AVM: die neue Fritzbox 6430 steht bereit

fritzbox-6430Mit der neuen FRITZ!Box 6430 Cable bietet AVM ein neues Produkt für den Einstieg am Kabelanschluss. Schnelles Internet ermöglicht die FRITZ!Box 6430 Cable durch die 16 x 4-Kanalbündelung mit Download-Raten von bis zu 880 MBit/s. Im Heimnetz reicht sie die Daten per WLAN N mit 450 MBit/s schnell drahtlos weiter. Vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und zwei USB-2.0-Ports schaffen zusätzliche Möglichkeiten für die rasante Vernetzung. Außerdem bietet sie eine Telefonanlage und DECT-Basis für Schnurlostelefone oder Smart-Home-Anwendungen. Auch analoge Telefone oder Faxgeräte lassen sich anschließen und an dem modernen Kabel-Router betreiben. Updates von FRITZ!OS für neue Funktionen und kontinuierliche Sicherheit stehen den Anwendern dank der Routerfreiheit sofort zur Verfügung und lassen sich auch automatisch aufspielen. Seit dem 1. August können Anwender am Kabelanschluss frei entscheiden, welches Endgerät am besten zu ihren Ansprüchen bei Internet, Telefonie und Heimnetz passt. Die neue FRITZ!Box 6430 Cable ist ab sofort für 159 Euro (UVP) erhältlich. Auf der Informationsseite avm.de/läuft erhalten Anwender alle Informationen zur Routerfreiheit und zum Einsatz der FRITZ!Box an den Provider-Anschlüssen.

Die FRITZ!Box 6430 Cable funkt mit bis zu 450 MBit/s Datendurchsatz nach WLAN-N-Standard im reichweitenstarken 2,4-GHz-Frequenzband. Neue WLAN-Geräte lassen sich einfach per Knopfdruck (Wi-Fi Protected Setup – WPS) ins Heimnetz einbinden. Alle Funkverbindungen sind dabei werksseitig mit WPA2 sicher verschlüsselt. Vier schnelle Gigabit-LAN-Anschlüsse und zwei USB-2.0-Anschlüsse machen das vielseitige Heimnetz perfekt.

Die integrierte VoIP-Telefonanlage für den Kabelanschluss verfügt neben zwei analogen Anschlüssen auch über eine DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone, wie beispielsweise FRITZ!Fon. Per WLAN und der FRITZ!App Fon werden auch IP-Telefone und Smartphones zum vollwertigen Telefon am Anschluss. Mit integriertem Anrufbeantworter, lokalen und Online-Telefonbüchern sowie zahlreichen Komfortfunktionen bleiben bei der Telefonie keine Wünsche offen. Über den DECT-Funk integriert die FRITZ!Box auch Smart-Home-Geräte wie die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200 oder die bald verfügbaren Heizkörperregler FRITZ!DECT 300.

Die FRITZ!Box 6430 Cable bringt auch angeschlossene USB-Speicher sowie Online-Speicher und darauf abgelegte Inhalte ins Heimnetz. Dank integriertem Mediaserver mit NAS-Anbindung werden gespeicherte Filme, Musik und Bilder – z. B. mittels Smartphone und FRITZ!App Media – an Wiedergabegeräte verteilt. Die FRITZ!Box 6430 Cable bildet damit eine leistungsstarke Plattform für vernetzte Multimedia-Anwendungen wie IPTV, Video on Demand und Streaming. Dabei bleibt die FRITZ!Box 6430 Cable dank mehrerer Eco-Mode-Möglichkeiten stets sehr sparsam im Verbrauch.

  • 16 x 4 Kanalbündelung nach DOCSIS 3.0 (880 MBit/s Downstream, 120 MBit/s Upstream)
  • 3×3 WLAN N mit bis zu 450 MBit/s (2,4 GHz)
  • 4 x Gigabit-LAN
  • 2 USB-2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax (a/b-Port)
  • Seit Oktober auch im freien Handel für 159 Euro (UVP) erhältlich
  • Quelle: Pressemitteilung