im Handel für 129 Euro (UVP) erhältlich
  • Quelle: Pressemitteilung