PLEXTOR präsentiert die neue M6S SSD

plextor.1Viele Anwender starren jeden Morgen genervt auf ihren Startbildschirm. Die User sind es leid, dass ihr Computer ächzt und stöhnt, wenn sie bestimmte Programme öffnen. Durch eine Systemaufrüstung mit der neuen Plextor 2,5“ Solid State Drive M6S (SSD) wird der PC belebt und die Wartezeiten minimiert. Als führender Entwickler von digitalen Speichertechnologien präsentiert PLEXTOR die neue SSD M6S Serie, eine sehr leistungsstarke SSD Lösung.

Die Plextor M6S ist eine hocheffiziente SSD, die zufällige Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 94.000 / 80.000 IOPS sowie Geschwindigkeiten von 520 / 440 MB/s bei sequentiellem Lesen und Schreiben erreichen kann. Im Vergleich zur vorherigen Generation liegt die Schreibgeschwindigkeit des M6S 128GB Modells um unglaubliche 50% höher. Die Leistung der M6S schlägt jede herkömmliche Festplatte um Längen und führt zu großen Verbesserungen der Bootzeiten, Anwendungsausführung, Spielerlebnissen und der allgemeinen Systemreaktions-fähigkeit. Die Plextor 256GB SSD M6S zum Beispiel braucht nur 12 Sekunden zum Starten von Windows 7, während eine herkömmliche 320GB Festplatte mit 7.200 U./min mindestens 50 Sekunden, also mindestens vier Mal so lang, benötigt. Die Geschwindigkeit der Kopie einer großen Datei der M6S ist 4,7 Mal schneller als bei HDD, beim Kopieren mehrerer Dateien mit 6 Mal sogar noch schneller!

Die M6S SSD ist mit dem neuesten Marvell Dual-Core Controller 88SS9188 ausgestattet, welcher den doppelten Nutzen von gesteigerter Leistung sowie geringerem Stromverbrauch bietet. Die M6S hilft dem Anwender dabei, die Zeit beim Starten und Herunterfahren deutlich zu reduzieren, Anwendungen sofort zu starten, und große Dateien mühelos zu öffnen. Unter der gleichen Betriebsumgebung wurde die Leistungsaufnahme der M6S im Vergleich zur vorherigen M5S Generation um 30% bis 50% verringert. Die Plextor M6S erfüllt die neueste SATA-Stromsparmodus Spezifikation und unterstützt den neuesten DEVSLP Strommodus, so dass die M6S 24 Stunden lang eingeschaltet und verbunden bleiben kann. Im DEVSLP Strommodus liegt der Stromverbrauch der M6S bei gerade mal 2 mW und die Reaktionszeit bei nur 100 Millisekunden. Im Standbymodus liegt der Stromverbrauch sogar noch niedriger, so dass die Akkulaufzeit verlängert wird.

Im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten mit 7.200 U./min sind mit dem Notebook bis zu 30 Minuten mehr Akkulaufzeit möglich, was dem Benutzer eine erhöhte Flexibilität und Ruhe verschafft, wenn er unterwegs sind. Die Steuerchips und Flashspeicher der M6S sind im Gegensatz zu den rotierenden Platten, Armen und Schreib-Lese-Köpfen herkömmlicher Festplatten aus Halbleiterkomponenten hergestellt. Dies macht die M6S stoßfest, bruchsicher und leicht, so dass sie das ideale Speichermedium für mobile Office-Profis ist.

Die M6S bietet auch Plextors eigene, exklusive True Speed Technologie, um eine konstante Leistung bei der Zusammenarbeit mit allen Datentypen zu garantieren, egal wie lang die SSD in Gebrauch war. Die M6S steigert die Effizienz bei der Arbeit mit Audio-, Video- und Multimediainhalten. Im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten spart die M6S 50% bis 80% Bearbeitungszeit bei Dokumenten-verarbeitung, Grafikdesign, Animationsdesign und Spielen.

Plextors M6S verwendet hochqualitative Toshiba Toggle-Modus Flashspeicher gepaart mit dem neuesten Marvell 88SS9188 Dual-Core Server Controller Chip, was der M6S eine unerreichte Leistung verleiht. Während Lese-/Schreibvorgängen mit hoher Geschwindigkeit kann die M6S weiterhin den Datenbedarf mehrerer Anwendungen decken und eine hohe Leistung und Effizienz selbst in anspruchsvollen Multitasking-Umgebungen erfüllen.

“Die neue SSD M6S-Generation gibt Desktop-und Notebook-Benutzer ein ultimatives System-Upgrade. Die Kombination von Geschwindigkeit und Effizienz macht die M6S zum idealen Ersatz für eine herkömmliche HDD-Festplatte. Durch die Installation einer M6S statt einer herkömmlichen Festplatte kann Windows 7 in einem Viertel der Zeit gestartet werden. Auch aufwendige Anwendungen starten sehr schnell und das Speichern und Laden erfolgen in kürzester Zeit. Zudem zeigen unsere Tests, dass Notebook-Nutzer von zusätzlichen 30 Minuten Akkulaufzeit der M6S profitieren”, erklärt Plextor Produkt-Manager Zheng Yaping.

Jede einzelne Plextor SSD wird strengsten Tests unterzogen, die reale Nutzung und ein erweitertes Burn-In Verfahren werden für die Gesamtstabilität simuliert. Die M6S SSDs verfügen über eine 3 Jahres Garantie und ein umfangreiches Support- und Serviceangebot durch Plextor-Techniker.

Die Plextor M6S SSD sind in den Kapazitäten von 128GB, 256GB und 512GB im Fachhandel sofort verfügbar. Die empfohlenen Endkundenpreise betragen 82,- Euro (128 GB), 145,- Euro (256 GB) und 306,- Euro (512 GB) einschl. MwSt..

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Windows 8.1: ISO als virtuelles Laufwerk einbinden

Um auf die Daten in einem ISO-Image zugreifen zu können ist es unter normalen Umständen nötig, dieses Image mittels eines geeigneten Brennprogramms zunächst auf einen Datenträger zu brennen. Hier bieten Windows 8 und 8.1 eine komfortable Möglichkeit, ohne diesen Umweg auf die enthaltenen Daten Zugriff zu bekommen. Das Iso-Image lässt sich wie ein Laufwerk ins System integrieren, ohne dafür fragwürdige Software zu verwenden. …weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Logitech G präsentiert komplett neugestaltete Gaming-Maus

logitechLogitech, führender Innovator bei Gaming-Peripherieprodukten, hat eine von Grund auf neu designte Logitech G Maus vorgestellt. Die vielseitig personalisierbare Logitech G502 Proteus Core Tunable Gaming Mouse maximiert die Gamingperformance mit dem weltweit ersten 12.000dpi-Sensor und mit erstklassigem Oberflächen- und Gewichtstuning.

„Es war ein tolles Erlebnis, als ich diese Maus erstmals bei einem offiziellen Gaming-Event nutzte”, sagt Hai Lam, Teamcaptain von Cloud 9. “Die Maus fühlt sich hervorragend an. Sie liegt perfekt in der Hand und die Auflösung lässt sich äußerst einfach und flexibel einstellen. Das ist die beste Maus, die ich je hatte!”

Wie jedes Produkt der Logitech G-Serie folgt auch die G502 Proteus Core Tunable Gaming Mouse dem Prinzip, wissenschaftliche Methoden für den Sieg zu nutzen.

„Die Proteus Core ist eine echte Siegermaus”, sagt Ehtisham Rabbani, General Manager des Logitech Gaming Business. „Sie bietet die weltweit beste Sensortechnologie, vielseitige Oberflächen-, Gewichts- und Balance-Tuningoptionen und mechanische Tasten. Unser Logitech G Team ist überzeugt: Hype fades, science wins!“

Die Proteus Core verfügt über den leistungsstärksten und präzisesten Sensor der Welt und nutzt dafür die exklusive Delta Zero™ Technologie von Logitech G. Mit einer Auflösungsbandbreite von 200 bis 12.000 dpi ohne Sensorbeschleunigung, ohne Smoothing oder Filterung bietet die Maus eine beispiellose Abtastperformance und Reaktionsgeschwindigkeit und kann Bewegungen mit einer Geschwindigkeit von 750 Zentimetern pro Sekunde erfassen.

Der Sensor der Proteus Core lässt sich auf die physischen Besonderheiten und speziellen Reflexionseigenschaften einer Gaming-Oberfläche kalibrieren. Somit kann sich die Maus selbst für optimale Performance rekonfigurieren. Das Resultat sind Spitzenwerte bei der Abtastgeschwindigkeit und eine minimale Lift-off-Distanz auf jeder Gaming-Oberfläche. Egal, ob auf harten oder weichen, hellen oder dunklen Mousepads gespielt wird, die Maus bietet stets das bestmögliche Tracking-Feedback.

Zur Maximierung der physikalischen Eigenschaften und Performance kann das Gewicht und der Schwerpunkt der Proteus Core feinjustiert werden, wofür bis zu fünf 3,6 g-Gewichte in die Maus eingelegt werden können. Wer die komplette Spielkontrolle möchte, nutzt die Logitech Gaming Software, um die elf programmierbaren Tasten mit beliebigen Kommandos bzw. Makros zu belegen. Zudem verfügt die Proteus Core über einen 32-Bit-ARM-Prozessor, der den Onboard-Speicher steuert.

