Phanteks zeigt neue kompakte CPU-Kühler

phanteks.1Mit den brandneuen CPU-Kühlern namens PH-TC14S und PH-TC12LS werden die Spezialisten von Phanteks ihrem Anspruch, Innovation, Qualität und Unverwechselbarkeit zu bieten, mehr als gerecht. Die Niederländer präsentieren zwei Modelle mit hohem Kühlpotenzial, aber gleichzeitig maximaler Kompatibilität aufgrund ihrer kompakten Bauweisen. Mit einerseits schmalem Doppelturm und einem hochwertigen 140er-Lüfter in der Mitte, und andererseits einem 75 mm flachen Top-Blow-Cooler sind beide Exemplare ideal für beengte Systeme geeignet, ohne dass dabei die Leistung vernachlässigt wird. Beide Modelle können ab sofort vorbestellt werden.

Der schwarz-silberne PH-TC14S ist ein Tower-Kühler mit Doppelturm-Konzept, der sich zwar am erfolgreichen großen PH-TC14PE orientiert, aber deutlich kompakter ausfällt. Durch die besonders geringe Tiefe der beiden schwarzen Lamellentürme ist der gesamte Doppelturm-Kühler mit unter 7,4 cm sogar schmaler als viele konventionelle Tower. Der mitgelieferte hochwertige 140-mm-PWM-Lüfter wird zwischen die beiden Radiatoren gesetzt, so dass der Phanteks PH-TC14S die 73,7 mm tatsächlich nicht überschreitet, wodurch dieser Cooler auf quasi jedem Motherboard einsetzbar ist, ohne mit den Kühlern der Spannungsversorgung zu kollidieren oder hohe RAM-Heatspreader der benachbarten Speicherbänke zu blockieren.

Dennoch ist die Kühlleistung des PH-TC14S erstaunlich hoch. Neben den sechs silbern vernickelten Heatpipes u. a. auch dank dem weiß-schwarzen Lüfter vom Typ PH-F140HP, der auf einen hohen statischen Druck optimiert ist, um den Airflow durch beide Türme zu blasen. Mit maximal 1,60 mm H2O kann er gleichzeitig die Frischluft durch den ersten Tower saugen und durch den zweiten Block pressen. Dabei wird er per 4-Pin-PWM-Stecker mit einem kompatiblen Mainboard verbunden und dann von diesem automatisch in Abhängigkeit von der Prozessortemperatur geregelt. Die maximale Drehzahl beträgt 1.600 U/min, dann fördert der Fan 115 Kubikmeter Luft pro Stunde.

Außerdem sind die Alu-Lamellen beim PH-TC14S ebenso wie beim PH-TC12LS mit Phanteks’ spezieller “P.A.T.S”-Beschichtung versehen. Dadurch reflektieren sie die Wärmeabstrahlung anderer Komponenten in der Nähe (Grafikkarte, Chipsatz, Spannungswandler, RAM), anstatt diese zusätzlich aufzunehmen, was den Kühlprozess bei der CPU zusätzlich verbessert. Der PH-TC12LS ist wegen seiner geringen Breite, Tiefe und vor allem Höhe ideal geeignet für kleine HTPCs und Small-Form-Factor-Gehäuse, in denen nur ein begrenztes Raumangebot gegeben ist. Selbst mit aufgesetztem 120-mm-PWM-Lüfter vom Typ PH-F120MP ragt der Top-Down-Cooler nicht weiter als 7,5 cm in die Höhe.

Dabei birgt der PH-TC12LS die typischen Vorteile der Top-Down-Konzeption, vor allem den positiven Effekt, dass durch den nach unten blasenden Lüfter auch manche Bauteile mitgekühlt werden, die um den Prozessorsockel zu finden sind, insbesondere die der Spannungsversorgung. Apropos Sockel: Die beiden neuen schwarzen Phanteks-Schönheiten können auf allen derzeit gängigen Sockeln von AMD oder Intel genutzt werden und kommen mit einer Tube Wärmeleitpaste für den Soforteinsatz.

Ab sofort sind der PH-TC14S und der PH-TC12LS zu Preisen von 49,90 € bzw. 39,90 € bei Caseking vorbestellbar.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lian Li erweitert die PC-Q33 Mini-ITX Gehäuse-Serie

lian.1Lian Li Industrial Co. Ltd. kündigt heute eine neue, befensterte, Version des Mini-ITX Gehäuses aus gebürstetem Aluminium an – das PC-Q33W. Das PC-Q33W verfügt über die gleiche aufklappbare Konstruktion mit raumeffizienter Hardwareunterstützung wie das originale PC-Q33W. Darüber hinaus verfügt die neue Version jedoch über Fenster in beiden Seitenteilen, die es Bastlern erlauben, ihre verbaute Hardware zur Schau zu stellen.

Frontklappe für einfachen Zugang
Das PC-Q33W bietet viel Platz für DIY Fans. PC-Tüftler können die Oberseite und die Front dieses Gehäuses aus gebürstetem Aluminium komplett aufklappen und erhalten damit einfachen Zugang zu den internen Komponenten.

Raumeffiziente Hardwareunterstützung
Mit 18L unterstützt das PC-Q33W eine beeindruckende Menge an Hardware für seine Größe. Jeden Winkel ausnutzend, kann Lian Lis neuestes Gehäuse aus gebürstetem Aluminium CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 180mm, sowie ATX-Netzteile bis zu einer Länge von 200mm aufnehmen. Die neuesten, leistungsstarken Low-Profile-Grafikkarten bis zu 220mm passen mit Leichtigkeit in dieses Gehäuse.

Unterstützung für Wasserkühlungen
Das Vollaluminium-Gehäuse PC-Q33 unterstützt 120mm Radiatoren und AIO-Kits für Flüssigkeitskühlung.

Preis und Verfügbarkeit
Das PC-Q33W ist ab sofor in schwarz (PC-Q33WB) und silber (PC-Q33WA) zu einem empfohlenen Endkundenpreis von € 104,90 bei Caseking zu erhalten.

Produkteigenschaften des PC-Q33W

  • Mini-ITX Gehäuse
  • Aufklappbare Front- und Deckelpartie für einfachen Zugang zu den internen Komponenten
  • Kompatibel mit CPU-Kühlern bis zu 180mm
  • Unterstützt 120mm Radiatoren
  • Vielfältige Festplattenunterstützung
  • Seitenteile mit Schnellverschluss
  • UVP: €104,90
  • Verfügbarkeit: ab sofort bei Caseking

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Silence Redefined… Das Define R5 ist da!

fractal.1Das Warten hat ein Ende! Fractal Design kündigt stolz die nächste Generation der weltweit ausgezeichneten Define Serie an. Das Fractal Design Define R5 ist der neueste Evolutionsschritt der beliebten Define Serie. Mit seinen intelligent designten und für Enthusiasten entwickelten Features ist das R5 ein besonders leises Gehäuse, das leistungsfähige Luft- und Wasserkühlung unterstützt. All dies wird in eine atemberaubende Konstruktion verpackt, die auch optisch durch ihr geschmackvolles Scandinavian Design zu begeistern weiß. Das Define R5 bietet ein Höchstmaß an Ruhe durch strategisch platzierte hochdichte und geräuschabsorbierende Materialien, modernisierte ModuVent™ Abdeckungen und fein abgestimmte Lüfter der neuen Dynamic Serie.
Das Define R5 wurde mit dem Gedanken geschaffen, dem Anwender ein Höchstmaß an Konfigurationsmöglichkeiten an die Hand zu geben. Daher sind bis zu acht Festplatten sowie alle modernen Grafikkarten in das Define R5 einbaubar. Besteht Bedarf, die Ausstattung des Computers um eine Wasserkühlung oder weitere Lüfter zu erweitern, kann das Interieur flexibel den individuellen Wünschen angepasst werden und bietet dem Anwender so noch mehr Konfigurationsmöglichkeiten.

Wichtigste Features:

– Optimales Design für geräuscharmen Betrieb dank hochdichtem schalldämmendem Material im gesamten Gehäuse. Daraus resultiert eine maximale Schalldämmung ohne Beeinflussung von Luftstrom und Kühlung.
– Hervorragende Einbaumöglichkeiten für Wasserkühlungssysteme für ein Gehäuse dieser Größe. Nimmt Radiatoren bis zu einer Größe von 420 mm (Deckel) bzw. 360 mm (Front) auf.

– Dank der neuen ModuVent™-Abdeckungen lassen sich weitere Lüfter ohne Werkzeugeinsatz einbauen oder ungenutzte Lüftungsschlitze bleiben für die optimale Schalldämmung verschlossen.

– Zwei hochwertige Fractal Design Dynamic GP14 140-mm-Lüfter, die bei optimierter Luftströmung äußerst geräuscharm arbeiten.

– Staubfreier Innenraum dank Staubfiltern an den vorderen und unteren Lufteinlässen mit einfachem Zugriff von vorne.

– Neu entwickelte Front Tür mit beidseitiger Montagemöglichkeit um diese entweder nach links oder rechts zu öffnen ermöglicht eine perfekte Anpassung an die Arbeitsfläche.

– Zwei dedizierte SSD-Halterungen hinter dem Mainboardträger, die Installation und Ausbau ohne Werkzeug erlauben.

– Das Festplattenkäfigsystem kann bis zu acht 3,5 oder 2,5-Zoll-Laufwerke aufnehmen und ist flexibel wie noch nie. Das Layout kann dank einem deutlich größeren Platzangebot für die Käfige ganz auf die persönlichen Vorlieben abgestimmt werden.

– Einfacher Ausbau des 5,25-Zoll-Käfigs für mehr Platz im Inneren, dadurch entsteht entweder: eine bessere Luftzirkulation, Platz für die Montage eines weiteren HDD-Käfigs oder für Wasserkühlungskomponenten.

– Robuste HDD-Metallträger mit hervorragenden Entkopplungseigenschaften und verbesserter Luftzirkulation dank dem neuen offenen Design.

– Das neue und innovative Schnellspannsystem an der linken Gehäuseseite ermöglicht die sichere Montage der linken Seitenwand und den schnellen und einfachen Zugang zum System.

– Ergonomisch günstig in die Frontblende integrierte Lüftersteuerung für bis zu drei Lüfter.

– Das Model Define R5 wird auch mit einem Window-Sidepanel angeboten

MSRP Define R5 Preise:

USD $ 109.99

EURO € 104.99

GBP £ 82.99

SEK 999 Kr

MSRP Define R5 Window version Preise:

USD $ 119.99

EURO € 114.99

GBP £ 89.99

SEK 1099 kr

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Creative kündigt das Sound Blaster Tactic3D Rage V2.0 Headset an

creative.1Creative Technology Ltd. stellt heute die nächste Entwicklungsstufe der beliebten Gaming-Headsets Sound Blaster Tactic3D Rage vor. Robust, bequem und von höchster Klangqualität – Eigenschaften, für die bereits frühere Modelle bekannt sind. Creative geht nun den nächsten Schritt in der Entwicklung der Gaming-Headsets und legt die beliebte Rage-Serie neu auf. Alte Stärken bleiben, neue kommen dazu: Kompatibilität mit Next-Gen-Konsolen, Scout Mode für schnellere Gegnerwahrnehmung und verbesserte Materialien erschaffen einen neuen Herausforderer auf den Thron der Gaming-Headsets.

Das Sound Blaster Tactic3D Rage Wireless V2.0 lässt sich beispielsweise direkt über den Bluetooth-Adapter mit der PS4 verbinden, um ein kabelloses Klangerlebnis zu erzeugen. Das Sound Blaster Tactic3D Rage USB V2.0 hingegen verbindet sich über den MicroUSB-Anschluss des PS4-Controllers mit der Konsole, um ein digitales Surround-Erlebnis zu ermöglichen. Dafür liegt beiden Modellen ein brandneues USB-Kabel bei, das höchste Flexibilität gewährleistet und Kabelsalat den Kampf ansagt.

Auch mit der Xbox One lassen sich beide Headsets problemlos verbinden: Einfach den vierpoligen Klinkenstecker mit dem Xbox One Stereo Headset Adapter (separat erhältlich) verbinden und schon sind Sprachchats und komplette Tonwiedergabe kein Problem mehr. Auch PC-Spielern bescheren die neuen Gaming-Headsets eine akustische Aufwertung: Beide Modelle unterstützen Creatives „Scout Mode“-Technologie. Die verstärkt sonst kaum wahrnehmbare Soundeffekte wie Schritte von weit entfernten Gegnern und ermöglicht Nutzern so etwa einen taktischen Vorteil in Mehrspieler-Partien.

Zu den neuen Funktionen der Rage-Serie gesellen sich auch weiterhin die alten technischen Höhepunkte. So sind auch in der Neuauflage der Gaming-Headsets 50 Millimeter große Treiber verbaut, die für einen exzellenten Klang sorgen – von kräftigen Bässen über knackige Mitten bis zu kristallklaren Höhen.

Die leuchtenden Ohrmuscheln lassen sich außerdem der eigenen Gaming-Ausrüstung anpassen. Mit 16 Millionen Farben zur Auswahl ist die Beleuchtung frei konfigurierbar. Das abnehmbare Mikrofon inklusive Rauschunterdrückung sorgt bei hitzigen Gefechten stets dafür, dass Teamkameraden den Nutzer klar und deutlich verstehen.

Tactic3D Rage Wireless V2.0 für eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden und reicht so auch für ausgedehnteste Abenteuer in der digitalen Welt. Sollte dem Headset doch einmal der Strom ausgehen, ist es über USB weiterhin nutzbar und lädt sich gleichzeitig wieder auf.

Alle genannten Produkte sind ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei EUR 99,99 (Tactic3D Rage Wireless V2.0), beziehungsweise EUR 79,99 (Tactic3D Rage USB V2.0). Weitere Informationen zu diesem und weiteren digitalen Entertainmentprodukten aus dem Hause Creative finden Sie im Internet unter de.creative.com oder auf soundblaster.com. Folgen Sie Creative auch auf Facebook, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

HTC präsentiert das neue HTC One (E8)

htc.1HTC, eines der weltweit führenden Unternehmen in Sachen Innovation und Design, stellt mit dem HTC One (E8) ein attraktives und ultraleichtes Smartphone vor, das speziell für modebewusste Trendsetter entwickelt wurde. Mit seiner lebendigen Neuinterpretation des bekannten und beliebten Flaggschiff-Designs erweitert das HTC One (E8) die preisgekrönte HTC One Produktfamilie um neue Materialien und kräftige, moderne Farben. Die Ausstattung mit Motion Launch™, HTC BoomSound™ und den unglaublichen Foto- und Videokapazitäten der 5-Megapixel-Frontkamera und der 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zeigt, dass die optische Originalität des HTC One (E8) ohne technische Kompromisse auskommt.

„Das HTC One (M8) setzte neue Maßstäbe für Smartphones. Und jetzt schlagen wir mit dem HTC One (E8) eine neue, faszinierende Richtung ein“, so Peter Chou, CEO von HTC. „Mit einem Look & Feel, das seinesgleichen sucht, verbindet das HTC One (E8) Eleganz und Substanz und bietet die außergewöhnliche Nutzererfahrung, die von einem HTC One erwartet wird. Wer das Flaggschiff-Smartphone genießen und sich dabei von der Menge abheben möchte, liegt mit dem HTC One (E8) genau richtig.“

Mit seiner markanten Ästhetik ist das HTC One (E8) der ideale Begleiter für modebewusste Individualisten. Das zweifach abgerundete Design sieht nicht nur toll aus, sondern liegt auch immer perfekt in der Hand – unabhängig davon, wie es gehalten wird. Das ansprechende, 5 Zoll große Smartphone bietet mit seinem randlosen Full-HD-Display klare, gestochen scharfe und saubere Bilder. Das HTC One (E8) steckt in einem ebenso leichten wie robusten, nahtlosen Polycarbonat-Gehäuse, das in Grau und Weiß erhältlich ist – ideal für alle, die mit ihrem Smartphone auch modisch ein Statement setzen möchten.

Mit dem neuen HTC One (E8) erreicht das gesamte Smartphone-Nutzererlebnis ein neues Niveau. Die beiden Front-Lautsprecher sorgen zusammen mit der neuesten HTC BoomSound™-Technologie für unvergleichlichen, satten Sound mit fetten Bässen und glasklaren Höhen – abgerundeter Klanggenuss zum Eintauchen.

Der integrierte Sensor Hub stützt die beliebte Motion Launch™-Technologie von HTC, mit der das HTC One (E8) Lage und Bewegung erkennt, sodass es auch bei nicht aktivem Bildschirm mit dem Nutzer kommunizieren und häufig verwendete Funktionen ausführen kann.

Ausgestattet mit einem 2.600 mAh-Akku, 2GB RAM, 16 GB integriertem Speicher und einem microSD-Slot zur Speichererweiterung, hält das HTC One (E8) auch mit einem hektischen Alltag Schritt. Und dank des Extreme Power Saving Modus von HTC bleibt das Smartphone jetzt auch noch dann einsatzbereit, wenn der leistungsstarke Akku nur noch wenig Restlaufzeit hat.

Mit der erstklassigen 5-Megapixel-Frontkamera mit Weitwinkelobjektiv und der intuitiven Kameraführung durch HTC Sense 6 wird jedes Selfie zum perfekten Schuss. Mit einem Tippen auf den Bildschirm lässt sich der Selbstauslöser-Timer aktivieren, und ein Wischen genügt, um zwischen Selfie-Modus und rückwärtsgerichteter Kamera zu wechseln. Beide Kameras unterstützen Videoaufnahmen in Full HD (1080p) – damit bietet das HTC One (E8) herausragende Bild- und Filmmöglichkeiten.

Das innovative Smartphone-Cover HTC Dot View™ verbindet Retro-Style und elegante Funktionalität. Im farbigen Punkt-Matrix-Design zeigt es Benachrichtigungen, Anrufe und weiteres an und macht aus jeder neuen Information ein optisches Erlebnis. In Verbindung mit Motion Launch™ ermöglicht das HTC Dot View™ die Annahme von Anrufen und Abfragen der neuesten Updates, ohne dass hierzu der Bildschirm aktiviert werden muss. Damit bleibt der Nutzer modisch ganz weit vorne und immer in Bewegung.

