Microsoft stellt das neue Nokia Lumia 530 Smartphone vor

Lumia 530 GroupMit dem Lumia 530 präsentiert Microsoft heute das jüngste Mitglied der Lumia Familie. Das aktuell günstigste Lumia Smartphone vereint sehr gute Windows Phone-Experience und die neuesten Innovationen von Microsoft und Lumia.

Das Lumia 530 wird in Deutschland voraussichtlich im dritten Quartal 2014 zum Preis von 99 Euro (UVP, inklusive Steuern, ohne Vertrag), in Orange und Grün sowie in Weiß im Handel erhältlich sein. Jeder Variante liegt zudem ein Wechselcover in der Farbe „Dark Grey” anbei.

Als erstes Smartphone im Lumia Portfolio kommt das Lumia 530 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von unter 100 Euro auf den Markt. Es wird sowohl als Single-SIM- als auch als Dual-SIM-Variante erhältlich sein. So können nun noch mehr Menschen die Lumia Innovationen und Microsoft-Dienste nutzen, die bisher höherpreisigen Smartphones der Lumia Reihe vorbehalten waren:

Die aktuelle Version von Windows Phone 8.1 mit Benachrichtigungen im „Action Center” und der schnellen Word Flow-Tastatur.

Ein leistungsstarker Quad-Core Qualcomm® Snapdragon™ Prozessor und ein scharfes 4-Zoll-Display sorgen für schnelle, reibungslose Performance, zum Beispiel bei Spielen, App- oder Internetnutzung.

Nahtlose Integration von Microsoft-Diensten wie den bereits vorinstallierten Diensten Skype und Microsoft Office.

Apps beliebter sozialer Netzwerke wie Instagram, WhatsApp, Viber und WeChat sowie Spiele und praktische Apps, zum Beispiel zum Benzin-Preisvergleich, Car-Sharing oder Hotel-Check sind im Windows Phone Store zum Download verfügbar.

Die Dual-SIM-Variante des Lumia 530 bietet einen einfachen Wechsel zwischen zwei SIM-Karten. Nutzer können ihre Datenkosten besser verwalten, indem sie ihre Anrufe und Nachrichten klar trennen.

Darüber hinaus können Besitzer eines Lumia 530 noch mehr Bilder, Videos und Apps auch unterwegs genießen – der 4 GB große, interne Speicher kann mit einer Micro-SD-Karte auf bis zu 128 GB erweitert werden. Zusätzlich gibt es kostenlos 15 GB Cloud-Speicher auf Microsoft OneDrive, auf dem Daten zwischen dem Lumia 530, PC, Laptop und Tablet synchronisiert, gespeichert, genutzt und geteilt werden können.

„Wir arbeiten hart daran, die Lumia Technologien, Third-Party-Apps und Microsoft-Dienste, die wir auf unseren Flaggschiff-Produkten anbieten, noch mehr Menschen zu ermöglichen”, sagt Jo Harlow, Corporate Vice President der Microsoft Devices Group. „Das Lumia 530 unterstreicht unser Bestreben, erschwingliche Smartphones für jedermann herzustellen und für noch mehr Menschen das Beste von Microsoft erlebbar zu machen.”

Außerdem präsentiert Microsoft heute den wieder aufladbaren Lautsprecher „Bang by Coloud”, der sich ideal für den gemeinsamen Musikgenuss mit Freunden eignet. Er ist so konzipiert, dass mehrere Lautsprecher zu einer „Sound-Kette” aneinander gekoppelt werden können.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Intel Solid-State Drive Pro 2500 Serie für Unternehmen

intelDie Intel® SSD Pro 2500 Serie bietet kompromisslose Leistung bei minimierten Ausfallraten und massgeblich verringerten Betriebskosten. Durch integrierte Sicherheitsfunktionen erfüllt die Intel SSD Pro 2500 Serie die Ansprüche von Unternehmen jeder Grösse.
Die Hardware-basierte Verschlüsselungstechnologie mindert die Gefahr von Datenmissbrauch.

Intel stellt heute die neue Intel® SSD Pro 2500 Serie für den Geschäftseinsatz vor. Damit erweitert das Unternehmen seine Intel® Solid-State Drive (SSD) Professional Familie um neue Modelle, die sich durch eine sehr hohe Leistung bei niedrigen Betriebskosten auszeichnen. Darüber hinaus tragen erweiterte Sicherheits- und Fernwartungsfunktionen in Kombination mit drastisch verringerten Ausfallraten gegenüber Hard Disk Drives (HDDs) dazu bei, die intensive Vorort-Wartung auf ein Minimum zu reduzieren. Der Schutz von Daten ist ein geschäftskritischer Erfolgsfaktor und eine Herausforderung für Unternehmen jeder Grösse. Dieser trägt Intel mit der neuen Intel® SSD Pro 2500 Serie Rechnung.

Der Wert eines Notebooks beträgt ca. 50’000 $[1]. Dies begründet sich durch verminderte Produktivität durch den Verlust von Daten, den Wiederherstellungsaufwand und den Ersatz der Hardware. Als Self-Encrypting Drives (SED) setzen die SSDs der Intel Pro 2500 Serie auf Hardware-basierte 256-bit Verschlüsselung. Daten werden dabei ohne Leistungsverlust geschützt. Die neuen Intel Laufwerke unterstützen den OPAL 2.0* Standard der Trusted Computing Group sowie Microsoft eDrive*. Weiterhin integriert sich die Pro 2500 Serie nahtlos in den McAfee ePolicy Orchestrator*.

Im Zusammenspiel mit der Intel® vPro™ Technologie, Intel® Setup und der Intel® Configuration Software lässt sich die Pro 2500 Serie aus der Ferne konfigurieren und überprüfen. Der Zustand der Festplatte kann remote kontrolliert werden und Fehler lassen sich von jedem beliebigen Ort beheben. Die ferngesteuerte Implementierung von IT-Richtlinien und -Protokollen führt zu einer gesteigerten Verfügbarkeit der Hardware und zu einer weiteren Reduzierung der Kosten.

Die Cloud Management Software von Wave Systems* ergänzt die Intel SSD Pro 2500 Serie um nützliche Werkzeuge zur Umsetzung von Privacy-Richtlinien. Sichere Audit-Protokolle garantieren eine aktive Verschlüsselung bei Verlust oder Diebstahl des Laufwerks. Zusätzlich eignen sich die neuen SSDs durch die umfangreiche Remote-Funktionalität ideal für den Einsatz rund um das Internet der Dinge und im Embedded-Bereich. So lassen sich etwa Digital Signage Anwendungen oder Bankomaten aus der Ferne überwachen und aktualisieren.

Die Intel SSD Professional Familie ist Teil des Intel® Stable Image Platform Programms, das einen leicht kalkulierbaren Wechsel von einer Technologiegeneration zur Nächsten ermöglicht. Die Verfügbarkeit und Unveränderlichkeit aller Komponenten und Treiber wird im Rahmen des Programms für einen Zeitraum von 15 Monaten gewährleistet. Damit werden sowohl der Wartungsaufwand als auch die Anforderungen an das IT-Personal minimiert.

Die neue SSD Familie wird als 2,5 Zoll- und M.2 Formfaktor, mit Kapazitäten zwischen 120 GB und 480 GB, erhältlich sein. Intel gewährt auf die Intel SSD Pro 2500 Serie eine fünfjährige, eingeschränkte Garantie. Die Laufwerke verfügen über fünf verschiedene Energieeinstellungen, die dazu beitragen, Leistung und Energieverbrauch an die jeweiligen Bedürfnisse der Nutzer anzupassen. Mit einer Annualized Failure Rate (AFR) von unter einem Prozent erzielen die SSDs der Pro 2500 Serie einen Spitzenwert im Vergleich zu anderen SSDs und HDDs, die in mobilen Umgebungen einen AFR von fünf Prozent und mehr aufweisen können.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

ADATA stellt mit der XPG V3 Serie neue DDR3 Overclocking Speicher vor

adataADATA™ Technology, ein führender Hersteller von Hochleistungs-Speichmodulen und NAND-Flash Speicherprodukten, stellt heute seine neuen XPG V3 DDR3 Speichmodule vor, die von 1600 MHz bis zu 3100 MHz verfügbar sein werden und mit einem neuartigen Heatspreaderdesign auftrumpfen. Die Dual-Channel Kits sind speziell für Gamer und PC-Enthusiasten entwickelt worden, um ultimative Leistung in Kombination mit Intel® Core™ Prozessoren der fünften Generation sowie der neuesten Z97-Plattform zu bringen.

Thermal Conductive Technologie für beste Wärmeableitung

Mit Geschwindigkeiten von bis zu 3100MHz, bei einer maximalen Bandbreite von 24.8 GB/s, hebt die XPG V3 Serie PC-Gaming auf die nächst höhere Stufe. Die Module unterstützen Intels Extreme Memory Profile (XMP) in der Version 1.3 und nutzen die Thermal Conductive Technologie (TCT), welche effektiv die Betriebstemperatur reduziert. Somit hat jeder Speicherchip direkten Kontakt mit dem Kühlkörper um sicherzustellen, dass die Chips und die Platine bei gleicher Temperatur arbeiten und die beste Performance liefern.

Herausragende Technologie für beste Stabilität

Dank der auswechselbaren Kühlrippen und dem 8-lagigen PCB mit 2 Unzen Kupfer, bietet die XPG V3 Serie überlegene Kühlleistung und somit stabilste Datenübertragung. Die 2 Unzen Kupfer mindern den elektrischen Widerstand stark ab und es wird somit weniger Strom verbraucht was für eine optimale Effizienz sorgt. Die verstärkte Kupferschicht trägt ebenfalls dazu bei, die Integrität der Signalübertragung durch niedrigere Elektromagnetische Interferenzen (EMI) zu verbessern, so dass Overclocker von der Stabilität und dem stabiles Signal profitieren und beste Benchmarkresultate erzielen können.

Schön und langlebig – innen und außen

Die auswechselbaren Kühlrippen können einfach ausgetauscht werden, so dass sich die XPG V3 Speichermodule dem Design des Gesamtsystems anpassen lassen. Ein weiteres Paar Kühlrippen befindet sich im Lieferumfang. Alle ADATA XPG Gaming-Module inklusive der hier genannten XPG V3 Serie sind zudem RoHS-konform und verfügen über eine lebenslange Garantie.

Produkt-Eigenschaften:

  • Auswechselbare Kühlrippen
  • Geschwindigkeit von 1600 MHz bis 3100 MHz
  • Unterstützt Intel XMP 1.3 (Extreme Memory Profile)
  • Unterstützt Dual-Channel-Modus
  • RoHS-konform
  • Entspricht JEDEC-Standards
  • Hochwertige 8-Layer-PCB mit 2 Unzen Kupfer für eine verbesserte Kühlleistung und eine höhere Effizienz
  • Thermal Conductive Technologie (TCT) für die Wärmeableitung
  • unterstützt die neueste Intel Z97 Plattform

Verfügbarkeit:

Die neuen ADATA XPG V3 Speichermodule werden in Kürze bei ausgewählten Händlern verfügbar sein und werden sich preislich minimal über den bereits seit geraumer Zeit erhältlichen ADATA XPG V2 Speichermodulen befinden.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Toshiba kündigt portable Festplatten Canvio Basics an

toshiba.1Die Storage Peripherals Division der Toshiba Europe GmbH (TEG) kündigt neue portable Festplatten der Serie Canvio Basics an. Die “Plug and Play”-Lösungen ermöglichen eine einfache und sichere Speicherung und Verwaltung umfangreicher Datenmengen. Ausgestattet mit einer USB-3.0-Schnittstelle bieten die schlanken und kompakten Festplatten extrem schnelle Datentransfers – sowohl am Schreibtisch als auch unterwegs.

Die Festplatten-Serie Canvio Basics umfasst mehrere Modelle mit Speicherkapazitäten von bis zu 2 TB (1). Damit steht genügend Platz für die Sicherung von Daten, Musik oder Fotos zur Verfügung. Die HDDs passen durch ihre geringe Größe praktisch in jede Jackentasche und können dadurch problemlos überallhin mitgenommen werden. Zum Schutz der Daten sind die Festplatten mit einem internen Schocksensor und der “Ramp Loading”-Technologie ausgestattet. Die neuen Festplatten sind für die sofortige Verwendung in Kombination mit Microsoft-Windows-Rechnern vorbereitet, ohne dass eine Softwareinstallation erforderlich ist. Auch ein Einsatz mit älterer Hardware ist problemlos möglich, da Abwärtskompatibilität zu USB 2.0 besteht.

Arnaud Bonvarlet, General Manager, Storage Peripherals Division, Toshiba Europe GmbH, sagt: “Privatanwender benötigen in immer stärkerem Maße schnelle, umfangreich ausgestattete Speicherlösungen für ihre digitalen Daten. Wir arbeiten kontinuierlich an der Entwicklung solcher Produkte, die zudem ein hohes Maß an Sicherheit bieten. Anwender suchen Lösungen, die mehr auszeichnet als eine einfache Backup-Funktionalität für zuhause. Deshalb bietet unsere HDD-Serie Canvio Basics eine hohe Datensicherheit, auch wenn die portablen Festplatten unterwegs verwendet werden.”

In der Festplatten-Serie Canvio Basics sind Modelle mit 500 GB, 1 TB oder 2 TB verfügbar. Alle Modelle zeichnen sich durch ihr zeitloses, klassisches Gehäuse in Schwarz aus. Die HDDs sind kompatibel mit Microsoft Windows 8.1, 8 und 7 und die Transferrate liegt bei bis zu 5 Gbit/s.

Die unverbindlich empfohlenen Verkaufspreise der ab August erhältlichen Festplatten liegen bei 55 Euro (500 GB), 69 Euro (1 TB) und 105 Euro (2 TB), jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gigabyte präsentiert das 17-Zoll-Gaming-Notebook P27G v2

giga.1GIGABYTE Technology, ein führendes Unternehmen in der IT-Branche, setzt mit dem ab sofort verfügbaren P27G v2 High-End-Gaming-Notebook neue Multimedia-Standards. Unter der sportlich orangenen Haube verbergen sich ein kräftiger Intel® Core™ i7-4710M-Prozessor und eine NVIDIA® GeForce® GTX 860M mit zwei Gigabyte Videospeicher, die gemeinsam das Herzstück bilden und das entspiegelte 17,3-Zoll-Display mit atemberaubender Grafik befeuern. Anspruchsvolle, bildgewaltige AAA-Titel bewältigt dieser Gaming-Bolide dabei spielendleicht auf höchsten Einstellungen. Das P27G v2 kommt in zwei verschiedenen Konfigurationen auf den Markt von denen beide jeweils 8 GB Arbeitsspeicher vorzeigen. Die zügige Datenspeicherung wird von einer 128-GB-SSD und einer 1-Terabyte-Festplatte übernommen. Ein Blu-Ray-Disk-Kombilaufwerk, insgesamt zehn Anschlussmöglichkeiten und ein 9-in-1-Kartenlesegerät verwandeln das P27G v2 in ein mobiles Multimedia-Center. Das kleinere Konfigurationsmodell glänzt hingegen mit einer 1-Terabyte großen HHD mit 5.400 U/Min und einem DVD-Brenner. Dabei steht es den Anschlussmöglichkeiten seines großen Bruders in nichts nach. Zusammen mit der Sound Blaster Cinema-Technologie sorgen zwei 2-W-Lautsprecher für ein cineastisches Spieleerlebnis. Das GIGABYTE P27G v2 ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.029 respektive 1.229 Euro im deutschen Handel verfügbar.

Mit der neuen Grafikkartengeneration von NVIDIA® erhielt auch das P27G v2 ein Update und überzeugt nun mit einer dedizierten GeForce® GTX 860M mit zwei Gigabyte Videospeicher. Zusammen mit dem leistungsstarken Core™ i7-4710M-Prozessor bietet das Notebook atemberaubend flüssige Spielgrafiken, die das matte Display bei einer Auflösung von maximal 1920×1080 in satten Farben wiedergibt. Das ausgeklügelte Sound-System und die Sound Blaster Cinema-Technology sorgen hingegen für eine äußerst realistische Sound-Kulisse der digitalen Schlachtfelder und lassen Spieler gänzlich in das Universum ihrer Lieblingsspiele eintauchen. Das P27G v2 unterstützt den RAID-0-Festplattenbetrieb, bis zu drei extrem schnelle mSATA-SSDs und eine 1-Terabyte-HDD und garantiert somit ausreichend Speicherplatz und eine rasante Datenspeicherung. Zur immensen Leistung, die das Notebook bietet, gibt es zusätzlich großzügige Anschlussmöglichkeiten, einen 9-in-1-Kartenleser und ein Blu-Ray-Kombilaufwerk, die das P27G v2 zu einem mobilen Desktop-Ersatz machen.

Eigenschaften des GIGABYTE P27G v2:

- NVIDIA® GeForce® GTX 860M GDDR5, 2 GB
- Intel® Core™ i7-4710MQ (3,5 GHz)
- Bis zu 24 GB Arbeitsspeicher
- Mattes, entspiegeltes 17,3-Zoll-Full-HD-Display
- Bis zu 3 mSATA-SSDs und eine 1-TB-Festplatte
- Blu-Ray-Brenner mit BDXL-Support
- Beleuchtete Tastatur mit Ziffernblock
- Sound Blaster Cinema-Technologie

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der dritte, elegante Ableger der Enthoo-Serie von Phanteks

phantekEnthoo Primo und Enthoo Pro bekommen Zuwachs! Der Midi-Tower Enthoo Luxe ergänzt die Phanteks Gehäuse-Familie in perfekter Art und Weise. Wie beim Primo kommt auch beim Enthoo Luxe an Oberseite und Front Aluminium zum Einsatz. In den beidseitigen “Kanälen” zwischen Chassis und Sidepanels untergebracht, erstrahlen die vorinstallierten LED-Leisten u. a. in Rot, Grün oder Blau und geben ihr Licht angenehm indirekt ab. Eine kleine Platine mit Anschlüssen für bis zu sechs 3-Pin-Lüfter fungiert als Hub und erlaubt dem Nutzer ein hohes Maß an Flexibilität. Das Phanteks Enthoo Luxe in Weiß oder Schwarz verbindet überdies einen günstigen Anschaffungspreis mit dem einzigartigen Design der Enthoo-Serie. Jetzt exklusiv bei Caseking!

Im vorderen, oberen Bereich sind drei ODD-Einschübe (natürlich tool-less) hinter Blenden verborgen, die erste Blende ist eine Klappe für die I/O-Ports, je zweimal USB 3.0 sowie 2.0 und Audio-Anschlüsse – und der LED-Button. Das Topteil setzt den Look nahtlos fort. Vorne exisitert nur ein beleuchteter Power-Button, dahinter liegen auch hier Lüfter-Slots für optionale Fans in 200, 140 oder 120 mm hinter schwarzem Mesh verborgen, ein 140-mm-Modell wartet ab Werk auf seinen Einsatz. Im Gegensatz zu vielen anderen Gehäusen hat Phanteks dem Enthoo Luxe nicht nur in Front und Boden, sondern auch hier einen entnehmbaren Staubfilter spendiert.

Sowohl in Deckel, hinter der Front, auf dem Boden als auch an der mit einem weiteren 140er-Fan vorausgestatteten Hecklüfter-Position lassen sich beim Phanteks Enthoo Luxe alternativ auch Wasserkühlungsradiatoren unterbringen. Im Deckel sogar Triple-Wärmetauscher bis 360 bzw. 420 mm, die allerdings nicht höher als 65 mm ausfallen dürfen, um nicht mit dem verbauten Mainboard zu kollidieren. Der Tray nimmt Platinen von Mini-ITX bis E-ATX auf und hinten neben den acht PCI-Slots lässt sich ein Wakü-Ausgleichsbehälter anschrauben.

Das Phanteks Enthoo Luxe besitzt wie das Primo ein kleineres Fenster im vorderen Bereich, hinter welchem auf dem geschlossenen Laufwerksschacht eine schicke Phanteks-Plakette zu sehen ist. Der Blick durch das große Hauptfenster offenbart neben vielen gummierten Kabeldurchlässen auch eine eigene, abgeschlossene Kammer (“PSU shroud”) für das ATX-Netzteil, das seine Frischluft von unten anzieht und seine Wärme nicht an die anderen Komponenten im Midi-Tower abstrahlt.

Die geöffnete rechte Gehäuseseite enthüllt weitere geniale Features, wie man sie schon vom Enthoo Primo kennt: Vorne sitzen zwei einzeln entnehmbare HDD-Käfige, die auch von hier aus mit 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerken zu beladen sind. Ganz hinten dagegen, auf der Rückseite des Motherboard-Trays, finden sich außerdem zwei zusätzliche 2,5-Zoll-Aufnahmen mit “Drop-n-Lock”-Mechanismus für je ein kleines Laufwerk. Dank der vielen Klettverschlüsse und Clips ist das Bündeln und Lenken von Kabeln sehr einfach zu bewerkstelligen, zumal dafür zwischen 2,7 und 3,9 cm Platz herrschen.

Und auch eine andere, enorm praktische Phanteks-Erfindung ist dort untergebracht. Eine kleine Platine mit Anschlüssen für bis zu sechs 3-Pin-Lüfter. Per SATA-Stromkabel werden diese vom Netzteil mit Strom versorgt. Der Clou aber ist, dass sie allesamt automatisch drehzahlgesteuert werden – und zwar in Abhängigkeit vom PWM-Signal, welches das verbaute Mainboard vorgibt. Dazu führt ein Extrakabel vom Lüfter-Hub zum 4-Pin-PWM-Anschluss der Hauptplatine. So lassen sich die drei vorinstallierten und drei weitere Lüfter synchron und temperaturabhängig regeln.

Der Phantkes Enthoo Luxe ist in zwei Farb-Varianten erhältlich, ab sofort vorbestellbar und ab Anfang Oktober bei www.caseking.de verfügbar. Der Preis beträgt 139,90 Euro.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sony kündigt das Xperia Style Smartphone an

sonySony Mobile schickt ein Supermodel auf den Laufsteg des Alltags: Das leistungsstarke und schlanke Xperia style betört mit einzigartigem Design im stilvollen Edelstahlrahmen und zeigt wahre Schönheit, auch von innen.

“Das Xperia style wurde mit viel Liebe zum Detail für all diejenigen entwickelt, die unverwechselbares Design in ihrem täglichen Leben wertschätzen. Das Xperia style ist mit der jüngsten Technologie von Sony ausgestattet – führende digitale Fotoexpertise und ein lebhaftes HD-Display inklusive. Das alles verbirgt sich in einem stylischen Edelstahlgehäuse. Die Kombination aus führender Technik und dem Premium-Design hebt das Xperia style von seiner Konkurrenz ab”, sagt Björn Bourdin, Director Marketing Sony Mobile Communications CU Central Europe.

Mit dem Xperia style hält man die Welt in einem stilvollen Edelstahlrahmen. Gefertigt aus hochwertigen Materialien, schmeichelt es nicht nur der Hand, sondern auch dem Auge. Gerade einmal 148 Gramm leicht und nur 7 Millimeter schlank, verkörpert das Smartphone Leichtigkeit und Freiheit und erweist sich dank des Edelstahlgehäuses dennoch als robust und langlebig. Für eine angenehme Haptik und sicheren Halt sorgt der matte Rücken des Gerätes.

Röter als Rot. Blauer als blau. Ausgestattet mit Sonys BRAVIA-Technologie, ermöglicht das Xperia style beeindruckende Ausblicke mit seinem hochauflösenden 5,3″ (13,5 cm) HD-TRILUMINOS Display mit Mobile BRAVIA Engine 2. Und zwar aus jedem Blickwinkel (IPS). Für Fotos und Videos, die der Realität gerecht werden, sorgt die überzeugende Kamera-Technik von Sony, die in dem schlanken Gehäuse steckt. Das Xperia style ist mit den führenden Cyber-shot-Eigenschaften ausgestattet und wartet mit einer 8 Megapixel-Kamera und Exmor RS Sensor auf. Mittels HDR lassen sich bewegende Momente als Video festhalten – auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Und die Auswahl an praktischen, spannenden und lustigen Foto-Apps für die Smarte Kamera sorgt dafür, dass Motive nicht nur aufgenommen, sondern auch angemessen zelebriert werden können.

Damit man das Leben in Echtzeit genießen kann hat das Xperia style einen 1,4 GHz-Quad-Core-Prozessor mit 1 GB RAM sowie LTE mit an Bord. Das Power-Paket ermöglicht brillante Grafik, blitzschnelles Surfen ohne Wartezeit, ruckelfreies Entertainment-Vergnügen via Livestream in HD, puren Musikgenuss und die Möglichkeit, die wertvollsten Highlights des Tages als Fotos oder Videos jederzeit zu teilen. Immer und überall.

Das Leben ist spannend. Das Xperia style ist dabei. Denn dank seines ausdauernden 2500 mAh-Akkus erweist es sich als treuer Begleiter. Mit dem bewährten STAMINA-Modus werden alle ungenutzten Programme heruntergefahren, sobald das Smartphone in den Standby kommt. So hält der Akku noch länger – komme, was wolle.

Das Xperia style wird Mitte des dritten Quartals 2014 exklusiv bei der Deutschen Telekom und ihren Partnern in den Farben Weiß, Schwarz und Violett für 349,- Euro (UVP) und schon ab 1,- Euro zum Beispiel im Tarif Complete S mit Handy erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

DirectX Version verifizieren

Wer wissen möchte, welche DirectX Version auf seinem System scharf geschaltet respektive maximal verwendbar ist, hat dafür mehrere Optionen:

1. wir rufen über Start ->ausführen ->dxdiag auf und bestätigen dies mit ok. Nachteil dieser Überprüfung ist allerdings, dass dieses windows-eigene Tool keine feine Abstufung der DirectX Versionen anzeigt. Es zeigt also nicht DirectX 11.1 oder 11.2 an, sondern lediglich 11.

2. wir geben in das Suchfeld dxdiag ein, mit dem gleichen Resultat

3. wir verwenden externe Programme wie bespielsweise …weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Roccat kündigt limitierte Kone XTD Optical Maus an

roccatROCCAT kommt den Wünschen seiner Fans nach und bringt die mehrfach ausgezeichnete Kone XTD mit einem optischen Sensor als limitierte Edition in den Handel. Die neue Kone XTD Optical verbindet die umfangreichen Features der Kone XTD und ist mit einem optischen Pro-Optic (R5) Sensor. Sie ist mit der beliebten ROCCAT ADCU (Adjustable Distance Control Unit) ausgestattet, um manuell im Treiber die Lift-Off Distanz anzupassen. Die Kone XTD Optical wurde speziell für Fans des Kone XTD Shapes entworfen, die gleichzeitig einen optischen Sensor bevorzugen.

Die Kone XTD Optical verfügt über die bewährte Easy-Shift[+] Technologie, einen ultra-schnellen 32-bit Turbo Core V2 ARM MCU Prozessor und 576kb On-Board Memory zum Speichern von Makros und Einstellungen direkt auf der Maus. Darüber hinaus gibt es die ROCCAT-typischen, frei einstellbaren Multicolor-Lichteffekte. Mit einer 1000Hz Polling Rate und einer Reaktionszeit von 1ms ist die Kone XTD Optical auch in hektischen Gefechten der ideale Begleiter.

“Wir wollten unseren Fans ein ganz besonderes Geschenk machen.” sagt René Korte, CEO und Gründer von ROCCAT. “Die Kone XTD Optical komplettiert die Kone Familie und sie erfüllt alle Anforderungen, die ROCCAT Fans von einem neuen Mitglied der Kone Serie erwarten. Wir freuen uns, die Kone XTD ab sofort mit zwei Leistungsstarken Sensortypen anbieten zu können”

ROCCAT™ Kone XTD Optical – UVP: 89,99 Euro

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Windows 8.1: Windows Update, Timing Probleme vermeiden

Die Thematik mag zunächst eigenartig klingen, gleichwohl existiert das “Problem”…

Es geht darum dass wir nach einem Systemstart von Windows 8 oder 8.1 uns angewöhnt haben, Windows Update aufzurufen, um nach neuen Windows Updates zu suchen. Diese Routine wird bei vielen Anwendern sicherlich ein Thema sein, zumal weder Windows 8 noch 8.1 in der Taskleiste anzeigen, ob neue Windows Updates vorhanden sind. …weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar