Angelbird präsentiert robuste und ultraflache Einsteiger-SSD

angelAngelbird, Österreichs Premiumhersteller von SSD-Speichermedien, präsentiert mit der SSD wrk ein neues speziell für das Upgrade von Computern oder Laptops entwickeltes SSD-Speichermedium. Die SSD wrk ist ein beinahe unverwüstliches und hocheffizientes Arbeitstier, das eine verlockende Einladung zum Einstieg in die SSD-Technologie liefert.

Angelbird macht selbst bei seinem neuen Einsteigerprodukt in puncto Qualität keine Kompromisse. So verbauen die Österreicher ein ultraschnelles SATA 3,1 6Gb/s-Interface, das auch mit älteren Rechner-Set-Ups und Betriebssystemen voll kompatibel ist. Als Controller wird von Angelbird der SMI 2246EN eingesetzt. Im hochwertigen, matt schwarz eloxiertem Aluminium-Gehäuse arbeiten eigens gepackte Multi-Level-Cell NANDs aus dem Hause Micron. Langlebigkeit garantiert eine MTBF-Zeit von mindestens 2.000.000 Stunden. Für eine hohe Zuverlässigkeit sorgen zudem die integrierten EDC- und ECC-Fehlerkorrektur-Funktionen. Bei einer Stärke von nur 7 Millimetern passt die SSD wrk außerdem in jedes noch so beengte Notebook- oder Desktop-Gehäuse.

Die SSD wrk ist mit zusätzlichen Überspannungs- und Statik-Schutz-Features ausgestattet: Überlastungs-Schutz, TRIM und EMS-Schutz sind bei allen SSD-wrk-Modellen Standard. Die Lesegeschwindigkeit liegt bei bis zu 563MB/s, die Schreibgeschwindigkeit bei bis zu 450MB/s. Dabei bringt es die SSD wrk auf 72.000 IOPS (Input/Output operations Per Second). Die Zugriffszeit liegt unter 0,1 Millisekunden. Für Kundensicherheit sorgen zudem die drei Jahre Garantie, die Angelbird auf die SSD wrk gibt.
Bei der Konzeption und der Entwicklung der SSD wrk lag ein wesentlicher Fokus auf minimalem Energieverbrauch und höchster Effizienz – eine Eigenschaft, die sich aufgrund der daraus folgenden längeren Batterielaufzeiten in mobilen Geräten außerordentlich positiv bemerkbar macht. Im Idle-Bertrieb verlangt die SSD wrk lediglich 0,25 Watt (128GB), der maximale Energiebedarf liegt bei der aktuell größten Kapazität von 512GB bei 2,98 Watt. Die 128GB-Version der SSD wrk verlangt unter Volllast lediglich 1,97 Watt.

Angelbird bietet seinen Kunden die Möglichkeit, sich mittels der Serien-Nummer für das PSP (Personal Support Portal) zu registrieren. Angelbird bündelt dort viele interessante Daten wie zum Beispiel die verbleibende Garantielaufzeit. Außerdem stellt Angelbird dort exklusive Software-Pakete mit Vollversionen aktueller Programme zum kostenlosen Download zur Verfügung. Das Angebot wird ständig um weitere Top-Titel erweitert und aktualisiert. Technische Hilfestellung wird in naher Zukunft ebenfalls über das PSP angeboten. Auch ein möglicher Rücksende-Prozess lässt sich bald vollständig über das Portal abwickeln.

Die SSD wrk ist ab sofort in den Kapazitäten 128 Gigabyte (74,92 Euro), 256 Gigabyte (124,92 Euro) und 512 Gigabyte (241,58 Euro) erhältlich (zuzüglich lokaler Mehrwersteuer).

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

SteelSeries zeigt Heroes of the Storm Gaming-Maus und Mauspad

steelSteelSeries, ein führender Hersteller von innovativer und hochwertiger Gaming-Peripherie, kündigt heute gemeinsam mit Blizzard Entertainment seine exklusive SteelSeries Heroes of the Storm™ Gaming-Peripherie an. Grundstein hierfür legen die präzise und leistungsstarke Sensei [RAW] Gaming-Maus und das robuste QcK Gaming-Mauspad, die in das Gewand von Heroes of the Storm™-Artworks schlüpfen. Die einzigartigen Spiel-Designs lassen Gamer noch tiefer ins Spiel eintauchen, während sie sich mit den legendären Helden des Blizzard-Universums messen. Die SteelSeries Heroes of the Storm™-Maus und das -Mauspad werden noch dieses Jahr im vierten Quartal im deutschen Handel für eine UVP von 69,99 respektive 14,99 Euro erhältlich sein.

Um Blizzards Hero-Brawler-Spiel gerecht zu werden, überzeugt die Heroes of the Storm™-Maus mit einem authentischen Design, einer auffälligen LED-Beleuchtung und einer erstklassigen Performance, die auf die SteelSeries Sensei [RAW] zurückzuführen ist. Das Zusammenspiel zwischen langlebigen Tasten, einem leistungsstarken Gaming-Sensor mit einer CPI-Spanne von 1 bis 5.700 und großzügigen Gleitfüßen aus UPE, für reibungslose und schnelle Manöver, macht die Heroes of the Storm™-Maus zur ultimativen Waffe, wenn man zum Beispiel Kerrigan gegen den Nexus antreten lässt. Solch ein Kampf wird dabei von blauer LED-Beleuchtung begleitet, die in insgesamt drei Zonen unterteilt ist. Das einstellbare Pulsieren verleiht der Szenerie währenddessen eine zusätzliche Dramatik. Es lassen sich eine unbegrenzte Anzahl an Profilen abspeichern. Möglich macht dies die ausgeklügelte SteelSeries-Engine in der auch weitere Einstellungen vorgenommen werden können, die den Spielern die entscheidenden Vorteile verschaffen. Die Heroes of the Storm™-Maus hat eine gespiegelte Form und ist somit für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet. Die besondere Beschichtung ist abnutzungsresistent und garantiert auch bei hitzigen Kämpfen einen sicheren Halt. Das SteelSeries QcK Heroes of the Storm™-Gaming-Mauspad, welches beste Gleiteigenschaften und festen Halt auf dem Untergrund bietet, und die Heroes of the Storm™-Maus bilden ein unschlagbares Team, das auf dem digitalen Schlachtfeld jeden Gegner in die Enge treibt.

“Heroes of the Storm ist ein lange erwarteter Spieletitel, dem wir selber entgegen gefiebert haben und für den wir exklusive Produkte herstellen durften. Wir wussten gleich, dass sich Blizzard und Heroes of the Storm™-Spieler eine Maus ersehnen, die eine gewisse Vielseitigkeit bietet und dabei die einzigartige Ästhetik des Spiels einfängt und in ihrem Design widerspiegelt”, so Tino Soelberg, CTO, SteelSeries. “Dabei spielt die SteelSeries-Engine eine besondere Rolle. Mittels dieser sind Spieler in der Lage, eine unbegrenzte Anzahl an Profilen und Anpassungen anzulegen, die auf ihren jeweiligen Helden zugeschnitten sind. So lässt sich beispielsweise jedem Profil eine andere Beleuchtung zuweisen, um so zwischen den verschiedenen Charaktern unterscheiden zu können.”

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

OCZ lanciert die ARC 100 SSD mit Barefoot 3 Controller

oczOCZ Storage Solutions, ein Unternehmen der Toshiba Gruppe und führender Anbieter von High-Performance Solid State Drives (SSDs) für Computersysteme und IT-Anwendungen, stellt heute seine neue ARC 100 SATA III SSD Serie vor. Die ARC 100 Serie bietet herausragende Performance zu einem verlockenden Preis und folgt dem Wunsch vieler Kunden nach einer SSD, die dem neuesten Stand der Technik entspricht und gleichzeitig einen preisgünstigen Einstieg in die Welt der Solid State Drives ermöglicht. Sie unterstreicht OCZs Engagement, den gesamten Markt mit dem industrieweit größten SSD Portfolio in all seinen Facetten zu bedienen.

„OCZ ist bekannt für innovative High-End- und Enthusiast-Lösungen, wir sind uns jedoch bewusst, dass auch der Einsteiger- und Value-Markt ein immer größeres Interesse an dem Umstieg zu SSDs hegt.“, so Ralph Schmitt, CEO von OCZ Storage Solutions. „Die neue ARC Serie ist die ultimative Kombination aus Preis und Leistung, sie basiert auf selbst entwickelten Controller- und Firmwareplattformen, die so auch in unseren preisgekrönten Vertex- und Vector Serien zum Einsatz kommen und die marktführende Performance, reichhaltigen Features und höchste Zuverlässigkeit bieten, die anspruchsvolle Kunden erwarten.“

ARC 100 SSDs setzen auf Toshibas neuen A19nm NAND Flashspeicher und ermöglichen ein kostengünstiges Upgrade für Anwender, die ein Speicherupgrade für mehr Kapazität und/oder Geschwindigkeit wünschen, ohne dabei preislich in den Premiumbereich einzusteigen. Basierend auf dem bewährten Barefoot 3 M10 Controller, der speziell für größtmögliche Real-World-Performance optimiert wurde, bieten ARC 100 SSDs mit bis zu 490MB/s sequenzieller Transferrate und bis zu 80.000 4k Random Write IOPS exzellente Sustained- und Mixed-Workload Leistungen für ein reaktiveres und geschmeidigeres Computing-Erlebnis. Die ARC 100 Serie wurde speziell im Hinblick auf maximale Zuverlässigkeit und Stabilität entwickelt. Sie ist für 20GB Host Writes pro Tag über einen Garantiezeitraum von 3 Jahren spezifiziert und verfügt über eine reichhaltiges Featureset an Flash Management Tools, die dynamisch den Zustand der SSD analysieren und vollautomatisch die Last auf verschiedene NAND Zellen verteilen, um eine größtmögliche Lebensdauer und Datenintegrität zu erreichen.

Alle ARC 100 SSDs wurden konsequent mit dem Fokus auf herausragende Qualität, Zuverlässigkeit und Kompatibilität entwickelt und getestet. Sie enthält OCZs neue „ShieldPlus Warranty“, ein völlig neuer Ansatz für Kundenservice auf höchstem Niveau. „Shield Plus Warranty“ macht Schluss mit den Unannehmlichkeiten, die ein Garantiefall mit sich bringen kann. Ein Kaufnachweis ist für „Shield Plus“ nicht notwendig, Endkunden müssten im Ernstfall lediglich die Seriennummer ihrer SSD angeben, um sofort optimale Unterstützung durch den OCZ Kundenservice zu erlangen. Sollte festgestellt werden, dass das Produkt defekt ist, wird umgehend eine brandneue ARC SSD mit gleicher Kapazität im Voraustausch an den Kunden geschickt. Das Paket mit der neuen Ersatz-SSD enthält ein Versandlabel, mit dem die defekte SSD kostenlos an OCZ retourniert werden kann. Die „ShieldPlus“ ist die ultimative Servicelösung, völlig frei von bürokratischem Aufwand, Versandkosten, endlosen Versandzeiten und langem Ausfallzeiten. OCZ „ShieldPlus“ ist ab sofort in Nordamerika und EMEA verfügbar, weitere Regionen werden zukünftig angekündigt. Dank der Sicherheit, die ARCs „ShieldPlus“ bietet, können Kunden unbesorgt sein, nicht nur eine hochqualitative SSD zu einem günstigen Preis zu erwerben, sondern auch ein optimales Servicepaket als Absicherung zu besitzen.

Die ARC 100 Serie wird in den nächsten Wochen durch OCZs globale Kanäle in den Kapazitäten 120GB, 240GB und 480GB erhältlich sein. Sie ist mit einem 7mm Aluminiumgehäuse ebenfalls für moderne, schlanke Notebooks perfekt geeignet.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Acronis Disk Director 12, die Neuerungen in der Praxis

dd12-logoFür die Einleitung unseres Disc Director 12 Artikels eine kleine Erinnerung: Festplatten und/oder SSDs gehören zu den wichtigsten Komponenten in einem Computer oder Notebook. Die Installation des Betriebssystems kann / sollte natürlich immer auf einem leeren und unformatierten Datenträger erfolgen. Zumindest die Systempartition muss für ein Windows-System “unbehandelt” bleiben. Jedoch können zuvor bereits eventuelle Partitionen eingerichtet werden. Das lässt sich selbstverständlich auch während der Installation des Betriebssystems erledigen. Komfortabler geht es jedoch über eine entsprechende Software. Auch spätere Änderungen an der Aufteilung des Datenträgers lassen sich damit problemlos umsetzen. Für die genannten Aktionen hat die Firma Acronis nun den überarbeiteten Disk Director 12 veröffentlicht. Es ist ein Programm mit einer grafischen Benutzeroberfläche zum Einrichten von Datenspeichern, dem Nachfolger des Disk Director 11. Neu in dieser Version ist die UEFI-Kompatibilität und die vollständige Unterstützung von Windows 8 sowie Windows 8.1. Das ist schon alles? werdet ihr fragen… Diese Frage haben wir uns auch gestellt und dem neuen Produkt auf den Zahn gefühlt. Was wir dabei an Neuerungen entdeckt haben oder auch nicht, erfahrt ihr in diesem Artikel. …weiterlesen bei PC-Experience.de

 

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wiko präsentiert variables 5-Zoll-Smartphone

wikiDer französische Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem Getaway ein 5-Zoll-Smartphone, das besondere Akzente setzt. Optisch sorgen der Aluminium-Rahmen und die Lederrückseite für einen edlen Auftritt. Technisch trumpft das nur 7,2 Millimeter starke Getaway unter anderem mit einem Multifunktions-Slot auf, der entweder den Betrieb im Dual-SIM-Modus oder die Speichererweiterung mittels SD-Karte um bis zu 32 Gigabyte ermöglicht.

Wiko setzt beim Getaway auf die neueste Android-Version 4.4 (KitKat), die von einem potenten 1,3-Gigahertz-Quadcore-Prozessor angetrieben wird. Der 1 Gigabyte große Arbeitsspeicher des Getaway sorgt auch bei fordernden Aufgaben und Spielen für flüssige Abläufe. Geschützt wird das 5-Zoll-HD-Display, das über eine Auflösung von 1280×720 Pixel und ein IPS-Panels verfügt, von Corning Gorilla Glass 2®.

Unkomplizierte Speichererweiterung

Zusätzlich zur 13-Megapixel-Hauptkamera bietet das Getaway eine 5-Megapixel-Frontkamera, die gestochen scharfe Videotelefonie und Selfies ermöglicht. Eine technische Besonderheit des Getaway ist die Möglichkeit, es sowohl im Dual-Sim-Modus mit zwei SIM-Karten zu betreiben oder alternativ einen der beiden Slots mit einer microSD-Karte auszustatten. Der 16 Gigabyte große interne Speicher lässt sich so unkompliziert um weitere 32 Gigabyte erweitern.

Neben der Technik glänzt das Wiko Getaway auch optisch und mit hoher Verarbeitungsqualität. Die Rückseite des Getaway ist aus widerstandsfähigem Kunstleder gefertigt. Das sorgt für eine angenehm rutschfeste Haptik. Nicht nur Anwender mit kleineren Händen haben das Getaway so stets sicher im Griff. Zum hochwertigen Gesamteindruck trägt ebenfalls der aus Aluminium gefertigte Rahmen bei. Das Wiko Getaway ist ab sofort zum Preis von 199,- Euro in den Farben navy, weiß und champagner verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Intel stellt neue Mikroarchitektur der Broadwell CPUs vor

intelIntel präsentiert Details seiner neuen Mikroarchitektur, die auf dem branchenführenden 14 Nanometer (nm) Fertigungsprozess basiert. Im Zusammenspiel bieten die beiden neuen Technologien eine sehr hohe Leistung bei minimalem Energieverbrauch. Sie eignen sich für den Einsatz in verschiedensten IT-Umgebungen von mobilen Endgeräten und PCs über das Internet der Dinge bis hin zu Cloud-Computing.

- Der neue Intel® CoreTM – M Prozessor ist die erste CPU, die im 14nm Produktionsverfahren hergestellt wird.
- Die Kombination von Intels Core M Mikroarchitektur und der neuen Fertigungstechnologie ermöglicht spannende Innovationen und neue Formfaktoren sowie die Entwicklung dünnerer, leiserer und lüfterloser Systeme. Auf Basis der 14nm Technologie wird eine breite Palette neuer Produkte entstehen. Hierzu zählen Hochleistungsserver ebenso wie besonders energiesparende mobile Endgeräte und PCs oder Lösungen für das Internet der Dinge.
- Der Thermal Design Point (TDP) wurde im Vergleich zur vorigen Prozessorgeneration bei gleichbleibender Leistung und verbesserter Akkulaufzeit mehr als halbiert.
- Die neue Mikroarchitektur ist für die Produktion im 14nm Verfahren optimiert und schöpft die Vorteile des neuen Fertigungsprozesses voll aus.
- Intel wendet die 14nm Produktionstechnologie als weltweit erstes Unternehmen in der Serienproduktion an, wobei Tri-Gate Transistoren der zweiten Generation (FinFET) zum Einsatz kommen.
- Das erste auf Intel Core M Prozessoren basierende System wird noch vor Weihnachten 2014 erhältlich sein. Eine breite OEM-Verfügbarkeit folgt im ersten Halbjahr 2015. Bereits in den kommenden Monaten erscheint eine Reihe von Produkten, die auf der Broadwell Mikroarchitektur und der 14nm Fertigungstechnologie basieren.

„Die Kombination aus Intels langjähriger Expertise im Chip-Design und einer weltweit führenden Fertigungstechnologie ermöglicht signifikante Leistungssteigerungen bei drastisch verringertem Energieverbrauch“, erklärt Rani Borkar, Intel Vice President und General Manager Product Development, Intel Corporation. „Die neue Mikroarchitektur verdeutlicht ein weiteres Mal, dass Intel stets die individuellen Anforderungen der Kunden in den Fokus stellt und technologische Entwicklungen daran anpasst.“

„Durch den Einsatz der zweiten Generation von Tri-Gate Transistoren bei der 14nm Fertigung bieten wir im Branchenvergleich ein erheblich minimiertes Kosten-pro-Transistor-Verhältnis bei maximierter Transistordichte. Das klare Bekenntnis zum Mooreschen Gesetz bildete die Grundlage für die Entwicklung des neuen 14nm Produktionsprozesses. In punkto hoher Leistung bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch sind wir marktführend“, sagt Mark Bohr, Intel Senior Fellow der Technology and Manufacturing Group und Director Process Architecture and Integration, Intel Corporation.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Plextor kündigt die M6 Pro SSD mit PlexTurbo an

plextorAls führender Entwickler von digitalen Speichertechnologien präsentiert PLEXTOR die neue SSD M6 PRO Serie. Die Plextor M6 PRO ist eine Premium-SSD für professionelle Anwender, welche eine leistungsfähige Hardware mit PlexTurbo, der neu entwickelten intelligenten SSD Caching-Software für Geschwindigkeiten weit über denen der SATA III Schnittstelle, kombiniert. Mit der Kombination aus leistungsfähigsten Komponenten von führenden Anbietern und Plextors exklusiver Firmware, modernen Herstellungsverfahren und Expertenwissen, hat Plextor ein kompromissloses Laufwerk entwickelt. Für Gamer, Designer und andere anspruchsvolle Anwender setzt die Plextor M6 PRO den Goldstandard für Speicherleistung, Zuverlässigkeit und Stabilität.

Erstmalig präsentiert Plextor ein SSD Laufwerk mit der PlexTurbo-Technologie. PlexTurbo ist eine intelligente SSD RAM Caching Lösung, die System RAM nutzt, um die Plextor M6 PRO Speicherleistung über die Beschränkungen der SATA III Schnittstelle zu heben. Durch diese Technologie ist die Plextor M6 PRO in der Lage, die Hardwareleistung auf das praktische Maximum der 6GB/s SATA III Schnittstelle zu steigern und eine extrem stabile Leistung zu bieten.

Mit einer neuen Generation von A19 nm Toshiba Toggle NAND Flash, einem üppigen On-Board Cache und dem neuesten Marvell Mehrkern-Controller erreicht die SSD eine zuverlässige Leseleistung von 545 MB/sund eine Schreibleistung von 490 MB/s im sequentiellen Modus. Die Plextor M6 PRO erreicht eine zufällige Lesegeschwindigkeit von maximal 100K IOPS und eine zufällige Schreibgeschwindigkeit von bis zu 88KIOPS.

Die Geschwindigkeiten mit dem PlexTurbo intelligentem SSD Caching sind bis zu zehn Mal höher als mit der Hardware allein.

Die M6 PRO hat eine berechnete MTBF (mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen) von 2,4 Millionen Stunden, diese wurde während der Entwicklung in hochmodernen Testeinrichtungen bis ins kleinste Detail geprüft. Die M6 PRO ist die erste SSD, die Plextors extremstrenge, 1008 Stunden Nullfehler-Industrienorm erfüllt, für die 400 Geräte einer extremen Prüfung ohne Fehler und Defekte standhalten müssen. Die M6 PRO verfügt über 5 Jahre Garantie.

Basierend auf den erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Vorgänger SSDs, verfügt die M6 PRO über die neueste Generation von A19 nm Toshiba Toggle NAND Flash, dem neuesten Marvell Mehrkerncontroller und einer von Plextor entwickelten Firmware. Mit dem DEVSLP Modus ist die M6 PRO jetzt in der Lage, den Stromverbrauch durch den Aufruf eines Energiesparmodus zu verringern, in dem fast kein Strom verbraucht wird, aber ein sehr schnelles Hochfahren gewährleistet wird. Zudem verfügt die M6 PRO über Plextors exklusive True Protect-Doppeldatenschutztechnologie, die automatische Prüfung von Multilayer-Datenintegrität für langfristige Datengenauigkeit und hochsichere AES-256-Bit-Verschlüsselung der gesamten Festplatte zur Beibehaltung der Datenvertraulichkeit bietet.

“Bei der Entwicklung der M6 Pro haben wir zunächst geschaut was anspruchsvolle Anwender wie Spieler oder Designer für Speicher verwenden. Das Resultat dieser Analyse war die Implementierung des System RAM Cache in unsere neue PlexTurbo-Technologie. Unsere Plextor SD RAM Caching Lösung beinhaltet drei Funktionen: Leistungssteigerung, Energieeinsparung und Lebensdauermaximierung.”, erklärt Plextors Verkaufs- und Marketing-Manager Lear Wu. Jede einzelne Plextor SSD wird strengsten Tests unterzogen, die reale Nutzung und ein erweitertes Burn-In Verfahren werden für die Gesamtstabilität simuliert. Die M6 PRO verfügt über eine 5 Jahres Garantie und ein umfangreiches Support- und Serviceangebot durch Plextor-Techniker.

Die Plextor M6 PRO ist in den Kapazitäten von 128GB, 256GB, 512GB und 1TB im Fachhandel sofort verfügbar. Die empfohlenen Endkundenpreise betragen 82,60 Euro (128 GB), 143,30 Euro (256 GB), 290,50 Euro (512 GB) und 579,80 Euro (1TB) inkl. MwSt..

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Netzwerktyp einstellen und/oder ändern

Unser heutiges Thema ist schon fast als profan zu betiteln, gleichwohl umfaßt es doch ein überaus wichtiges Anwender-Segment an dem leider viele Leser daheim scheitern, weil es Microsoft den Usern durch ständige Änderungen auch nicht unbedingt leicht macht, darum wollen wir kurz schildern um was es konkret geht und wie man Probleme vermeidet…

Wer sein Windows 7,8 oder 8.1 Betriebsystem installiert wird in der Regel schon während der Installation gefragt, ob es ein öffentliches oder privates Netzwerk sein soll und schon geht die Misere los, denn worin unterscheiden sich diese Optionen? …weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ADATA stellt seinen ersten DDR4 Overclocking Speicher vor

adataADATA® Technology, einer der führenden Hersteller von Hochleistungs-Speichmodulen und NAND-Flash-Speicherprodukten, stellt mit seinen neuen Z1 Modellen heute die ersten DDR4 Overclocking Speicher der XPG-Serie vor. Die ADATA XPG Z1 Module unterstützen die neueste Intel Haswell-E Plattform und bieten eine höhere Leistung als herkömmliche DDR4-2133 MHz Speichermodule. Mit den Vorteilen der neuen DDR4 Technologie sind die Speichermodule bestens geeignet für Gamer, Enthusiasten und Overclocker.

DDR4 übertrifft DDR3 in Bezug auf Leistung und geringeren Stromverbrauch. Die Betriebsspannung der DDR4 Speichermodule wurde von 1,5 V um 20 % auf 1,2 V gesenkt, was niedrigere Betriebstemperaturen mit sich bringt. Mit Taktraten von bis zu 2800 MHz bei Timings von CL 17-17-17 wird eine Bandbreite von 22 GB/s erreicht. Darüber hinaus ist das SPD (Serial Presence Detect) der XPG Z1 Module dahingehend ausgelegt, dass durch die Aktivierung der XMP 2.0 Profile im BIOS die Module automatisch mit der jeweils spezifizierten Geschwindigkeit betrieben werden, ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen.

Die neuen Speichermodule verfügen über ein an Jet-Flügel inspiriertes Design mit einer Carbon-Textur. Dank der Thermal Conductive Technology und der 10-layer Leiterplatinen mit 2 Unzen Kupfer, wird sichergestellt, dass die Speicherchips in direktem Kontakt mit den Kühlkörpern stehen und so sicher stellen, dass alle Komponenten bei annähernd gleicher Temperatur arbeiten. Zudem senkt das neue Design den elektrischen Widerstand, was die Signalübertragung verbessert.

Die XPG Z1 DDR4 Module wird aus bestselektierten Speicherchips gefertigt, die in einem strengen Auswahlverfahren zuvor getestet werden müssen. In Verbindung mit dem hochwertigen PCB (Printed Circuit Board) stellen die Module somit einen Garant für nachhaltige Qualität und Leistung dar. Alle ADATA Speichermodule kommen mit lebenslanger Garantie und bieten den Anwendern maximale Sicherheit bei ausgezeichnetem Kundenservice.

Verfügbarkeit:

Die neuen ADATA XPG Z1 DDR4 Speichermodule werden in Kürze und rechtzeitig zum Start der neuen Intel Haswell-E Plattform bei ausgewählten Händlernzu den folgenden UVPs erhältlich sein:

AX4U2133W4G15-DRZ (2x 4GB) – 142,90 €

AX4U2133W8G15-DRZ (2x 8GB) – 258,80 €

AX4U2133W4G13-DRZ (2x 4GB) – 159,90 €

AX4U2133W8G13-DRZ (2x 8GB) – 319,80 €

AX4U2400W4G16-DRZ (2x 4GB) – 169,90 €

AX4U2400W8G16-DRZ (2x 8GB) – 339,80 €

AX4U2800W4G17-DRZ (2x 4GB) – 229,90 €

AX4U2800W8G17-DRZ (2x 8GB) – 459,80 €

ADATAs Quad-Channel Kit bestehen aus jeweils zwei der oben angeführten Dual-Channel Kits

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gaming-Headsets der audiophilen Extraklasse von Audio-Technica

headset50 Jahre Erfahrung, beginnend mit der Entwicklung von hochmodernen Tonabnehmersystemen für Plattenspieler, in professioneller Soundtechnik fließen in die ultimativen Gaming-Headsets ATH-ADG1 und ATH-AG1 der Experten von Audio-Technica ein. Caseking vertreibt ab sofort, getreu dem Motto “Hier ist nichts Standard”, die exklusiven Varianten in offener und geschlossener Bauweise. Das ATH-ADG1 kommt dabei mit offenen, schwarz-silbernen Ohrmuscheln, das ATH-AG1 mit geschlossenen, schwarz-goldenen Ohrmuscheln, wodurch eine höhere Schallisolierung erreicht wird. Virtuelle Spielewelt und die Realität verschmelzen bei diesem Klangniveau in faszinierender Art und Weise. Jetzt bei Caseking!

Mit dem ATH-AG1 in geschlossener sowie dem ATH-ADG1 in offener Bauweise präsentiert der Audio-Spezialist seine ersten Gaming-Headsets, in welche Audio-Technicas Produktionserfahrung aus mehr als 50 Jahren Audio-Technik einfloss. Das ATH-AG1 kommt dabei mit geschlossenen, schwarz-goldenen Ohrmuscheln, wodurch eine höhere Schallisolierung von innen nach außen sowie außen nach innen gegeben ist und der Sound insgesamt druckvoller, dynamischer und basslastiger ausfällt.

Das Audio-Technica ATH-AG1 bietet Gamern ein eindrucksvolles, ultimatives Spieleerlebnis. Die beiden Premium-Treiber mit 53 mm Durchmesser arbeiten mit der Unterstützung der “D.A.D.S.”-Technologie (“double air damping system”) und Audio-Technica erreicht dadurch sehr dynamische Bässe und nahezu konkurrenzlose Geräuschabschirmung. So verschmelzen Realität und virtuelle Spielewelt. Die leichten Bienenwabengehäuse aus Aluminium des ATH-ADG1 mit offener Bauweise sorgen für eine natürliche Klangreproduktion. Für die unschlagbare Klangqualität mit überragender Klarheit sind auch hier Premium-Treiber mit 53 mm Durchmesser zuständig, die mit einer CCAW-Schwingspule betrieben werden.

Stundenlanger Gaming-Spaß ist durch das von Audio-Technica patentierte 3D-Flügelsystem bei beiden Headsets garantiert. Durch die punktuelle Druckverteilung wird die gefühlte Belastung deutlich spürbar vom Kopf genommen und das Gewicht des Headsets als wesentlich geringer wahrgenommen. Dabei sind das ATH-ADG1 mit nur 280 Gramm und das ATH-AG1 mit nur 310 Gramm bereits ziemliche Leichtgewichte für ein Headset dieser Konstruktionsart und vor allem: dieses Sounds!

Das integrierte Mikrofon mit Nierencharakteristik erlaubt die einfache Kommunikation in der virtuellen Spielwelt. Für maximalen Komfort lässt es sich um 100 Grad schwenken und besitzt eine eigene Mute-Taste. Die Audio-Technica Gaming-Headsets können entweder direkt per vergoldetem 3-mm-Klinkenkabel mit dem PC (oder vielen anderen Geräten mit Audio-Klinke) verbunden werden, wobei neben dem 1 m langen Kabel auch ein 2 m langes Verlängerungskabel mitgeliefert wird – oder mit dem D/A-Konverter, der zusätzlich die digitale Anbindung des Headsets an den Computer möglich macht – was insbesondere bei schlecht abgeschirmten Audio-Buchsen von Mainboards und Gehäusen ein Segen sein kann. Der D/A-Wandler fungiert zugleich als Kopfhörerverstärker und wird vom PC als externe USB-Soundkarte erkannt.

Die Headsets mit dem herausragenden Klang sind ab sofort zu Preisen von 284,90 Euro (ATH-AG1) bzw. 314,90 Euro (ATH-ADG1) bei Caseking erhältlich.

Unter www.caseking.de/audio-technica halten wir ein Special mit Informationen und weiteren Links zu den Gaming-Headsets bereit.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar