Lian Li stellt den PC-7N Midi Tower vor

lianLian Li Industrial Co. Ltd. kündigt das PC-7N Gehäuse an. Auf den ersten Blick mag das Midi-Tower PC-Gehäuse auf langjährige Lian-Li Kunden vertraut wirken, innen jedoch weist es wichtige Design-Änderungen auf, wie etwa das verbesserte, anpassbare Rack für Laufwerke, werkzeuglose Montage und viel Platz in einem leichten, minimalistischen Gehäuse.

Das PC-7N besitzt vier Laufwerksschlitten, die auf vibrationsdämpfenden Gummi-Unterlagen befestigt werden. Jeder Schlitten kann in einem von acht Schächten hinter dem vorderen Einlasslüfter befestigt werden. Selbstbauer können jeden Laufwerksschlitten herausnehmen, austauschen oder umsetzen, je nach Bedarf. Die Laufwerke werden von einer herausnehmbaren Aluminium-Halterung mittels Rändelschraube fixiert.

Das PC-7N fasst robuste CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 170 mm. Es beherbergt zwei 120 mm Einlasslüfter an der Vorderseite, sowie einen 120 mm Auslasslüfter an der Rückseite. Die Lüfter an der Vorderseite können entfernt werden, um einem Radiator der Größe 140 x 280 x 60 mm Platz zu machen. Der 120 mm Lüfter an der Rückseite enthält Schlingen zur Befestigung von AIO-Wasserkühlungen.

Das PC-7N kann ATX- oder µATX-Mainboards aufnehmen. Durch Umplatzieren der Laufwerksschlitten kann das Gehäuse Grafikkarten bis 370 mm Länge beherbergen. Bei Nutzung des Laufwerksschlittens an dieser Stelle bleiben immer noch 250 mm übrig. Es fasst starke ATX-Netzteile bis zu einer Tiefe von 270 mm und bietet 8 Erweiterungsslots.

Laufwerke können nach Bedarf ohne Werkzeug eingebaut und umgesetzt werden – Rändelschrauben fixieren die Halterung und schnappen ein ohne mit den kleinen Schräubchen hantieren zu müssen. Die beiden 5,25“ Schächte sind ebenfalls werkzeuglos bestückbar, selbst die Frontblende und die Filter vor den Lüftern können herausgenommen und gesäubert werden ohne schrauben zu müssen. Hinter dem Mainboardschlitten sind 14 mm Platz und 27 mm hinter dem Laufwerksrack, was einfaches Kabelmanagement ermöglicht. Das Gehäuse steht auf vier einstellbaren Aluminium-Füßen, der Einschaltknopf, die HD-Audio-Anschlüsse und zwei USB 3.0 Ports befinden sich über der Frontblende hinter einer Klappe.

  • Modulares anpassbares Laufwerksrack
  • Fasst vier 3,5“ HDDs oder 2,5“ SSDs
  • Wasserkühlung bis 140 x 280 x 60 mm an der internen Halterung
  • Abnehmbare Frontblende und Meshfilter; zwei 120 mm Einlass-, ein 120 mm Auslasslüfter
  • Platz für Grafikkarten bis 370 mm Länge
  • Platz für CPU-Kühler bis 170 mm Höhe
  • Platz für Netzteile bis 270 mm Tiefe
  • UVP: 109,90 EUR
  • Verfügbar: Ende März

Quelle: Pressemitteilung