Das HTC One (E8) ist in Deutschland ab sofort bei der MediaMarkt, Saturn und mobilcom debitel zu einer UVP von 399 Euro erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Caseking sagt Spulenfiepen den Kampf an

caseking.1Die hier angebotene GeForce GTX 970 CWR Edition ist nicht wie andere Grafikkarten der extrem beliebten Maxwell-Serie. Sie bietet die mit Abstand höchste, garantierte Produktionsgüte und ist zugleich eine der Leisesten – wenn nicht DIE Leiseste – ihrer Art! Auftraggeber für die Fertigung sind Caseking und unser britisches Partnerunternehmen Overclockers UK. Dessen Grafikkarten-Guru und szeneweit bekannter VGA-Experte Andrew “Gibbo” Gibson hat die Optimierungen persönlich ausgeklügelt.

Die GTX 970 CWR ist nur bei der Caseking Group zu bekommen, in Deutschland also direkt bei Caseking, und das Kürzel “CWR” steht für “Coil Whine Reduction”. Dabei hat Gibbo Modifizierungen an den Spulen bzw. deren Gehäusen vornehmen lassen, wodurch das berüchtigte Spulenfiepen stark reduziert oder sogar gänzlich eliminiert wird. Insgesamt scheint dieses unangenehme akustische Phänomen bei den Maxwell-Karten der GTX-970-Reihe stärker ausgeprägt zu sein als bei den größeren GTX-980-Schwestern.

Darum geht Gibbo hier auf Nummer sicher und hat sich direkt für das PCB der großen GTX 980 entschieden, auf welches die GM204-GPU der GTX 970 sowie ausschließlich hochwertiger Samsung-GDDR5-Arbeitsspeicher gepflanzt werden. Das hat zudem den Vorteil, dass der geniale Referenzkühler der GTX 980 auf diese spezielle GTX 970 passt. Den wollte Gibbo haben, weil er schon bei der größeren Karte so viele Kühlleistungsreserven mitbringt, dass er die GTX 970 erst recht locker und jederzeit silent kühlt. Abgesehen davon sieht das Standard-Layout mit dem grün beleuchteten “GEFORCE GTX”-Schriftzug und der Backplate einfach spitze aus.

Die topaktuelle GPU-Architektur mit dem Namen “Maxwell”, welche die Kepler-Generation beerbt, hatte NVIDIA erstmals mit den kleinen, feinen Gaming-Einstiegs-Karten GeForce GTX 750 (Ti) vorgestellt – nun endlich zieht man mit der GeForce GTX 970 (hier also als extraleise Exklusiv-Edition der Caseking Group) im gehobenen Performance-Segment und der GeForce GTX 980 im High-End-Bereich nach und beeindruckt wie bei den kleinen Erstlingen durch eine unglaubliche Energieeffizienz bei herausragender Spieleleistung.

Der GM204-Chip unserer GeForce GTX 970 CWR Edition taktet in der Grundstufe mit 1.050 MHz und boostet bei Bedarf auf bis zu 1.178 MHz und entfaltet dabei – trotz deutlich niedrigerem Stromverbrauch als frühere VGA-Generationen – eine beeindruckende Gaming-Performance! Diese zaubert via DisplayPort 1.2, HDMI 2.0 und DVI sogar 4K-(Surround-)Auflösungen ruckelfrei und mit hohen Details auf (mehrere) Ultra-HD-Displays.

G-Sync-kompatible Monitore können von der NVIDIA GeForce GTX 970 sogar bis hinauf zur 4K-Auflösung bedient werden, wodurch jetzt auch beim Ultra-HD-Gaming das spezielle Zusammenspiel von NVIDIA-Grafikkarte und Display dafür sorgt, dass unschöne Tearing-Effekte der Vergangenheit angehören. Dank NVIDIAs neuem “Super Resolution”-Feature werden 4K-Grafiken jetzt auch auf Full-HD-Monitoren detailgenau dargestellt und die “GameStream”-Technologie sorgt dafür, dass PC-Spiele zu einem NVIDIA-SHIELD-Gerät gestreamt werden können.

Für die starke Leistung von Casekings/OcUKs GeForce GTX 970 mit “Coil Whine Reduction” ist neben der Maxwell-GPU GM204 mit ihren überarbeiteten SMX-Einheiten und den 1.664 CUDA-Cores auch der 4.096 MB üppige GDDR5-Grafikspeicher von Samsung verantwortlich, der bei 3.505 (effektiv 7.010) MHz arbeitet und über 256 Bit angebunden ist. Die Stromversorgung der GeForce GTX 970 erfolgt bei unserem Ausnahmemodell über zwei 6-Pin-PCI-Express-Stecker des Netzteils, das mindestens 500 Watt Leistung aufbringen können sollte.

Damit NVIDIAs GPU Boost 2.0 voll greifen kann, ist es wichtig, dass die Elektronik der Karte so kühl wie möglich bleibt, deshalb setzt Gibbo auf NVIDIAs Referenzkühler für die GTX 980, der rein äußerlich an die bewährten Standard-Layouts der bisherigen High-End-GeForce-Modelle erinnert. Unter der Haube ist die Vapor Chamber hier allerdings einer kupfernen Baseplate gewichen, die via drei Heatpipes mit einem Block aus Aluminiumlamellen verbunden ist. Für Luftzirkulation sorgt ein Radiallüfter im hinteren Bereich, so dass warme Luft zielgerichtet aus dem PC-Gehäuse herausbefördert wird.

Neben ihrer hohen Gaming-Tauglichkeit bei geringem Stromverbrauch begeistert die GeForce GTX 970 durch viele weitere moderne Features, zum Beispiel Adaptive Vertical Sync, die Bildverbesserungs-Modi FXAA und TXAA, Unterstützung für PCI Express 3.0 sowie DirectX 12, NVENC, VXGI oder NVIDIA ShadowPlay. Natürlich fehlen auch alte Bekannte wie die Möglichkeit zu GPU-PhysX, 3D Vision und Surround nicht.

Mit den aktuellsten NVIDIA-Treibern heißt es auch weiterhin “experience GeForce with GEFORCE EXPERIENCE”! Das geniale Tool ist direkt in den Grafiktreiber integriert und ermöglicht neben kinderleichten Driver-Updates auch perfekte Settings für jeden Rechner bei jedem Game! Dazu wird die riesige Datenbank in NVIDIAs Cloud-Rechenzentrum auf diverse Konfigurationen abgefragt, so dass sich per Mausklick die optimalen Einstellungen vornehmen lassen.

Um das volle Potenzial der Karte auch zukünftig auszuschöpfen, sollten in regelmäßigen Abständen neue Treiber von NVIDIA heruntergeladen und installiert werden.

Hinweis: Da unsere CK GeForce GTX 970 CWR Edition das PCB einer GeForce GTX 980 verwendet, ist sie somit auch mit Wasserkühlern für das Referenzdesign einer GTX 980 voll kompatibel!

Technische Details:
- Maße: 266,7 x 115,15 mm (B x T)
– Bauhöhe: 2-Slot
– GPU: NVIDIA GeForce GTX 970 (auf PCB der GTX 980)
Typ: Maxwell GM204
– Fertigung: 28 nm
– GPU-Takt: 1.050 MHz
– Boost Clock: 1.178 MHz
– Shader-Einheiten (CUDA-Cores): 1.664
– Speicher-Größe: 4.096 MB
– Speicher-Takt: 3.505 (7.010) MHz
– Typ: GDDR5 (ausschließlich von Samsung)
– Speicheranbindung: 256 Bit
Steckplatz: PCIe x16 (PCIe/PCIe 2.x/PCIe 3.0)
Anschlüsse:
– 3x DisplayPort 1.2
– 1x HDMI 2.0 (4K bei 60 Hz)
– 1x DVI-I (Dual-Link)
Stromversorgung: 2x 6-Pin-PCIe
– Empfohlene Netzteil-Leistung: min. 500 Watt
Features:
DirectX 12, OpenGL 4.4, 3D Vision, NVIDIA Surround, Tessellation, PhysX, CUDA, NVENC, SMX, GPU Boost 2.0, Adaptive Vertical Sync, SLI, G-Sync, VXGI, Super Resolution, 4K Ultra HD Support, 4K Surround, NVIDIA ShadowPlay, NVIDIA GameStream, leiser dank Coil Whine Reduction (CWR), PCB der großen GTX 980, ausschließlich Samsung-GDDR5-VRAM, Top-Referenzkühler der GTX 980, Garantie direkt über Caseking
Kompatibilität (Betriebssystem): Windows 8.1, 8, 7, Vista
Herstellergarantie: 3 Jahre, direkt über Caseking

Lieferbar ab: ca. 27.11.2014

Preis: 399,90 €

Produktseite

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AOC kündigt neue Gaming-Monitore an

aoc.1Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, wie jedes Jahr beginnt die Suche nach dem perfekten Geschenk. Unentschlossenen Schenkern empfiehlt der Display-Spezialist AOC Monitore für actionreiches und realistisches Gaming.

Der G2460PG ist ein echtes Multitalent. Die integrierte NVIDIA®-G-SYNC™-Technologie dieses Monitors ermöglicht eine direkte Synchronisation zwischen Monitor und Grafikkarte, so dass die Eingaben des Spielers unmittelbar auf dem Bildschirm umgesetzt werden. Dieses neuartige Echtzeit-Spielerlebnis wird durch eine extrem hohe Bildwiederholrate von 144 Hz, eine minimale Reaktionszeit von 1 ms und blitzschnelle DisplayPort-Bildübertragung noch flüssiger, so dass Bewegungsunschärfe und Tearing-Effekte der Vergangenheit angehören. Darüber hinaus profitieren Nutzer nicht nur von superflüssigen Bewegungen. Die Spielwelt wird außerdem in der Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln mit einer Helligkeit von bis zu 350 cd/cm² dargestellt. Das Ergebnis: Brillante, lebendige Farben für ein noch realistischeres Gaming-Erlebnis.

Für diese Gaming-Spezialisten muss nicht tief in die Tasche gegriffen werden: Der neue G2460PQU/BR und der G2460FQ sind die perfekte Wahl für Gamer mit knappem Budget. Mit 61cm (24“) Bildschirmdiagonale und einer Bildwiederholrate von 144 Hz maximieren diese Monitore den Spielspaß — zu einem günstigen Preis. Der G2460PQU/BR im speziellen Red-Trim-Design ist zudem ein echter Hingucker.

Mit seinem 68,6 cm (27″) großen TN-Panel ist der G2770PQU das größte Modell im Gaming-Portfolio von AOC. Der riesige Bildschirm eignet sich besonders für Nutzer, die ihre Games mit größerem Abstand genießen möchten. Dank seines großen Displays dürfen Gamer sich zudem auf ein eindrucksvolles Spielerlebnis freuen und sich nebenbei noch einen echten Wettbewerbsvorteil sichern. Zusätzlich zu seinen visuellen Qualitäten passt sich der g2770Pqu perfekt an die individuellen Bedürfnisse des Spielers an. Zum einen dank vielfältiger Anschlussmöglichkeiten inklusive MHL-Unterstützung für Android-Geräte. Zum anderen dank umfangreicher ergonomischer Features und integrierten Stereo-Lautsprechern.

Wer viele Stunden mit Computerspielen verbringt, übt eine übermäßige Belastung auf die Augen aus. Ein mögliches Resultat: Müdigkeit und Nervosität. AOC i-care misst das Umgebungslicht und passt die Stärke der LED-Hintergrundbeleuchtung automatisch an die Raumhelligkeit an. So wird nicht nur die Belastung der Augen effektiv reduziert, sondern auch Strom gespart.

Weihnachten kann kommen: Mit den leistungsstarken Gaming-Displays von AOC werden auch kalte Wintertage zum Highlight. Mit Monitoren für jedes Budget liefert der Display-Spezialist Abhilfe. Eine gute Gelegenheit, Ihre Liebsten mit einem funktionsreichen Gaming-Monitor zu beschenken.

Der 61 cm (24“) G2460PG ist zu einer UVP von 419 EUR erhältlich. Die UVP des G2460FQ liegt bei 249 EUR. Der 61 cm (24“) AOC 2460PQU/BR ist für 379 EUR zu haben und der G2770PQU hat eine UVP vom 419 EUR.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

MEDION AKOYA P5395 D PC ab 27. November bei ALDI

medion.1MEDION® AKOYA P5395 D überzeugt mit kraftvollem Intel Core Prozessor der vierten Generation,NVIDIA GeForce® GTX Grafik
und 8 GB Arbeitsspeicher . Ab dem 27. November ist mit dem MEDION AKOYA P5395 D ein performanter Multimedia-PC bei ALDI NORD erhältlich. Ausgerüstet mit einem kraftvollen Intel® Core™ i5-4460 Prozessor der vierten Generation mit 3,2 GHz Taktfrequenz und Intel® Turbo-Boost-Technik 2.0, einer NVIDIA® GeForce® GTX 750 TI DirectX® 11 Grafik mit 2.048 MB DDR5 Speicher und 8 GB DDR Arbeitsspeicher sind selbst anspruchsvolle Aufgaben für den MEDION AKOYA P5395 D kein Problem. Mit Windows 8.1 ist zudem das aktuellste Betriebssystem bereits vorinstalliert.
Auf der 2 TB großen Festplatte finden selbst umfangreichste Foto-, Film- und Musiksammlungen Platz, so dass sich der PC als ideale MultimediaZentrale eignet. Dank der schnellen WLAN IEEE 802.11 n-StandardTechnologie lässt sich der PC perfekt in das Heimnetzwerk einbinden. Darüber hinaus können externe MEDION 6,35 cm / 2,5″ und 8,89 cm / 3,5″ USB 3.0 Festplatten mit USB 3.0 ohne lästige Kabelverbindungen über den MEDION Datenhafen 3 an den PC angeschlossen werden. Für die nötige Produktivität am heimischen Arbeitsplatz und ein aufregendes Multimedia-Erlebnis ist auf dem MEDION AKOYA P5395 D bereits ein umfangreiches Softwarepaket vorinstalliert, das optimal auf
Windows 8.1 abgestimmt ist. Verfügbarkeit Der MEDION AKOYA P5395 D ist ab dem 27. November für 599 Euro in allen ALDI NORD-Filialen erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Allview WI7 und WI10N, zwei neue Geräte mit Windows 8.1

Allview WI7 and WI10N, Two Attractive Devices With Windows 8.1Allview, die Smartphone- und Tablet-Marke auf dem europäischen Markt, stellt heute auf dem Microsoft Summit Romania WI7, einen 7-Zoll-Tablet-PC, und WI10N, ein Hybrid-Netbook, vor. Beide laufen mit Windows 8.1 und stellen wettbewerbsfähige Optionen in Bezug auf Produktivität und eine flexible Benutzung dar.

“Jedes dieser zwei Geräte, die heute vorgestellt wurden, liefert dem Verbraucher zahlreiche Vorteile. WI7 ist ein leicht zu transportierendes Tablet, das einen leistungsstarken Intel(R) Atom(TM) Prozessor integriert und ein Office 365 Personal Abonnement für ein Jahr bietet. Der Preis des Gerätes entspricht den Kosten für separat gekaufte Office Lizenzen”, so Lucian Peticila, Geschäftsführer von Allview.

Allview WI7 besitzt einen 7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel, einen Quad Core Intel(R) Atom(TM) Prozessor mit einer Frequenz von bis zu 1,83 GHz, eine Intel-HD-Grafiklösung, einen 1-GB-Arbeitsspeicher, der alle täglichen Aktivitäten ausführt, die im Büro, zu Hause oder unterwegs anfallen. Das inbegriffene, für ein Jahr gültige Office 365 Personal Abonnement kann auf dem WI7, einem PC und einem Smartphone genutzt werden. Dies gewährleistet 1 TB Cloud-Speicher auf OneDrive. Die Dateien werden auf allen Geräten synchronisiert, sodass der Zugriff und die gemeinsame Nutzung problemlos möglich sind.

WI10N ist praktisch und elegant. Es verfügt über einen 10-Zoll-Bildschirm und ist mit einer umkehrbaren Tastatur-Dockingstation versehen, mit der man die optimale Aufstellmethode wählen kann. Das Gerät eignet sich für Verbraucher, die eine äusserst tragbare Lösung wünschen, die sowohl die Rolle eines Tablets als auch Netbooks erfüllt. Das WI10N besitzt einen Intel(R) Atom(TM) Quad Core-Prozessor mit einer Frequenz von bis zu 1,83 GHz, einen Intel-HD-Grafikprozessor und 1 GB RAM. Die Leistungsfähigkeit wird durch eine Tastatur mit Touchpad und der Möglichkeit, eine Maus über Bluetooth oder USB-Port anzuschliessen, vervollständigt.

Der 6000-mAh-Akku und der Intel(R)-Atom(TM )-Prozessor sorgen für eine hohe Leistung bei niedrigem Stromverbrauch und liefern eine Laufzeit von bis zu fünf Stunden bei kontinuierlicher Benutzung und bis zu sechs Tagen im Stand-by-Modus. Darüber hinaus bietet das WI10N ein Office 365 Personal Abonnement, das für ein Jahr gültig ist, und 1 TB Cloud-Speicher auf OneDrive. Allviews neue Produkte sind ab heute erhältlich. Das W17 kostet 69,95 Euro und das WI10N 199 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Windows 8.1: Installations-Medien (ISOs) individuell erstellen

media-creation-tool-kleinBislang gab es keinen seriösen Weg, sich eine Windows 8.1 – ISO zur Erstellung eines Installations-Mediums herunterzuladen. Auch die Besitzer eines Notebook oder Desktop-PC mit vorinstalliertem Windows 8 / 8.1 hatten ein Problem, wenn die nötigen Recovery-DVD’s nicht erstellt wurden und das System neu installiert werden sollte. Es scheiterte an zwei Dingen: das Installations-Medium fehlte und der nötige Key war nicht in Form eines Aufklebers vorhanden. Bei diesen Geräten ist der Key in der Firmware (BIOS) gespeichert und wird während der Installation ausgelesen. Jedoch wurde bis dato zum Download einer ISO dieser Key benötigt, um ihn in der Eingabezeile eintippen zu können. Nun hat Microsoft eingelenkt und bietet eine Möglichkeit, sich die entsprechende ISO ohne Eingabe eines Key herunterzuladen, um das gewünschte Medium zu erstellen. Wie das funktioniert und ob es Fallstricke gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Weiterlesen und Nachvollziehen…weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar