ASUS kündigt die ROG Strix RX Vega64 für September an

Die Auflagefläche des Kühlers der ROG Strix RX Vega64 ist dank MaxContact 10-mal glatter und gewährleistet eine zweimal größere Kontaktfläche für bessere Wärmeabfuhr, während Wing-Blade 0dB-Lüfter für flüsterleisen Betrieb sorgen.
AURA Sync lässt dem Kunden die Möglichkeit, die Grafikkarte optisch perfekt in sein Setup zu integrieren.
Dank zwei HDMI-Anschlüssen muss ein Virtual-Reality-Headset nicht für jede Verwendung erneut eingesteckt werden, sondern kann dauerhaft verbunden bleiben.
Jeder Käufer erhält eine 12-monatige Premiummitgliedschaft für den X Split Gamecaster gratis dazu.

ASUS Republic of Gamers stellt heute die ROG Strix RX Vega64 vor, die nicht nur mit extrem hoher Gaming-Performance in der Virtual Reality überzeugen kann, sondern auch mit leisen Betriebsgeräuschen und niedrigen Temperaturen.

Die ROG Strix RX Vega64 verfügt über die innovative Technologie MaxContact und einen optimierten Kühlkörper aus Kupfer. MaxContact gewährleistet eine erhöhte Kühlleistung, indem die Kontaktfläche 10-mal glatter ausfällt und die effektive Kühlfläche verdoppelt wird. Aus der besseren Wärmeübertragung resultieren niedrigere Temperaturen. Dank der drei patentierten Wing-Blade 0dB-Lüfter ist die ROG Strix Vega64 3-mal leiser als das Referenzmodell. Bei niedriger GPU-Last bleiben die Lüfter zudem komplett stehen, um einen absoluten Silent-Betrieb zu ermöglichen. Die Lüfterdrehzahl wird über FanConnect II geregelt, sodass der Anwender selbst am Feintuning von Gehäuselüftern arbeiten kann.

Mit an Bord ist auch die AURA Sync-Beleuchtung, die es ermöglicht, das gesamte Gaming-Setup farblich aufeinander abzustimmen. Um das Gaming-Erlebnis abzurunden, ist die ASUS Strix RX Vega64 perfekt für den Eintritt in die Virtual Reality vorbereitet. Zwei HDMI-Anschlüsse ermöglichen es, das VR-Headset und einen Monitor mit HDMI-Anschluss gleichzeitig dauerhaft eingesteckt zu lassen.

Auch GPU Tweak II wird von der neuen ROG Strix RX Vega64 unterstützt, um die bestmögliche Leistung aus der Hardware herausholen zu können. Das neue Design kommt sowohl Overclocking-Profis als auch Einsteigern zugute und hilft dabei, die Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Ein Klick genügt, um die Performance für das jeweilige System zu optimieren. Wie gewohnt informiert GPU Tweak II auch über die aktuelle Taktrate, die Temperatur und die Auslastung des Grafikspeichers, sodass Gamer ihre Grafikkarte problemlos überwachen können. Zusätzlich erhält jeder Kunde eine einjährige Premiummitgliedschaft des X Split Gamecasters im Wert von 99 US-Dollar kostenlos dazu.

VERFÜGBARKEIT UND PREISE

Die ASUS RX Vega64-Grafikkarten werden aber dem 14. August verfügbar sein. Die Strix-Custom-Modelle folgen ab Anfang September.

Quelle: Pressemitteilung