Corsair: Bulldog 4K Gaming PC und Lapdog Station

lapdogCorsair®, der führende Anbieter von PC-Gaming-Hardware, hat heute auf der Computex den Bulldog vorgestellt, den ersten PC zum Selbstbauen speziell für 4K-Gaming im Wohnzimmer. Der Bulldog enthält ein Kit zum Selbstbauen mit einem stylischen Gehäuse in Spielekonsolengröße, einen Prozessorkühler mit Kühlmittel, ein Netzteil und eine Hauptplatine. Er bietet viel Platz für Anpassungen und Upgrades und dient als Fundament für Benutzer, die sich den ultimativen PC fürs Wohnzimmer selbst zusammenstellen möchten. Unter Verwendung der eigenen CPU- und GPU-Kühlungstechnologie mit Kühlmittel hat Corsair die Rechnerleistung eines Desktop-PCs in die kompakte Form des Bulldog gezwängt. Eine Vorab-Version des Bulldog wird auf der Computex 2015 vorgestellt und wahrscheinlich ab dem vierten Quartal erhältlich sein.

„Der Bulldog bringt das 4K-Gaming-Erlebnis von Desktop-Gaming-PCs auf die großen 4K-Bildschirme zu Hause“, erklärt Andy Paul, CEO von Corsair Components. „Es war uns bewusst, dass wir eine Lösung brauchten, die elegant, leistungsstark und kompakt ist. Wir nutzten unser führendes Fachwissen in der Auslegung von PC-Gehäusen und Flüssigkühlsystemen und haben so mit dem Bulldog unser Ziel erreicht. Wir können es kaum erwarten, ihn diesen Herbst den Gamern vorzustellen.“

Dank immer preisgünstiger werdender 4K-Fernseher und neuer NVIDIA- und AMD-Grafikkarten sind PCs mittlerweile so weit, das definitive Gaming-Erlebnis in 4K zu liefern, und zwar weit über die Grenzen von 1080p der aktuellen Spielekonsolen und der meisten Steam Machines hinaus. 4K-fähige PCs benötigen allerdings eine sehr hohe Leistung und laufen heiß, wenn sie voll ausgelastet werden. Dadurch sinkt die Leistung, der Geräuschpegel steigt und die handelsüblichen Lüfter haben mit der Kühlung von Prozessor und Grafikkarte zu kämpfen.

Corsair hat Bulldog so entwickelt, dass dieser dank eigener GPU- und CPU-Kühlungslösungen mit Kühlmittel von Corsair besser gekühlt wird und geräuscharm läuft. Diese Lösungen sind für die fast geräuschlose Desktopleistung in einer kompakteren Bauweise unerlässlich. Bulldog verfügt über einen speziellen Flüssigkühler für die CPU, mit einem separat erhältlichen optionalen GPU-Flüssigkühlsystemsatz. Sowohl der integrierte Hydro Series H5SF Prozessorkühler mit Kühlmittel als auch die mit einer HG10 Halterung ausgestattete Grafikkarte ermöglichen es Benutzern, beide Komponenten zu übertakten, wodurch das System potenziell schneller – und leiser – wird als ein herkömmlicher Desktop-Gaming-PC. Außerdem haben Corsair, NVIDIA® und MSI gemeinsam daran gearbeitet, die Flüssigkühlsystem-Technologie von Corsair in die GeForce®-Grafikkarten zu integrieren. Die Karten werden von MSI angeboten; das aktuelle Angebot umfasst die GeForce GTX Titan X, GTX 980, GTX 970 und die gerade veröffentlichte GeForce GTX 980 Ti.

Der Bulldog wurde speziell für PC-Enthusiasten entwickelt. Er verfügt über ein baufreundliches Layout und Funktionen für die Installation ohne Werkzeug und verwendet standardmäßige Mini-ITX-Hauptplatinen und SFX12V-Netzteile für zukunftssichere Upgrades. So können Benutzer stets mit der Entwicklung von Spielen und Hardware mithalten. Da der Bulldog das Fundament eines voll ausgestatteten PCs liefert, können Benutzer das Betriebssystem auswählen, das für sie am geeignetsten ist: Windows, SteamOS oder Linux.

Bulldog-Funktionen:

  • Bulldog-Kit zum Selbstbauen:
    • Gehäuse – ein stylisches, kompaktes Konsolen-Design mit erstklassiger Lüftung, das im Wohnzimmer gut aussieht und die PC-Komponenten kühlt.
    • SFX-Netzteil – bietet eine hocheffiziente Leistung von 600 Watt in SFX12V-Standardbauweise mit gleichmäßigem und geräuscharmem Betrieb.
    • Mini-ITX-Hauptplatine – unterstützt die neuesten PCs mit Mehrkernprozessoren.
    • Hydro Series H5SF Prozessorkühler mit Kühlmittel in kompakter Bauweise – kühlt geräuscharm die schnellsten Prozessoren und lässt über das Gehäuse Wärme ab.
    • UVP: 399 US-Dollar
  • Optional: Einfach einsetzbare, mit Kühlmittel gekühlte Grafikkarten werden bald veröffentlicht. Upgrade-Kits mit einem Hydro Series H55 Kühler mit Kühlmittel und einer HG10 Grafikkarten-Kühlungshalterung sind für 99 US-Dollar erhältlich.

Auf der Computex wird zusammen mit dem Bulldog auch der Lapdog vorgestellt, das tragbare Gaming-Steuerungszentrum, das die Präzision von Desktop-Gaming ins Wohnzimmer bringt. Beim Lapdog handelt es sich um ein auf Spitzenleistung ausgelegtes Lapboard, das mit einem großen Mausmattenbereich und einer Tastatur-Dockingstation für die mechanischen Gaming-Tastaturen von Corsair ausgestattet ist.

Lapdog-Funktionen:

  • Spitzenleistung ohne umständliches Laden von Akkus.
  • 18 x 28 cm großer Mausmattenbereich und Tastatur-Dockingstation.
  • USB-Hub für Tastatur, Maus, Headset, Game-Controller und Flashlaufwerke.
  • Komfortables Stützkissen aus Memory Foam.
  • UVP: Erhältlich als Standalone-Station für 89 US-Dollar oder komplett mit Tastatur für 199 US-Dollar

Verfügbarkeit

Bulldog und Lapdog kommen voraussichtlich in Q4 2015 auf den Markt. Halten Sie sich wegen des offiziellen Einführungsdatums auf dem Laufenden.

Quelle: Pressemitteilung