Aerocool zeigt das neue Xpredator Cube in 4 Farben

aerocoolAerocool präsentiert mit dem Xpredator Cube den neuen Kompaktableger der Gehäusereihe. Erhältlich in Schwarz, Weiß, Schwarz-Rot oder Schwarz-Orange, kommt der Xpredator Cube nicht nur im typischen Xpredator-Look daher, sondern beweist auch, dass das “Small Form Factor”-Format hervorragend mit High-End-Hardware vereinbar ist – inklusive massivem Aircooling (bis zu 6x 140 mm) oder üppiger Wakü (sogar 2x 280-mm-Radiator)! Die Kühlung der stärksten VGAs und CPUs ist so keinerlei Problem. Außerdem überzeugen die Xpredator-Würfel mit 2-Kammer-Layout, Tool-Less-Design, zwei vormontierten Lüftern (200 & 140 mm), Staubfiltern und integrierter Lüftersteuerung. Die Aerocool Xpredator Cubes sind ab sofort bei Caseking bestellbar.

Mit den Xpredator Cubes erweitert Aerocool seine beliebte Gehäusereihe und stellt die Möglichkeit in den Fokus, sehr kräftige Kleinstsysteme mit Mini-ITX- oder Micro-ATX-Mainboard als Herzstück zu bauen. Diese können entweder per massiv gutem Aircooling oder mittels üppiger Wasserkühlung auf Temperatur gehalten werden. Das Design des Cubes liegt ganz auf der Linie der Xpredator-Serie mit der markanten Mesh-Frontpartie, dem I/O-Panel mit zwei USB-3.0-Ports und zwei Lüftersteuerungs-Drehknöpfen sowie den keilförmigen Lüftungsklappen im Deckel.

Diese lassen sich für einen Silent-Betrieb entweder schließen oder für ein höheres Kühlpotenzial der darunter liegenden Lüfter (optional 2x 120 oder 140 mm) bzw. eines Radiators (bis 240 oder 280 mm) anwinkeln. Weitere Einbauplätze für 120er- oder 140er-Fans befinden sich im Heck (ein 140er ist bereits vorinstalliert) und hinter der schwarzen Lochgitter-Front, wo statt kleinformatiger Lüfter auch ein weiterer Dual-Wärmetauscher (240/280 mm) platzierbar ist, wenn man nicht beim großen 200-mm-Propeller bleiben will, der dort von Aerocool vorangebracht wird.

Der Aerocool Xpredator Cube kommt im modernen 2-Kammer-Design mit zwei getrennten Wärmebereichen. Die obere Etage ist dabei fast ganz allein der liegenden Mini-ITX- oder Micro-ATX-Platine, Grafikkarte(n) bis 34,5 cm und ggf. einem Prozessorkühler bis 19 cm Höhe vorbehalten, ein Rahmen für ein optisches Laufwerk und zwei 2,5-Zoll-Datenträger ist entfernbar. Im Erdgeschoss nimmt ein ebenfalls komplett entfernbarer HDD-Käfig bis zu drei 3,5- oder 2,5-Zoll-Speichermedien auf, große Festplatten werden außerdem werkzeuglos fixiert und durch Gummi entkoppelt.

Ebenso das ATX-Netzteil, das auch hier unterkommt und den kompletten Raum bis zur Front nutzen kann (mindestens 32 cm). Frischluft saugt es von der rechten Außenseite an und bläst sie nach hinten aus. Ein magnetisch haftender Filter schützt die PSU wirkungsvoll vor Staub. Ein Blick durch das oben angebrachte Window im linken Seitenteil des Xpredator Cubes offenbart lediglich die besonders ansehnlichen Hardware-Komponenten wie Mainboard, Kühler oder Grafikkarte. SSDs und Festplatten sowie Netzteil-Kabelstränge bleiben dagegen verborgen.
Die Aerocool Xpredator Cubes werden voraussichtlich ab 07. November in Schwarz für 74,90 Euro und in Schwarz-Rot, Schwarz-Orange sowie Weiß für einen Preis von je 79,90 Euro lieferbar sein. Wie immer nehmen wir unter www.caseking.de ab sofort Vorbestellungen entgegen.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Easypix präsentiert preisgünstiges „Einsteiger“-Smartphone

smart.1Die Anschaffung eines aktuellen, attraktiven und leistungsstarken Smartphone muss nicht zwangsläufig den eigenen Geldbeutel arg strapazieren. Es gibt auch preisgünstige und zuverlässige Alternativen. Das neue easypix Android-Smartphone „EasyPhone EP40“ ist eine gute Möglichkeit, die Finanzen zu schonen und trotzdem nicht auf Performance und Komfort zu verzichten.

So ist es mit dem EasyPhone EP40 zum Beispiel möglich, die Tarife von verschiedenen Anbietern miteinander zu kombinieren. Das funktioniert mit dem Dual-SIM-Karten-Slot ganz einfach. Dank des Dual-SIM-Slots lassen sich zwei verschiedene SIM-Karten gleichzeitig nutzen – beispielsweise eine geschäftliche und eine zur Privatnutzung. Zwei unterschiedliche Provider können dabei problemlos gleichzeitig genutzt werden.

Das EasyPhone EP40 überzeugt durch ein elegantes Design und solide Rechenpower zu einem sehr attraktiven Preis. Es verfügt mit dem Android-Betriebssystem 4.2.2 über uneingeschränkten Zugriff auf Tausende von Apps und ist mit ausgefeilter Technik ausgestattet. Beim Telefonieren bietet es jeglichen Komfort und auch der 1GHz Broadcom Dual Core Prozessor sorgt für eine beachtenswerte Rechenleistung beim Arbeiten, Surfen oder Spielen.

Mit der 2MP Dual-Kamera (2MP hinten, 0,3 MP vorne) kann man in jeder Situation hochauflösende Fotos aufnehmen oder per Skype Videoanrufe tätigen. Auch die Anschlussmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, denn das EasyPhone EP40 verfügt über ein internes 3G WCDMA-Modul, WiFi 802.11B/G/N, USB, GPS, und Bluetooth.

Das 3,97”/10 cm Multi-Touch-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln ist klar und scharf, und lässt sich bequem intuitiv mit den Fingern bedienen – perfekt zum Telefonieren, E-Mails und SMS schreiben und natürlich für höchsten Spaß beim Surfen im Internet. Das EasyPhone EP40 besitzt 512MB RAM und einen 4GB NAND-Flash-Speicher, der mittels MicroSD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden kann.

Das EasyPhone EP40 ist groß genug, damit man alle wichtigen Dinge auf dem Display unterbringen kann und klein und leicht genug, damit es in jede Hosentasche passt und jederzeit bequem mit einer Hand bedient werden kann. Das Gewicht beträgt nur 138 Gramm (mit Li-Ionen-Akku).

Ab sofort ist das EasyPhone EP40 zu einem empfohlenen Endkundenpreis von EUR 149,90 inkl. Mwst. im Fachhandel erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Creative Sound Blaster E5 – mobiles Hi-Fi

creativeCreative Technology Ltd. stellt seine Vorherrschaft im Bereich Soundkarten jetzt auch unterwegs unter Beweis – mit dem Sound Blaster E5. Der tragbare Kopfhörerverstärker mit eingebautem SB-Axx1-Audioprozessor macht Musik von Smartphone, Laptop oder Konsole zum Hi-Fi-Erlebnis. Smartphones, Laptops, Tablets – portable Computer regieren das moderne Leben. Sie sind überall dabei, leicht und kompakt gebaut, aber klingen auch mit den besten Kopfhörern meist nicht besser als gut.

Die akustische Gegenbewegung zum Klangminimalismus heißt Sound Blaster E5. Der mobile Kopfhörerverstärker bringt eine Phalanx an Eigenschaften mit, um auch Enthusiasten unterwegs fürstlich zu beschallen. Und das dank optischem Anschluss auch am Fernseher oder der PlayStation 4.

Wahlweise über USB, optischen Audio-Eingang, Klinke, NFC oder reguläre Bluetooth-Verbindung nimmt das Sound Blaster E5 Audioquellen aller Art an. Im Inneren arbeitet ein Digital-Analog-Konverter, Marke Cirrus Logic CS4398, um das Beste aus dem Eingangssignal herauszuholen, bevor es die beiden vergoldeten Kopfhörerausgänge erreicht. Dank Impendanz von 600 Ohm dürfen Nutzer bedenkenlos auch Hi-Fi-Kopfhörer an das Sound Blaster E5 anschließen – und davon sogar zwei auf einmal, um gemeinsam den voluminösen, hochauflösenden Klang zu genießen. Besonders praktisch ist diese Funktion etwa beim gemeinsamen Filmeschauen im Flugzeug oder der Bahn.

„Hochauflösend“, das ist beim Sound Blaster E5 keine Phrase, sondern Programm. In Zahlen: Stereo-Klang mit 24Bit und 192kHz. Dabei gibt das Sound Blaster E5 in der Standardeinstellung den Klang möglichst unverfälscht wieder. Wer Spiele spielt, Filme schaut oder seiner Musik dagegen das gewisse Extra verleihen will, aktiviert das SBX-Profil des Audioprozessors. Hierdurch verleiht das Sound Blaster E5 dem Klang – vor allem in Filmen – zusätzlichen Realismus oder, im Fall von Musik, einen kraftvolleren Bass und eine stärkere Dynamik.

Über die Sound Blaster Central App (erhältlich für iOS und Android) steuern Experimentierfreudige und Audiophile den Audioprozessor direkt an und ändern die Klangdynamik frei nach ihren Wünschen.

Dabei lassen sich auch die beiden eingebauten Mikrofone ansteuern, die das Sound Blaster E5 bei Bedarf bereit für Telefonate, Skype-Calls oder Ähnliches machen. Hierfür ist im Lieferumfang eine abnehmbare Halterung eingebaut, mit der sich das Sound Blaster E5 aufstellen lässt – etwa für eine ideale Ausrichtung bei Skype-Konferenzen oder für beste Bedienbarkeit, wenn das E5 als Aufnahmegerät zum Einsatz kommt.

Preise und Verfügbarkeit
Das Sound Blaster E5 ist ab November 2014 im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei EUR 199,99. Weitere Informationen zu diesem und weiteren digitalen Entertainmentprodukten aus dem Hause Creative finden Sie im Internet unter de.creative.com oder auf soundblaster.com. Folgen Sie Creative auch auf Facebook, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Quelle: Pressemitteilung

 

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Hinterlasse einen Kommentar

GALAX bringt gleich zwei neue NVIDIA GTX 970-Modelle

galaxGrafikkartenhersteller GALAX bringt gleich zwei neue Modelle aus der GeForce GTX 970-Reihe in den Handel. Sie sind mit der aktuellsten GPU-Architektur „Maxwell“ von NVIDIA™ ausgestattet und liefern erstaunliche Leistungen bei einer gleichzeitig deutlich gestiegenen Effizienz gegenüber früherer Grafikkarten.

Doch die neuen GALAX-Modelle bieten noch einiges mehr, wie z.B. die GALAX GTX 970 EX OC eine extreme Werksübertaktung, ein exklusives PCB-Design und benutzerdefinierte Spezial-Funktionen. Hinzu gesellen sich die aktuellsten Grafik-Technologien – wie z.B. NVIDIA™ Gameworks, GameStream und NVIDIA™ Super Resolution für volle 4K (max. 4096 x 2160 bei 60Hz) über HDMI. Die neuen Modelle sind außerdem DirectX 12-fähig und unterstützen Multi-Display-Gaming.

Die GALAX GeForce GTX 970 bietet eine Frequenz von 1050 MHz, die dank der GPU-Boost-Funktion* 2.0 noch deutlich auf 1178 MHz angehoben werden kann. Sie ist zudem mit einem 4GB GDDR5-Speicher ausgestattet und schafft hier eine Bandbreite von 224 GB/sec.. Insbesondere optisch opulente Games mit vielen Texturen profitieren von dieser schnellen Speicheranbindung. Die GTX 970 EXOC bietet bei der Speicherbandbreite die gleichen Daten – taktet jedoch höher. Sie erreicht Höchstwerte von 1126 MHz (Standard) sowie sagenhafte 1266 MHz (mit Boost). Die mit PCI Express 3.0 kompatiblen Grafikkarten verfügen zudem über alle Merkmale der GeForce GTX Maxwell-Reihe, wie NVIDIA TXAA Technology, NVIDIA FXAA und NVIDIA Adaptive Vertical Sync.

Die GeForce GTX 970 ist prädestiniert für Spiele. Die Leistungsdaten lesen sich dabei wie ein Bestseller – und bieten zusätzlich die neuesten NVIDIA-Technologien für fantastische Gaming-Erlebnisse. Für die starke Performance der Karten ist neben der Maxwell-GPU und den 1.664 CUDA-Cores aber auch der mit 4 GB sehr üppige GDDR5-Grafikspeicher mitverantwortlich. Selbst Grafiken und Videos lassen sich dank des riesigen Videospeichers problemlos bearbeiten.

