Eizo präsentiert zwei neue FlexScan Monitore

eizo.1Die neuen Monitore FlexScan EV2455 und EV2450 mit IPSPanel eignen sich optimal für den Einsatz im Büro und sämtlichen Umgebungen, wo es auf kompaktes und modernes Design ankommt. Das gilt beispielsweise in Börsen- und Handelsräumen sowie in Leitständen und Kontrollwarten. Neben dem außerordentlich kompakten Gehäuse zeichnen sie sich durch die EIZO EcoView-Technologien für einen niedrigeren Energieverbrauch sowie eine optimale visuelle Ergonomie aus.

Das Gehäuse besitzt an den Seiten und am oberen Bildschirmrand einen nur etwa 1 mm schmalen Gehäuserahmen und weist eine Tiefe von nur 47,9 mm auf. Zwischen Gehäuserahmen und Anzeige verbleibt lediglich ein ca. 5 mm dünner schwarzer Glasrand. Dadurch erhalten die Monitore ein ansprechendes Design, das sich harmonisch in den Arbeitsplatz einfügt. Im Mehrschirmbetrieb verringert der schmale Rahmen die Distanz zwischen den Monitoren, was die Augenanstrengung bei Blickwechseln zwischen verschiedenen Monitoren verringert.

Der FlexScan EV2455 verfügt über ein 24,1-Zoll-Display mit einer nativen Auflösung von 1.920 × 1.200, der FlexScan EV2450 über ein 23,8-Zoll-Panel und eine native Auflösung von 1.920 × 1.080. Beide Monitore haben LCD-Displays mit IPS-Technik (In-Plane Switching) und LED-Backlights. Der Blickwinkel von 178° sorgt dafür, dass der Kontrast auch bei seitlicher Betrachtung kaum abfällt und nur minimale Farbabweichungen auftreten. Die typische Helligkeit beträgt 300 cd/m2 für den FlexScan EV2455 und 250 cd/m2 für den EV2450. Beide Monitore erreichen ein Kontrastverhältnis von 1.000:1.

Mit vier unterschiedlichen Eingängen – DisplayPort, HDMI, DVI-D und 15-poliger Dsub – werden die Bildschirme den vielfältigen Anforderungen von Unternehmen gerecht. Beide verfügen über einen um 140 mm höhenverstellbaren, ergonomischen Standfuß mit einem Neigungswinkel von 40° (-5° bis 35°) und einem Schwenkwinkel von 344°. Sie lassen sich außerdem bis zu 90° im und entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, sodass der Anwender im Hochformat die schmalen Seiten zueinander stellen kann.

Die Dimmverfahren herkömmlicher LED-Monitore können unnötiges Bildschirmflimmern verursachen, was für den Anwender störend und ermüdend sein kann. EIZO beugt Flimmern mit einer Hybridsteuerung wirksam vor. In einem von EIZO durchgeführten Vergleichstest verursachten die EIZO Geräte im Durchschnitt 74 % weniger Bildschirmflimmern als LED-Monitore mit einer einfachen PWM-Helligkeitssteuerung. Zudem kann bei ihnen die Helligkeit in dunkel beleuchteten Räumen, beispielsweise in der Nacht auf 1 cd/m2 eingestellt werden – also auf weniger als 1 % des Maximalwerts.

EIZO stattet beide Monitore mit einer EcoView-Technologie aus, die den typischen Energieverbrauch des EV2455 auf 13 Watt und den des EV2450 auf 12 Watt senkt. EcoView- Optimizer reduziert den Energieverbrauch zusätzlich, indem die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung verringert und die Farbsättigung erhöht wird. Auto-EcoView passt die Helligkeit des Bildschirms automatisch an Helligkeitsänderungen in der Umgebung an, um den Energieverbrauch zu senken und einer Blendung durch ein zu helles Bild entgegenzuwirken.

Darüber hinaus wechselt ein Anwesenheitssensor namens EcoView-Sense automatisch in den Energiesparmodus, wenn der Anwender seinen Arbeitsplatz verlässt. Bei der Rückkehr schaltet EcoView-Sense sofort den Monitor wieder ein. Der Sensor reagiert dabei sowohl auf Bewegungen als auch auf Körperwärme.

Die von EIZO entwickelten Software ScreenManager Pro und Monitor Configurator vereinfachen die Einstellungen des Bildschirms. Mit ScreenManager Pro können Anwender Farbund EcoView-Einstellungen mit Maus und Tastatur statt über das Displaymenü vornehmen. In Mehrschirmsystemen können die getroffenen Einstellungen für alle angeschlossenen FlexScan-Monitore übernommen werden. Mit dem EIZO Monitor Configurator können Systemadministratoren die Monitoreinstellungen über die USB-Schnittstelle kopieren und auf andere Monitore übertragen.

Fünf vordefinierte Anzeigemodi stehen zur Verfügung: sRGB, Movie, Paper sowie zwei benutzerdefinierbare Einstellungen. Im Paper-Modus wird der Anteil blauen Lichts verringert, um eine Überanstrengung der Augen zu vermeiden.

Verfügbarkeit: Die Bildschirme sind ab November im Handel erhältlich. Die Preise (UVP) liegen bei 319,- Euro für das Modell EV2450 und bei 499,- Euro für den EV2455.

Quelle: Pressemitteilung