Die meisten Gaming-Mäuse verfügen über Tastenplatten, die aus einem Stück gefertigt sind und sich leicht verbiegen und verdrehen. Die Proteus Core hat dagegen eine individuelle linke und rechte Taste. Diese bilden eine feste und stabile Plattform für präzisere Klicks, eine längere Lebensdauer und einen angenehmeren Druckpunkt. Zur weiteren Optimierung der Haptik, Geschwindigkeit und Präzision werden mechanische Mikroschalter unter jeder Taste verwendet. Zudem hat Logitech auch das exklusive, ultraschnelle Dual-Mode-Mausrad nochmals verbessert: Die Maus bietet dadurch präzisere Einzelklicks und ermöglicht blitzschnelle Bildläufe beim Surfen im Web.

Die Logitech G502 Proteus Core Tunable Gaming Mouse wird voraussichtlich ab Mai 2014 in Deutschland zum empfohlenen Verkaufspreis von Euro 79,99 verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Cooler Master VS Series V550S Netzteil im Test

cooler-kleinErinnert sich noch jemand an den Sommer 2008? genauer gesagt an den Juni 2008, in dieser Zeit lancierte Cooler Master die legendäre Cooler Master Silent Pro M Netzteil Serie, die bis heute noch nachwirkt, wenn über Cooler Master Netzteilen diskutiert  wird. Schon damals arbeiteten die Taiwanesen mit Enhance Electronics zusammen und schufen ein kongeniales Stück Hardware, das bis in die hintersten Winkel mit für damalige Verhältnisse verschwenderisch teuren Komponenten bestückt war. Ein interessanter Fakt, denn heutzutage reicht  es bisweilen vielen Herstellern, wenn der große primäre Elko aus einer namhaften Manufaktur entstammt. Der Rest darf gerne mal aus unteren Schubladen mit dem billigeren Preisschild entnommen werden. Klingt etwas  übertrieben? durchaus nicht, die “Innovationen” der Netzteile in den letzten 2 Jahren bestehen im Prinzip daraus, das die 80 + Embleme auf den Netzteil Verpackungen unterschiedliche Farben aufweisen und das nahezu alle Hersteller preiswerte Single-Rail-Layouts den hochpreisigen, technisch aufwendigeren und sicheren Multi-Rail-Layouts vorziehen, um Geld zu sparen. Nach der technischen Begeisterung für dieses interessante Marktsegment in den Jahren 2008 bis 2012 hat sich eine ziemliche Technikflaute durchgesetzt, aus der bisher zumindest kaum nennenswerte Produkte herausragen…, das ist übrigens auch einer der  Hauptgründe, warum wir kaum noch Netzteile testen.
All dies möchte Cooler Master nun revidieren und zwar mit der neuen Cooler Master VS
Series, die wieder für frischen Wind und womöglich sogar volle Kassen sorgen soll. Erneut tat man sich mit Enhance Electronics zusammen und lies sich ein typisches LLC Resonanzwandler DC-to-DC Layout mit Dioden Bridge Rectifier (Dioden Brückengleichrichter) konzipieren, technisch nicht unbedingt der letzte Schrei, aber grundsolide. Insofern darf man natürlich gespannt sein, wie sich diese Technik im Vergleich zu moderner  Fullbridge Topologie mit LLC-Resonanzwandler und Synchronous Rectifier aka Mosfets aus der Affäre zieht, dazu wünschen wir euch wieder viel Vergnügen…weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Reviews und Tests | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kingston HyperX startet Speicherserie „FURY“

kingstonHyper X, eine Sparte der Kingston Technology Company Inc., dem weltweit größten unabhängigen Speicherhersteller, kündigt den Start der Speicherserie HyperX FURY an. Die neuen Speicher-Kits sind mit einer automatischen Overclocking-Funktion ausgestattet und ermöglichen ein Übertakten auch ohne Vorkenntnisse. Damit richten sich die FURY-Produkte in erster Linie an Einsteiger im Gaming- und Overclocking-Bereich und ersetzen die bisherige HyperX Blu Serie. Neuerungen gibt es mit HyperX FURY auch bei den Heatspreadern, die nun mit einem asymmetrischen und deutlich dynamischeren Design aufwarten.

Die Speicher von HyperX FURY sind vollständig Plug-and-Play-fähig: Sie lassen sich automatisch innerhalb der jeweiligen Geschwindigkeitsgrenzen des Systems übertakten – ohne dafür Eingriffe im BIOS vornehmen zu müssen. Das neue Headspreader-Design ist in den Farben blau, schwarz, rot oder weiß erhältlich. Die Leiterplatten (PCB) sind in schwarz gehalten, um Gamern und PC-Moddern den Bau von farblich abgestimmten Systemen zu ermöglichen. HyperX FURY ist in den Frequenzen 1333 MHz, 1600 MHz und 1866 MHz erhältlich.

In Kürze wird die HyperX FURY Reihe außerdem um eine HyperX FURY SSD erweitert. Das Modell richtet sich ebenfalls an Gaming-Einsteiger und andere anspruchsvolle Nutzer. Mit der SSD können Spiele und sonstige Programme deutlich schneller gestartet werden. Außerdem verbessert sich auch die allgemeine Reaktionszeit des Rechners erheblich.

“Mit der neuen FURY Serie erweitern wir unser HyperX-Portfolio nun um neue Produkte in der Einsteigerklasse”, sagt Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. “HyperX FURY eignet sich ideal für Overclocking-Neulinge und alle anderen, die zu einem erschwinglichen Preis mehr Leistung aus ihren Rechnern herausholen wollen.”

Die HyperX FURY Speicher sind als 4 GB und 8 GB Einzelmodule sowie als 2er-Kits mit 8 GB und 16 GB erhältlich. Kingston bietet für seine Speicher eine lebenslange Garantie sowie kostenlosen technischen Support.

HyperX FURY Speicher – Funktionen und Spezifikationen im Überblick

- Plug-and-Play: Der Speicher wird automatisch übertaktet (gemäß den maximalen Spezifikationen des jeweiligen Systems)
- Kapazitäten: 4GB und 8GB Einzelmodule, 8GB und 16GB Kits
- Frequenzen: 1333 MHz, 1600 MHz und 18666 MHz
- CAS Latenz: 9, 10
- Spannung: 1,5 Volt
- Heatspreader: Erhältlich in blau, schwarz, rot oder weiß
- PCB: schwarz
- Lebenslange Garantie

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Corsair Vengeance K70 jetzt auch mit Cherry MX Blue und Brown erhältlich

corsairCorsair®, ein weltweit führender Entwickler und Hersteller von Hochleistungskomponenten für Gaming-PCs, gab heute bekannt, dass die preisgekrönte mechanische Gaming-Tastatur Vengeance K70 – in schwarzem Aluminium und mit Tasten mit roter Hintergrundbeleuchtung – ab sofort nicht nur mit Tastenschaltern in Cherry MX Red, sondern auch in Cherry MX Blue und Brown erhältlich ist. Auf die K70 sowie alle anderen Gaming-Tastaturen der Vengeance-Reihe ist Verlass, nicht zuletzt wegen der in Deutschland gefertigten Cherry MX-Tastenschalter. Diese hochpräzisen mechanischen Tastenschalter sind insbesondere bei Gamern beliebt und haben sich über 5 Milliarden mal verkauft.

Das schwarze Gehäuse aus eloxiertem Aluminium verleiht der überarbeiteten Vengeance K70 ein zeitlos elegantes Aussehen und sorgt für extreme Langlebigkeit. Hinter allen Tasten ist die rote Hintergrundbeleuchtung zu sehen, deren Industrial-Look sich in jedem Computerzimmer gut macht. Für die Gesamthintergrundbeleuchtung stehen vier Intensitätsstufen zur Verfügung, wobei die Beleuchtung für einzelne Tasten ein- oder ausgeschaltet werden kann. So lassen sich nur die Tasten beleuchten, die für ein Spiel besonders wichtig sind, z. B. WASD. Diese Einstellungen können dann direkt im integrierten Speicher der K70 gespeichert werden.

„Wir haben alle derzeit auf dem Markt verfügbaren Tastenschalter untersucht, darunter auch die neuen Cherry MX-Klone“, erklärt Jason Christian, Product Manager für Gaming-Tastaturen und -Mäuse bei Corsair. „Kein anderes Produkt erreichte die konsistent hohe Leistung und Zuverlässigkeit der in Deutschland gefertigten Original-Cherry-MX-Tastenschalter.“

Merkmale der Vengeance K70:

  • Keine Fehlgriffe mehr: Die Kombination aus Anti-Ghosting für die komplette Tastenmatrix, vollständigem Key Rollover und Abtastraten von 1.000 Hz ermöglicht schnelle, exakte Spielbefehle.
  • Medienprofi? Über Multimedia-Tasten können Sie schnell auf Funktionen wie Lautstärkeregelung, Titel überspringen, Wiedergabe, Stopp und Pause zugreifen.
  • Der praktische USB-Port ermöglicht das Anschließen von Zubehör wie einem Vengeance-Gaming-Headset oder einer -Maus.
  • Eine abnehmbare Soft-Touch-Handgelenkstütze sorgt bei intensivem Gaming oder längerem Tippen für extra Komfort.
  • Für einen besonders professionellen Look stehen rot texturierte Tastenkappen für WASD und 1–6 zur Verfügung, damit die Tastatur noch individueller gestaltet werden kann.
  • Mit drei verschiedenen mechanischen Cherry MX-Tastenschaltern erhältlich, um unterschiedlichen Gaming- und Tippanforderungen gerecht zu werden:
    • Cherry MX Red – Lineares Ansprechen für superschnelle doppelte und dreifache Taps ohne Feedback und lästiges Klappern
    • Cherry MX Brown – Schnelles und präzises Ansprechen mit leichtem, spürbarem Feedback und minimalem Klicken für komfortables Tippen
    • Cherry MX Blue – Herausragende Gaming-Leistung mit deutlich spürbarem Feedback und einem hörbaren Klicken, das sich beim Tippen als hilfreich erweisen kann

Preise, Verfügbarkeit und Garantie

Die neuen Versionen der Vengeance K70-Gaming-Tastatur sind ab April erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 129,99 EURO, und es gilt eine Zweijahresgarantie.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Noctua präsentiert den Doppelturmkühler NH-D15

noctuaNoctua stellte heute sein neues Flaggschiff-Modell NH-D15 vor. Der NH-D15 ist ein Dual-Tower Kühler der Eliteklasse, der auf dem legendären NH-D14 basiert und dessen Streben nach ultimativer Kühlleistung bei höchster Laufruhe konsequent weiterführt. “Der NH-D14 hat über die Jahre zigtausende Silent-Enthusiasten rund um die Welt überzeugt und ist zu einer Referenz im Bereich hochwertiger Doppelturmkühler geworden”, erklärt Mag. Roland Mossig (Noctua CEO). “Letztendlich bedurfte es mehr als drei Jahre kontinuierlicher Entwicklungsarbeit, unzähliger thermischer Simulationen und über hundert Muster, bis wir eine signifikante Effizienzsteigerung erzielen konnten.

Unserem Grundsatz entsprechend, niemals etwas auf den Markt zu bringen, womit wir nicht rundum zufrieden sind, mussten wir eine Reihe von Verzögerungen in Kauf nehmen, um leistungstechnisch die letzten Prozentpunkte herauszukitzeln – aber nun sind wir stolz, den NH-D15 endlich offiziell vorstellen zu können. Wir sind überzeugt, dass er sich als würdiger Nachfolger des ehrwürdigen D14 erweisen wird!”

Mit mehr als 350 Empfehlungen und Auszeichnungen führender internationaler Hardware-Webseiten und Magazine ist der NH-D14 einer der erfolgreichsten Premium-Kühler aller Zeiten. Der NH-D15 erzielt dank der breiter aufgefächerten Anordnung der Heatpipes sowie der zwei NF-A15 Lüfter eine gegenüber dem NH-D14 nochmals verbesserte Silent-Kühlleistung. Gegenüber dem NH-D14 wurde die Breite der Kühlrippen von 140 auf 150mm erweitert und die Distanz zwischen den Heatpipes erhöht. Die durch diese Maßnahmen erzielte bessere Wärmeverteilung über eine größere Oberfläche trägt maßgeblich zur überlegenen Effizienz des NH-D15 bei. Dank der zurückgezogenen unteren Kühlrippen bietet der NH-D15 im Einzellüfterbetrieb 64mm Platz für hohe Speichermodule – die meisten aktuellen high-end Module können so problemlos verwendet werden.

Die NF-A15 140mm Lüfter des NH-D15 unterstützen PWM für bequeme, vollautomatische Geschwindigkeitsregelung über das Mainboard. Überdies kann durch die mitgelieferten Low-Noise Adapter die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen. Komplettiert wird das rundum hochwertige Gesamtpaket des NH-D15 durch das bewährte SecuFirm2™ Profi-Montagesystem, Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste und 6 Jahre Herstellergarantie. Ob für Übertakter oder Silent-Enthusiasten: Der NH-D15 ist eine Premium-Lösung für höchste Ansprüche.

Der NH-D15 wird ab Mitte April zu einem empfohlenen Verkaufspreisen von EUR 89.90 / USD 99.90 erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

SAPPHIRE kündigt R9 290 VAPOR-X OC an

sapphireSAPPHIRE Technology, der führende Hersteller und Anbieter von AMD-basierten Grafiklösungen mit globaler Präsenz, hat soeben ein attraktives neues Modell seiner erfolgreichen Grafikkartenserie R9 angekündigt. Die SAPPHIRE R9 290 VAPOR-X OC ist mit mehreren branchenführenden Technologien des Unternehmens ausgestattet und bereits werksseitig übertaktet. So erzielt sie eine in ihrer Klasse unübertroffene Leistung bei sehr geringer Geräuschentwicklung.

Die SAPPHIRE R9 290 VAPOR-X basiert auf der preisgekrönten GCN-Architektur (Graphics Core Next) von AMD mit 2560 Stream-Prozessoren und hat 4 GB hochmodernen GDDR5-Speicher mit einer Taktrate von 1.400 MHz (effektiv 5,6 GB/s) sowie eine extrem hohe Engine-Taktrate von 1.030 MHz. Zusammen ergeben diese Taktraten eine branchenweit unübertroffene Leistung. Die gesamte Karte (insbesondere die Schaltung zur Leistungssteuerung) besteht aus hochwertigen Bauteilen, ohne die eine solche Leistung nicht stabil und zuverlässig zu erreichen wäre. Dazu kommt eine technisch ausgereifte Kühllösung.

Im hochmodernen Kühlsystem der neuen SAPPHIRE VAPOR-X-Serie finden sich gleich mehrere innovative Technologien von SAPPHIRE, die nicht nur eine effiziente Kühlung, sondern auch einen geräuscharmen Betrieb ermöglichen. Grundlage des Kühlsystems ist die exklusive VAPOR-X-Technologie von SAPPHIRE. SAPPHIRE ist ein Pionier in der Nutzung der Vapor-Chamber-Technologie für Grafikkarten und setzt diese bereits in mehreren Generationen äußerst erfolgreicher Produkte ein. Die Vapor-Chamber befindet sich zwischen der GPU, der Basis des Kühlkörpers und der Kühlerbaugruppe. So ist eine optimale Wärmeableitung von der GPU in den Kühler gewährleistet.

Der neue VAPOR-X-Kühler zeichnet sich durch die innovative und hochgelobte TRI-X-Struktur von SAPPHIRE aus. Diese besteht aus fünf Heatpipes und drei effizienten Lüftern. Die zentrale Heatpipe ist mit 10 mm die branchenweit größte. Flankiert wird sie von zwei 8-mm und zwei 6-mm-Heatpipes. Dieses Design sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung über den gesamten Kühler. Die Rotorblätter der drei 90-mm-Lüfter erzeugen einen maximalen Luftstrom, jedoch kaum Laufgeräusche, und sind auf zwei Gruppen Staub abweisender Lager montiert. Speziell geformte Schienen im schicken Lüftergehäuse lenken den Luftstrom über und durch den Kühler sowie über den Leistungssteuerschaltkreis. Dank der Kombination aus VAPOR-X- und TRI-X-Technologie ist die GPU 5 bis 10 Grad kühler, als mit TRI-X allein erreichbar wäre. Damit ist die Kühlleistung bei dieser Grafikkartengeneration branchenweit unübertroffen.

Ein weiteres neues Feature des Kühlers auf dem neuen Grafikkartenmodell ist ein Wärmeverteiler für das PCB. Die Leiterplatte ist entlang des Kartenrandes verlängert, so dass eine der Kupferschichten freiliegt. Wärme, die sich von der GPU und anderen Komponenten auf die Leiterplatte überträgt, wird an einen zusätzlichen Kühlkörper abgeleitet, der direkt auf dieser Kupferschicht montiert ist. Dort wird er vom Luftstrom gekühlt. Dieses Feature allein kann die Kerntemperatur bereits um mehrere Grad senken.

Um eine ausreichende Stromversorgung für maximale Leistung sicherzustellen, bedient sich die VAPOR-X-Serie einer digitalen Leistungssteuerung und einer neuartigen Aero6-VRM-Baugruppe, die auf der Grundlage der leistungsstarken Direct-FET-Technologie 6 Leistungsstufen für GPU, Arbeitsspeicher und Steuerschaltkreis bereitstellt. Auch die neueste Version der Black Diamond Chokes von SAPPHIRE kommt zum Einsatz. Ihren Namen verdanken sie dem schwarzen Ferritkühler, der für optimale Kühlung und noch mehr Effizienz sorgt. Ausschließlich Kondensatoren mit Festelektrolyt werden verbaut. Die Bezeichnung “Aero6″ geht auf das Layout der 6-Phasen Leistungssteuerung zurück, die Chokes und der dedizierte FET-Kühler erinnern an einen Hochleistungsmotor.

Da die R9-Karten aber nicht immer mit hoher Leistung betrieben werden, hat SAPPHIRE seine VAPOR-X-Modelle mit einem weiteren innovativen Feature ausgestattet, der IFC (Intelligent Fan Control – intelligente Lüftersteuerung). Werden auf dem System bei aktivierter IFC weniger anspruchsvolle Anwendungen ausgeführt, beispielsweise 2D-Anwendungen oder Videos, läuft nur einer der drei Lüfter, was einen nahezu geräuschlosen Betrieb ermöglicht. Steigt bei anspruchsvolleren Anwendungen wie Spielen oder dem 3D-Rendering die GPU-Temperatur, laufen alle drei Lüfter, und zwar mit einer über das Temperaturprofil regulierten Geschwindigkeit. Für besonders anspruchsvolle Anwender oder begeisterte Spieler, die alle drei Lüfter permanent nutzen wollen, ist die Karte mit einem Schalter zum Deaktivieren der IFC ausgestattet.

Die Kartentemperatur ist auf einen Blick zu erkennen, und zwar einfach an der Farbe des LED-beleuchteten SAPPHIRE Logos seitlich an der Karte. Diese wechselt von blau (kühl) über gelb (warm) zu rot (heiß).

Die SAPPHIRE R9 290 VAPOR-X ist mit Dual BIOS ausgestattet. So kann man mit einem einfachen Tastendruck zwischen Kompatibilität mit den neuesten UEFI-Systemen oder mit Altsystemen wechseln. Optimale Leistung erbringt die Karte bei einem Mainboard mit PCI-Express Gen3.0-Erweiterungssteckplätzen. Dank AMD CrossFire™-Unterstützung können bei einem kompatiblen Mainboard sogar mehrere Karten eingesetzt werden.

Die SAPPHIRE R9 290 VAPOR-X bietet Dual DVI-D-, hochschnelle HDMI 1.4a- und DisplayPort 1.2-Ausgänge, so dass modernste digitale Monitore angeschlossen werden können. Sie eignet sich ideal für Eyefinity-Konfigurationen mit drei Monitoren (kein aktiver Adapter erforderlich) oder die neuesten, hochauflösenden 4K-Displays.

Die Auslieferung der SAPPHIRE R9 290 VAPOR-X hat bereits begonnen. Sie ist bei den bekannten SAPPHIRE-Händlern über das Internet und im Einzelhandel erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wiko präsentiert farbenfrohes und leistungsstarkes Einstiegsmodell

wikoDer französische Smartphone-Hersteller Wiko präsentiert mit dem Rainbow ein gut ausgestattetes Einstiegsmodell, das in sechs Farbvarianten erhältlich sein wird. Das Rainbow besitzt ein fünf Zoll großes HD-Display, einen 1,3-Gigahertz-Quad-Core-Prozessor, eine acht Megapixel-Kamera auf der Rück- und eine zwei Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Wie bei Wiko üblich, ist das Rainbow Dual-SIM-fähig und mit zwei Steckplätzen für SIM-Karten ausgestattet. Bei sechs Farben – von extrem auffällig bis hin zu seriös-zurückhaltend – macht das Rainbow seinem Namen alle Ehre.

Das fünf Zoll große HD-Display besitzt eine Auflösung von 1280×720 Pixeln. Das IPS-Panel sorgt für eine natürliche Farbwiedergabe und eine gute Blickwinkelstabilität. Videos nimmt die Hauptkamera des Rainbows in Full HD auf, Fotos sind mit bis zu acht Megapixeln möglich. Dabei stehen dem Nutzer neben den normalen Fotofunktionen auch HDR-, Panorama- und weitere Spezial-Modi zur Verfügung. Angetrieben wird das Rainbow von einem 1,3 Gigahertz schnellen Quadcore-Prozessor, der in Kombination mit einem ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher flottes Arbeiten ermöglicht. Der interne Speicher von vier Gigabyte lässt sich per Micro SD auf bis zu 32 Gigabyte erweitern. Als Betriebssystem arbeitet im Rainbow Android 4.2.2 (Jelly Bean). Der Akku leistet 2000 mAh. 154 Gramm bringt das Rainbow dabei inklusive Akku auf die Waage. Die Abmessungen sind 146x74x9,3 Millimeter.

Das Wiko Rainbow wird ab Anfang April für 159 Euro (UVP) in den Farben türkis, koralle, pink, neongelb sowie schwarz und weiß verfügbar sein.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nokia stellt Lumia Smartphones mit Windows Phone 8.1 vor

nokiaNokia präsentiert mit dem 630 sein erstes Dual-SIM Lumia sowie das Lumia 635 mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis und das neue Flaggschiff Lumia 930. Nokia kündigt zudem an, dass Windows Phone 8.1 für alle Lumia Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 verfügbar sein wird. Auf der Microsoft “Build 2014″ hat Nokia heute drei neue Lumia Smartphones mit Windows Phone 8.1 sowie weitere exklusive Nokia Features angekündigt. Nokia bestätigte ebenfalls, dass Windows Phone 8.1 nach entsprechenden Tests und Freigaben durch Partner in diesem Sommer als Over-the-air-Update für alle Lumia Smartphones mit Windows Phone 8 verfügbar gemacht wird.

Das Nokia Lumia 930 ist ein neues Flaggschiff-Smartphone, das die besten Eigenschaften von Microsoft und Lumia für einzigartige Video- und Fotofunktionen auf sich vereint.

Die neuen Nokia Lumia 635 und Nokia Lumia 630 bieten alle Funktionen von Windows Phone 8.1 ohne Kompromisse und bringen die Innovationen von Microsoft und Lumia zu einem attraktiven Preis.

Das Nokia Lumia 630 wird es in zwei verschiedenen Varianten geben. Als Single-SIM und erstes Lumia mit Dual-SIM bietet es noch mehr Auswahl für Konsumenten und ist besonders für Wachstumsmärkte wie China und Indien gedacht.

Mit “SensorCore” unterstützen die neu vorgestellten Smartphones die innovativen Niedrigenergie-Bewegungssensoren, die in Bing Gesundheit & Fitness verwendet werden. Die Veröffentlichung des “SensorCore SDK” als Pilotprojekt mit ausgewählten Partnern steht kurz bevor.

Das Imaging SDK 1.2 BETA ist ein aktualisiertes Nokia Lumia SDK, mit dem Entwickler die Foto- und Social Apps der nächsten Generation kreieren können.

Das gesamte Portfolio an Lumia Smartphones auf Basis von Windows Phone 8 wird ein Over-the-air-Update namens Lumia Cyan erhalten, dass Windows Phone 8.1 und einzigartige Lumia Funktionen in einem Update-Paket vereint.

Windows Phone 8.1 führt spannende neue Funktionen ein, unter anderem mehr Details auf einen Blick mit einer Verbesserung der LiveTiles, schnelles Tippen mit der “Word Flow”-Tastatur und das “Action Center”, mit dem Benutzer Benachrichtigungen einsehen können und schneller an die Features kommen, die ihnen wichtig sind.

Für alle Besitzer von Lumia Smartphone mit Windows Phone 8 wird Windows Phone 8.1 nach entsprechenden Tests und Freigaben durch Partner in diesem Sommer als Over-the-air-Update zusammen mit exklusiven Lumia Funktionen als Over-the-air-Update namens Lumia Cyan ausgerollt. Windows Phone 8.1 zeigt noch mehr Details auf den LiveTiles und lässt Benutzer mit einem einzigen Wischen zu den wichtigsten Benachrichtigungen ins “Action Center” gelangen. Mit “Word Flow” lassen sich noch schneller als bisher Verbindungen herstellen oder Texte schreiben. Beginnend mit den USA wird “Cortana” eingeführt, ein persönlicher und pro-aktiver virtueller Assistent. Ausserdem verbessert das Unternehmenspaket von Windows Phone 8.1 die Business-Funktionen bisheriger Lumia Smartphones.

Die Neuerungen des Updates auf Windows Phone 8.1 werden von neuen einzigartigen Lumia Funktionen begleitet, die Nokias Marktführerschaft im Bereich der Smartphone-Fotografie weiter ausbauen. Unter anderem werden die Kamera und die App “Creative Studio” weiterentwickelt. Ausserdem wird eine neue Version der Storyteller-App vorgestellt, mit der Benutzer auf neue Art und Weise ihre Erlebnisse als Video-Slideshow in sozialen Netzwerken teilen können.

Das Nokia Lumia 930 verkörpert Windows Phone 8.1 als Flaggschiff-Smartphone und verfügt über:

Eine 20-Megapixel-PureView-Kamera mit Optik von ZEISS und verbessertem Rich Recording für einwandfreie Video- und Fotoerlebnisse, inklusive des neuen “Living Images”-Features.

Ein formschönes Design aus elegantem Metall und farbenfrohem Polycarbonat mit 5-Zoll-ClearBlack-Display für ausgezeichnete Darstellung von Fotos und Videos auch in hellem Tageslicht.

Ein leistungsfähiger 2,2-GHz-Snapdragon-Quadcore-Prozessor, mit dem sich Apps, Spiele, das Internet und integrierte Microsoft-Dienste wie OneDrive und Microsoft Office noch intensiver erleben lassen.

Das Nokia Lumia 930 wird voraussichtlich ab dem zweiten Quartal 2014 in der Schweiz erhältlich sein.

Mit dem Nokia Lumia 630 und dem Nokia Lumia 635 lassen sich die Neuerungen von Windows Phone 8.1 uneingeschränkt zu einem attraktiven Preis erleben.

Einen Snapdragon-Quadcore-Prozessor für eine schnellere Social-Media-Interaktion mit “Word Flow” und Apps wie WhatsApp und WeChat.

Ein einzigartiges farbenfrohes Design mit austauschbaren Hüllen und einem 4,5-Zoll-ClearBlack-Display für grossartige Unterhaltung mit Apps und Spielen, u.a. Asphalt 8 und Vimeo.

Mit drei Varianten mehr Auswahl zwischen Geräten, bestehend aus dem Lumia 630 mit UMTS-Unterstützung entweder als Single-SIM-Smartphone oder als erstes Lumia mit Dual-SIM oder dem schnellen Lumia 635 mit 3G/LTE.

Die gleichen Funktionen wie Highend-Smartphones der Lumia Reihe, u.a. SensorCore mit Bing Gesundheit & Fitness, Microsoft Office und Nokia Camera sowie kostenloses Musik-Streaming mit Nokia MixRadio und ebenfalls kostenlos weltweites Kartenmaterial und Navigationsdienste von HERE.

Nokia Lumia führt das neue Imaging SDK 1.2 BETA ein und erleichtert damit Entwicklern, Foto-Apps der nächsten Generation zu programmieren. Es steht ab heute auf developer.nokia.com/imaging zur Verfügung. Das neue Imaging SDK beinhaltet eine Kombination der wichtigsten Bildbearbeitungsfunktionen und Filtereffekte. Nokia kündigte ausserdem an, dass das API von SensorCore heute als Private Beta verfügbar gemacht wird, der Launch als öffentliche Beta soll in Kürze folgen.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar