KFA2 präsentiert zwei GTX 1050 Overclocking-Modelle

kfa2-gtx1050Grafikkarten-Experte KFA2 bringt zwei neue NVIDIA Grafikkarten für Einsteiger und preisbewusster Gamer auf den Markt. Bei der KFA2 GeForce GTX 1050 OC und KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC kommt die aktuelle GPU-Architektur „Pascal“ von NVIDIA zum Einsatz. Der Spieler bekommt somit ein optimales Verhältnis aus Leistung und Effizienz geboten.

Die KFA2 GeForce GTX 1050 OC kommt mit einer werkseitigen GPU-Übertaktung (Base: 1366 MHz / Boost: 1468 MHz) und einem flotten zwei Gigabyte großen GDDR5-Grafikspeicher (Taktfrequenz: 7008 MHz) daher. Der Grafikspeicher ist über ein 128-Bit breites Speicherinterface angebunden.

Auch der GeForce GTX 1050 Ti OC hat KFA2 eine werkseitige GPU-Übertaktung (Base: 1303 MHz / Boost: 1417 MHz) spendiert. Darüber hinaus punktet die Karte mit vier Gigabyte GDDR5-Grafikspeicher (Taktfrequenz: 7008 MHz) und einem 256 Bit breiten Speicherinterface.

Die KFA2 GTX 1050 Modelle verfügen außerdem über alle Merkmale der GeForce GTX Pascal-Reihe wie Fast Sync, DirectX 12 und NVIDIA GSYNC.

Beide Karten benötigen keinen zusätzlichen Stromanschluss. Demnach eignen sich die neuen KFA2 GTX 1050 Modelle bestens für stromsparende Systeme. Für eine optimale Kühlung sorgen ein 90-mm-Lüfter und ein großer Aluminium-Kühlkörper.

Die KFA2 GeForce GTX 1050 OC und KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC besitzen alle gängigen Anschlussmöglichkeiten: 1x DVI-D, 1x HDMI 2.0b sowie 1x DisplayPort 1.4 (HDR-kompatibel).

Die KFA2 GeForce GTX 1050 OC ist ab sofort für einen empfohlenen Endkundenpreis von 125,- Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

Die KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC ist für einen empfohlenen Endkundenpreis von 155,- Euro inkl. MwSt. verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung