Kingston lanciert HyperX SSD Savage mit Phison Controller

kingston.1HyperX, eine Sparte der Kingston Technology Company Inc., dem weltweit größten unabhängigen Speicherhersteller, präsentiert seine SSD der nächsten Generation: HyperX Savage mit SATA Rev. 3 (6 Gb/s). Die HyperX Savage läuft mit dem Quad-core, 8-Kanal-Controller Phison S10 und sorgt für hohe IOPS und große Lese-/Schreibgeschwindigkeiten sowohl bei komprimierbaren als auch nicht komprimierbaren Daten. Die neue SSD ersetzt die bisher sehr erfolgreiche HyperX 3K SSD.

Die HyperX Savage ist die schnellste SATA-basierte SSD der HyperX-Kollektion. Mit sequenziellen Geschwindigkeiten von bis zu 560 MB/s Lesen und 530 MB/s Schreiben sowie 100.000/89.000 IOPS (Lesen/Schreiben) bietet die HyperX Savage eine höhere Leistung, extrem schnelles Multitasking und ein insgesamt schnelleres System. Ihr auffälliges Low-Profile-Gehäuse aus rotem Stahl und Aluminium passt zu nahezu allen Notebooks, Desktops und kleinformatigen PC-Konfigurationen.

„Wir sind stolz, die HyperX Savage vorzustellen, unsere neueste und schnellste SATA-basierte SSD,“, versichert Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. „Seit 2012 war das HyperX 3K-Laufwerk der Kern unseres SSD-Angebots. Mit der Savage bieten wir jetzt eine sogar noch bessere Leistung und Speicherkapazität, um damit auch die anspruchsvollsten Kunden, Enthusiasten und Gamer zufrieden stellen zu können.“

Die HyperX Savage gibt es in vier unterschiedlichen Kapazitäten: 120 GB, 240 GB, 480 GB und 960 GB. Erhältlich ist sie sowohl als Stand-Alone-Laufwerk als auch mit Upgrade-Bundle. Dieses Kit beinhaltet ein 2,5″-USB 3.0-Gehäuse, eine 3,5″-Halterung und Befestigungsschrauben, ein SATA-Datenkabel, Software5 zum Klonen der Festplatte, ein Multi-Bit-Schraubendreher und ein 7 mm auf 9,5 mm-Adapter.

Weitere Informationen gibt es auf der HyperX Homepage unter http://www.kingston.com/de/hyperx.

Quelle: Pressemitteilung