D-Link präsentiert mobilen LTE-Router im Pocket-Format

dlink.1D-Link, führender Hersteller von Netzwerklösungen im professionellen Umfeld und für das digitale Zuhause, erweitert die LTE-Produktfamilie um den mobilen 4G/LTE-Router DWR-932. Im praktischen Hosentaschenformat stellt dieser mobile und mit Akku versehene WLAN-Hotspot im Handumdrehen eine dauerhafte Internetverbindung über ein Mobilfunknetz für mehrere Geräte zur Verfügung. Mit seinem 4G-Funkmodul erreicht der handliche Reisebegleiter mobile Übertragungsraten von 150 Mbit/s im Download sowie 50 Mbit/s im Upload und hält ohne Probleme mit hausüblichen DSL- oder Kabelinternetanschlüssen mit. Einsetzbar ist er auch als Backup-Router, wenn das leitungsgebundene Internet Zuhause einmal ausfällt. Verfügbar ist der DWR-932 ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz für 186 Euro bzw. 178 Schweizer Franken.

Egal ob auf Geschäftsreisen, im Urlaub oder unterwegs mit Freunden – leichte 77 Gramm Gewicht und ein Gehäuse, das in jede Hosentasche passt, machen den DWR-932 zum cleveren Internet-Gadget für unterwegs. Für grenzenlosen Surfspaß sorgt dabei der integrierte 2020 mAh Lithium-Ionen-Akku, der eine autarke Nutzung von bis zu 4 Stunden ermöglicht. Anwender im Business-Umfeld befähigt der mobile Router nicht nur dazu, mehrere Endgeräte gleichzeitig ins Internet zu bringen. Bietet beispielsweise ein über das Dienst-Smartphone genutzter Mobilfunkanbieter keinen ausreichenden Empfang, kann die 3G/4G-Netzabdeckung über eine zusätzliche SIM-Karte eines weiteren Anbieters erhöht werden. Und auch im Urlaub bringt der Hotspot Vorteile: Mit einer lokalen Prepaid-Datenkarte lässt sich die unnötige Buchung teurer Kurzzeittarife jedes einzelnen in der Familie vermeiden. So teilen Nutzer ihre Urlaubsbilder aus dem Ferienhaus oder direkt vom Strand mit ihren Freunden, ohne dabei den Kostenüberblick zu verlieren. Geladen und betrieben wird der DWR-932 über einen herkömmlichen Micro-USB-Port.

Zuhause oder im Small Business Bereich wird der kleine Router zum Problemlöser: Dank integrierter Firewall, WPA/WPA2-Verschlüsselung und NAT-Funktion (Network Address Translation) bietet der Hotspot eine perfekte und sichere Backup-Lösung, wenn das herkömmliche leitungsgebundene Internet einmal ausfällt. Über das Display kann der Nutzer wichtige Informationen wie Signalstärke, Status der Internetverbindung, verbundene WLAN-Clients oder den Akku-Ladestand einsehen. Kompatibel ist der kleine Helfer mit Windows bis Version 8, Mac OS X in der Version 10.6 oder höher sowie Linux 2.6.x.

Quelle: Pressemitteilung