Mit ihrer gnadenlosen Leistung sorgen die Karten für eine extrem hohe Bildqualität ohne größere Leistungseinbrüche. So können Nutzer ihre Spiele in extrem hohen Bildschirmauflösungen und mit allen Kantenglättungsmodi genießen, um auch bei der Nerven aufreibendsten Multiplayerschlacht stets die Oberhand zu behalten.

Dank einer Vielzahl von Monitoranschlüssen kann die GTX 970 echtes 3D Vision Surround auf bis zu 4 Monitoren realisieren. Mit den neuen Modellen können Gamer in absolute High-Definition-Erlebnisse abtauchen. So hat man seine Gegner schon anvisiert bevor diese einen auch nur erahnt haben.

Eine so hohe Gaming-Leistung will natürlich gut gekühlt werden, daher verbaut GALAX hier extrem leistungsfähige Lüfter, die dennoch leise arbeiten. Zudem können die Karten mittels der “Silence Extreme technology” im normalen Internetbetrieb sogar fast lautlos ihre Arbeit verrichten. Die Nvidia Geforce GTX 970 ist ein vergleichsweise günstiger Einstieg in die neue Maxwell-Generation. Dabei ist sie kaum langsamer als das Top-Modell GTX 980 – und so DIE neue Preis-Leistungs-Empfehlung im High-End-Segment.

Wer also ultimative Gaming-Leistung zum besten Preis-/Leistungsverhältnis sucht, der liegt mit den beiden neuen Grafikkarten-Modellen von GALAX goldrichtig. Mit den zahlreichen neuen Technologien, dem schnellen GDDR5-Speicher und dem geringen Geräuschpegel gehören die Karten zur absolut ersten Wahl für schnelle Gaming-Systeme.

Die neue GALAX GeForce GTX 970 EX OC mit 4GB DDR5 Grafikspeicher ist ab sofort für einen empfohlenen Endkundenpreis 329,90 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel sowie in allen führenden Online- und In-Store-Einzelhändlern weltweit erhältlich. Die neue GALAX GeForce GTX 970 wandert für einen EVP von 319,90 Euro inkl. MwSt. über die Ladentheke.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Synology® veröffentlicht die DiskStation DS415+

nasSynology® veröffentlicht heute die neue DiskStation DS415+, ein leistungsstarker 4-bay NAS-Server für die Zentralisierung der Daten, Datensicherungen und File-Sharing für KMUs und enthusiastische Heimanwender.

Die DS415+ ist mit einem Intel® Atom™ 2,4Ghz Quad-Core Prozessor inkl. AES-NI Hardware-Verschlüsselungs-Engine, einer Gleitkommaeinheit sowie 2GB DDR3 RAM ausgestattet. Die vier Festplatteneinschübe bieten viel Speicherplatz während die USB 3.0-, USB 2.0- und eSATA-Anschlüsse Verbindung und Zugriff zu einer Vielzahl von externen Speichergeräten ermöglichen. Die dualen LAN-Ports unterstützen Failover und Link Aggregation zur Erhöhung von Elastizität und potenziellem Datendurchsatz.

„Die DS415+ bietet mit diesen Spezifikationen und der DSM-Integration die beste Kombination aus Hardware & Software in ihrer Klasse. Damit liefert das Modell herausragende Geschwindigkeiten beim Datentransfer und bei der Verschlüsselung. Unternehmen und Privatpersonen können sich nun beruhigt zurücklehnen und bei der Absicherung Ihrer Daten eine gleichbleibende exzellente Leistung genießen”, sagt Michael Wang, Product Manager bei Synology Inc.

Als erstes DiskStation-Modell mit einer Quad-Core CPU und AES-NI Hardware-Verschlüsselungs-Engine liefert die DS415+ herausragende Leistung und beschleunigte Datenverschlüsselung, die wesentlich teureren High-End Servern ebenbürtig sind. Bei aktivierter Link Aggregation erreicht die DS415+ durchschnittliche Lese- & Schreibraten von rund 228 MB/s und 233 MB/s während beim Transfer verschlüsselter Daten ein erstaunlich gleich hohes Leistungsniveau von rund 232 MB/s Lesen und 213 MB/s Schreiben erreicht wird.

Die DS415+ wurde in Hinblick auf Energieeffizienz entwickelt. Damit erlaubt es den Anwendern, die herausragende Leistungsstärke ohne exzessiven Energieverbrauch zu genießen. Im HDD-Ruhezustand verbraucht die DS415+ lediglich 17,3 Watt und bei Volllast 46,2 Watt. Durch den signifikant niedrigeren Energieverbrauch im Vergleich zu anderen Servern gleicher Leistungsklasse reduziert die DS415+ die Betriebskosten. Anwender können damit höchste Performance nutzen, ohne eine horrende Stromrechnung befürchten zu müssen.

Die DS415+ wird vom intuitiven, webbasierten Betriebssystem DiskStation Manager (DSM) 5.0 betrieben. Durch die Bereitstellung zahlreicher Business-Anwendungen und die Zertifizierung für Virtualisierungsumgebungen wie VMware®, Citrix® und Hyper-V® erhöht die DS415+ die Arbeitsproduktivität und liefert dazu essenzielle Dienste in einem Gerät. Synology wurde mit dem PCMag Business Choice Award 2013 ausgezeichnet und erhielt die Höchstwertung in allen Umfragekategorien, einschließlich „Zuverlässigkeit“, „Gesamtzufriedenheit, „Qualität“ und „Weiterempfehlungswahrscheinlichkeit“.

Verfügbarkeit
Die DS415+ ist ab sofort weltweit verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

AMD Catalyst – der Treiber-Ratgeber -

treiber-controllcenter-kleinZu diesem Thema hatten wir in den letzten Jahren schon einige Artikel verfasst, die aber inzwischen allesamt als technisch überholt anzusehen sind. Nicht nur weil sich der Firmennamen von ATI zu AMD geändert hat, sondern weil sich auch technisch sehr viel getan hat, so dass wir gar nicht anders können, als das Thema neu aufzurollen und wesentlich differenzierter und detaillierter zu reflektieren. Euch erwarten also nicht nur Links und ein paar Screenshots, sondern ausführliche Installations und Deinstallationsanleitungen, damit ihr in der Lage seid, für eure AMD Radeon Grafikkarte das Optimum zu realisieren und das fängt eben mit genau diesen Themen an. Wer schon bei der Installation/Deinstallation Fehler initiiert, darf sich nicht wundern, wenn seine Grafikkarte weit weg von der bestmöglichen Grafikleistung agiert. Dabei berücksichtigen wir alle aktuellen Microsoft Betriebssysteme und werfen auch einen Blick zurück für die Windows XP Nostalgiker, dazu wünschen wir euch viel Vergnügen…weiterlesen bei PC-Experience.de

Veröffentlicht unter Artikel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

RAIJINTEK TRITON, die neue All-in-One-Wasserkühlung

tritonRaiJinteks erste Kompakt-Wasserkühlung Triton vereint bestmögliche Prozessorkühlung auf allen modernen AMD- und Intel-Sockeln mit einem Höchstmaß an individueller Anpassbarkeit. Den „High Performance“-Anspruch erfüllt dabei ein Waterblock aus vernickeltem Kupfer mit Mikrokanälen, der 240-mm-Wärmetauscher mit hoher Lamellendichte und die hochwertige Low-Noise-Pumpe mit Keramik-Achse und Grafit-Pipe. Die beiden 120-mm-Lüfter sind manuell regelbar und neben der vorab eingefüllten transparenten Kühlflüssigkeit treffen drei extra mitgelieferte Kühlmittelfarben (Rot, Blau und Grün) jeden Geschmack – und werden dabei von zwei integrierten LEDs erhellt! Die RaiJintek Triton ist ab sofort bei Caseking bestellbar. 

Mit der Triton wollen die RaiJintek-Designer es gleich richtig wissen und zeigen eine starke Kühllösung mit Doppel-Wärmetauscher, ausgetüftelter Pumpeneinheit und einem durch zwei LEDs beleuchteten Reservoir, das mit einer von vier gelieferten Flüssigkeiten (transparent, rot, blau, grün) befüllbar ist. Doch obwohl der Dualradiator mit seiner hohen Dichte an Aluminiumlamellen eine besonders große Wärmeabfuhrleistung aufweist, ist er wegen seines 240-mm-Formats doch kompatibel zu den meisten Gehäusen, die zwei 120-mm-Lüfter-Slots nebeneinander besitzen, zum Beispiel das RaiJintek Arcadia.

Schon zwischen CPU und Waterblock trumpft die Triton mächtig auf. Dessen silbern vernickelte Kupfer-Coldplate verfügt über Mikrokanäle und eine extragroße Fläche an winzig kleinen Kontakt-Fins. Zusätzlich sind zwei Flussrichtungen gegeben, wodurch dem flüssigen Kühlmittel eine besonders effektive Wärmeaufnahmekapazität gegeben ist. Doch zunächst einmal muss die Kühlflüssigkeit den Radiator erreichen, um die Wärme dort an die Umgebungsluft abgeben zu können. Dafür ist die ausgereifte Pumpeneinheit verantwortlich, die auf der Rückseite des Waterblocks angebracht ist.

Diese ist enorm performant und befördert bei 3.000 U/min Motorgeschwindigkeit 120 Liter pro Stunde durch das geschlossene Wakü-System. Damit ist die wirkungsvolle Kühlung nahezu jeder auf dem Markt befindlichen CPU möglich, das einfache und sichere Montagesystem deckt hierbei alle aktuellen Prozessorsockel AMDs oder Intels ab. Die beiden 120-mm-Lüfter auf dem Radiator lassen sich über eine manuelle Steuerung zwischen 1.000 und 2.600 U/min regeln, wobei maximal fast 170 m³/h Luft durch den 32 mm dünnen Radiator gedrückt werden.

Die RaiJintek Triton wird voraussichtlich ab Ende November für einen Preis von 79,90 Euro lieferbar sein. Wie immer nehmen wir unter www.caseking.de ab sofort Vorbestellungen entgegen.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

ADATA stellt den UV131 USB-Stick vor

adataADATA® Technology, einer der führenden Hersteller von Hochleistungs-Speichmodulen und NAND-Flash-Speicherprodukten, stellt mit dem UV131 seinen neuesten USB 3.0 USB Stick vor – eine günstige Alternative für preisbewusste Anwender. Mit einem robusten Gehäuse aus einer Zink-Legierung und seinem sportlich zeitlosen Design, vereint der UV131 Ästhetik und Robustheit.

Stil trifft Widerstandsfähigkeit

Sein beständiges Gehäuse in grauem Chrom-Design verleiht dem UV131 ein stilvolles und zeitloses Erscheinungsbild. Anwender auf der Suche nach hoher Qualität werden den UV131 mit seinem schlanken Äußeren und dem kappenlosen Design schnell zu schätzen lernen. Die in das Gehäuse des Sticks integrierte Öse macht es einfacher als je zuvor, den Stick zum Beispiel an einem Schlüsselbund zu befestigen. Dies macht ihn zu einem ständigen, kleinen und robusten Begleiter, der es ermöglicht immer und überall seine Daten zu speichern und mitzunehmen.

Schneller Datentransfer und Kostenlose Software

ADATAs UV131 verfügt über eine USB 3.0-Schnittstelle, die zu USB 2.0 Anschlüssen abwärtskompatibel ist, und bietet Datentransferraten von bis zu 40 MB/s. Verfügbar in 16GB, 32GB und 64GB Kapazität bietet der Stick zudem einen schnellen Datenzugriff. Käufer von ADATA USB-Flash-Laufwerken haben Zugang zu ADATAs kostenfreier “UFDtoGO” und “OStoGO” Software und alle ADATA USB-Sticks verfügen über eine lebenslange Garantie was zusätzliche Sicherheit verspricht.

Verfügbarkeit

Die neuen ADATA UV131 USB Sticks werden in Kürze bei ausgewählten Händlern zu den folgenden UVPs erhältlich sein:

– UV131 16GB: 7,99 Euro

– UV131 32GB: 13,29 Euro

– UV131 64GB: 28,29 Euro

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Exklusiv: Die erste NVIDIA GeForce GTX 970 mit Wasserkühler

kingmodAm 19. September hat NVIDIA die neuen Grafikkarten GeForce GTX 980 sowie GTX 970 mit der hocheffizienten Maxwell-Architektur der Welt präsentiert – und bereits jetzt können Wasserkühlungsfreunde die weltweit erste GeForce GTX 970 mit vormontiertem Wasserkühler bei Caseking bestellen! Der King Mod Service stattet dabei eine Inno3D GeForce GTX 970 OC HerculeZ X2 mit einem kompatiblen Wunsch-Kühler aus dem Hause EK Water Blocks oder aqua computer aus.

Die „King Mod Inno3D GTX 970 watercooled“ ist ab sofort unter der Artikelnummer SIGB-051 im Caseking-Shop (www.caseking.de) bestellbar. Unter der Artikelnummer SIGB-052 finden Hardware-Enthusiasten mit der „King Mod Ultimate Inno3D GTX 970 AIO KRAKEN watercooled“ außerdem eine Version der starken Grafikkarte mit einer vorinstallierten Kompaktwasserkühlung vom Typ NZXT KRAKEN.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

MSI präsentiert die neue GTX 900er Grafikkarten Serie

msi.1Mit den werksübertakteten Grafikkarten GTX 970 GAMING 4G und GTX 980 GAMING 4G präsentiert MSI zwei neue Modelle, die auf High-Performance-Varianten des Maxwell-Chipsatzes basieren. Während die günstigere GTX 970 GAMING 4G auf 1664 CUDA-Cores mit einem Takt von 1140 MHz (1279 MHz@Boost) setzt, bietet die GTX 980 GAMING 4G 2048 Cores bei 1216 MHz Takt (1317 MHz@Boost). Beide Karten können dabei auf großzügige 4 GByte GDDR5 Grafikspeicher zurückgreifen. Die 3-Way-SLI-fähigen-Modelle glänzen mit hoher Performance bei einem niedrigen Energieverbrauch von nur maximal 148 Watt (GTX 970) beziehungsweise 178 Watt (GTX 980).

Dank des weiterentwickelten Twin Frozr V-Doppellüfterkühlers im platzsparenden 2-Slot-Design und neuer Zero Frozr-Lüftersteuerung ist ein semi-passiver Betrieb möglich. Erst wenn Grafikchip (GPU) oder Spannungsregler (VRMs) eine Temperatur von über 60° C erreichen, starten die Lüfter. Fallen die Temperaturen auf unter 50°C, schalten sie sich wieder ab. Die Hybrid Frozr-Technik der GTX 980 GAMING 4G erweitert das Zero Frozr-Konzept durch separate Steuerung beider Lüfter. Je nach Hitzeentwicklung der GPU und VRMs reagieren sie getrennt voneinander und sorgen für eine gezielte Kühlung. Ihr Verhalten lässt sich vom Anwender mit Hilfe der Independent Fan Control Software individuell einstellen. Der Twin Frozr V setzt aber nicht nur neue Maßstäbe bei der Lautstärke sondern auch bei der Leistung. 100mm TORX-Lüfter mit jeweils sieben Standard-Rotorblätter und Dispersion-Blades, der überarbeitete Kühlkörper mit Kupferboden und vier Heat-Pipes stellen umfassende Reserven für 24/7-Gaming und extreme Übertaktung bereit.

Für maximale Stabilität und Langlebigkeit setzt MSI auch bei den neuen GAMING-Modellen auf hochwertige Military-Class IV Halbleiterkomponenten (Hi-Caps, Solid Caps, SFCs).

Während die GTX 980 GAMING 4G für den Anschluss von Monitoren drei Display-Ports, Dual-Link DVI und HDMI bietet, stellt die GTX 970 GAMING 4G dafür zwei Dual-Link-DVI, HDMI und Display-Port bereit.

Softwareseitig bietet die MSI GAMING App eine einfache Möglichkeit, die Leistung und Lüftertätigkeit der MSI Grafikkarten bedarfsorientiert per Mausklick zu regulieren. Neben der Wahl zwischen OC-, Gaming (Default)- und Silent-Modus, besteht außerdem die Option, genaue Einstellungen zur Farbdarstellung vorzunehmen. Fortgeschrittene Nutzer können mit der MSI Afterburner-Software Takt- und Lüftereinstellungen individuell in Profilen verwalten.

Die GTX 970 GAMING 4G ist ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 339,- Euro inkl. MwSt. verfügbar. Das High-End-Modell GTX 980 GAMING 4G wird ab Ende September für 569,- Euro inkl. MwSt. erhältlich sein. In einer limitierten Aktion liefert MSI beide Grafikkarten zum Verkaufsstart mit einem hochwertigen MSI GAMING Mouse Pad aus.

Quelle: Pressemitteilung

Veröffentlicht unter Produktneuheiten | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar