Caseking: Handgefertigte Mini-ITX-Gehäuse von Parvum

pavum.1Die kleine aber sehr feine Gehäusemanufaktur Parvum Systems war bereits in der Vergangenheit für außergewöhnliche Cases mit exklusivem Design bekannt. Auf das in der Szene beliebte S2.0 Micro-ATX-Gehäuse folgt nun eine geschrumpfte Variante namens X1.0 im Mini-ITX-Format, mit der Parvum Systems seinem Firmennamen (lateinische Bedeutung klein) erstmals voll entsprechen kann. Das Parvum X1.0 ist in den 4 Farbvarianten Schwarz-Blau, Schwarz-Rot, schwarz-Weiß und Weiß-Schwarz erhältlich. Der schlicht-elegante Mini-Cube ist mit seinen Abmessungen von 250 mm mal 244 mm mal 310 mm besonders kompakt und wird als handliches Flatpack zum Selberbauen geliefert. Jetzt bei Caseking vorbestellen!

Bei der Beschaffung von Rohmaterial vertraut Parvum Systems dabei auf hochwertiges Recycling-Acryl direkt aus Europa. Dank Müll-vermeidender Qualitäts-Rohstoffe ist die Herstellung der Gehäuse besonders umweltschonend. Die 5 mm dicken Acryl-Platten werden manuell mit einer kleinen CNC-Werkmaschine ausgefräst. Dieser Produktionsprozess sorgt für eine erstklassige Verarbeitungsqualität nach europäischen Standards, ermöglicht es außerdem eine Vielzahl an Farbkombinationen. Das Parvum X1.0 ist daher in den 4 Farbvarianten Schwarz-Blau, Schwarz-Rot, schwarz-Weiß und Weiß-Schwarz erhältlich.

Alle benötigten Bestandteile des gelieferten Flatpack-Sets samt Schrauben und Mainboard-Abstandshaltern befinden sich im Lieferumfang und werden dann vom Nutzer selbst zu dem genialen Cube zusammengesetzt. Wie schon beim großen Bruder S2.0, sind die Standfüße bereits dezent aus den Acrylplatten geformt und sorgen für einen sicheren Halt auf dem Schreibtisch ohne die Premium-Optik des Gehäuses zu beeinträchtigen.

An der zweifarbigen Front des kompakten X1.0-Quaders befinden sich das I/O-Panel mit zwei schnellen USB-3.0-Ports, der beleuchtete Power-Button und ein Lüftungsgitter für einen mitgelieferten 120-mm-Lüfter oder alternativ auch optionale 120-mm-AiO-Wasserkühler. An der Oberseite befinden sich zwei weitere Lüftungsgitter durch die eine Dual-Slot-Grafikkarte mit bis zu 27 cm Länge atmen kann. Die Rückseite kann mit einem optionalen 80-mm-Lüftern ausgerüstet werden. Im Vergleich zum Parvum Systems S2.0 ist der Cube seitenverkehrt gestaltet, so dass beim X1.0 die rechte Seitenwand mittels großem Sichtfenster aus kratzfestem Acryl interessante Einblicke auf das verbaute Interieur des Gehäuses zulässt.

Das schicke Exemplar wahrhaft britischer Wertarbeit besticht auch durch seinen durchdachten Innenraum. Das Motherboard im Mini-ITX-Format wird vertikal auf eine für zusätzliche Stabilität sorgende Zwischenwand verbaut, die ein ordentliches Kabelmanagement ermöglicht. Alle relevanten Komponenten wie Grafikkarten und CPU-Kühler (max. 150 mm Höhe) können so deutlich durch das Sichtfenster gesehen werden. Hinter der Zwischenwand finden zwei 2,5-Zoll-Festplatten und das vom Luftstrom entkoppelte Netzteil im platzsparenden SFX-Format ihren Platz.

Die Parvum Systems X1.0 in den einzelnen Farbgebungen sind ab sofort bestellbar. Der Preis beträgt für alle Varianten 129,90 Euro. Die Cases sind voraussichtlich ab Mitte bis Ende Februar auf Lager.

Quelle: Pressemitteilung