anideés zeigt das AI-7 Gehäuse im Cube- Format

tower.1anideés lässt sich mit neuen Schöpfungen gerne Zeit, um das Maximum aus einer Idee herauszuholen. So ist das Gehäuse-Portfolio der Prestige-Marke überschaubar aber definitiv exklusiv! Mit dem AI-7 in Weiß oder Schwarz und mit oder ohne Window-Seitenteil präsentiert die Schmiede ein schmuckes Cube-Gehäuse aus Stahl. Der AI-7 Würfel benötigt selbst recht wenig Platz, bietet dank der alternativen Bauweise aber viel Raum für PC-Komponenten und überzeugt obendrein auch noch mit Einbauplätzen für bis zu drei Dual-Radiatoren, vielen Toolless-Aspekten und 2-Kammer-Layout. Ab Werk sind bereits 5 Lüfter vorinstalliert. Das anidees AI-7 wird ab 22. Oktober in allen vier Versionen bei Caseking lieferbar sein und kann jetzt vorbestellt werden.

In den schwarzen oder weißen anideés-Würfel passen statt der für diese Größe üblichen, daher aber auch in Anschlussvielfalt limitierten Small-Form-Factor-Platinen auch ATX-Boards, so dass anideés beim AI-7 die Vorteile der Cube-Bauweise mit der Einbau-Option von normal großer, kräftiger Hardware vereint. Doch abgesehen von der technischen Umsetzung, ist das AI-7 auch rein ästhetisch wieder ein absoluter Augenschmaus, denn es kommt mit der angenehmen Schnörkellosigkeit, die man schon am AI-6 sowie AI-4 so sehr geschätzt hat.

Die Front glänzt mit nahezu perfekter Symmetrie, wobei ein breites Feld aus schwarzem oder weißem Mesh den unteren Bereich dominiert und im Betrieb durch die vier dahinter installierten 120- mm-Lüfter mit ihren LEDs erleuchtet wird. Das ist so einer dieser Vorteile, dass durch die größere Breite eines Cubes auch Lüfter in zwei Reihen nebeneinander installierbar sein können. Stattdessen kann aber auch ein optionaler 200-mm-Propeller zum Einsatz kommen und es lassen sich sogar zwei Dualradiatoren im 240er-Format hier unterbringen.

Der Deckel nimmt entweder zwei weitere 140er bzw. 120er auf oder stattdessen ebenfalls einen 240- mm-Wärmetauscher. Wenn man allerdings letztere Option wählt, entfällt die Möglichkeit, den externen 5,25-Zoll-Slot sowie zwei der insgesamt vier 3,5/2,5-Zoll-Laufwerkseinschübe zu nutzen, die direkt darunter liegen. Hier endet übrigens die Symmetrie im Inneren des anidees AI-7: der ATXCube bietet nämlich zwei durch den Mainboardtray getrennte Bereiche, wobei der Tray selbst nicht genau mittig sitzt, sondern nach rechts versetzt ist.

Das AI-7 verfügt also über ein innovatives Dual-Chamber-Design. So bietet die linke Kammer Platz für Motherboard, Prozessorkühler (bis 17,4 cm) und Grafikkarte (bis 34,8 cm). Thermisch davon losgelöst sind dann rechts vom Tray das bis zu 20 cm lange ATX-Netzteil und weitere zwei 3,5- oder bis zu drei 2,5-Zoll-Drives untergebracht. Außerdem stehen hier satte 9,5 cm Platz für die Verlegung von Kabeln zur Verfügung.

Sowohl das schwarze als auch weiße anidees AI-7 mit oder ohne Fenster werden am 22.10. in unserem Lager eintreffen und können ab sofort zu Preisen von 79,90 bis 99,90 € vorbestellt werden.

Quelle: Pressemitteilung